BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Lebens(t)raum Oberbayern: nachhaltig, persönlich, wertvoll - Tourismushelden bieten authentische Erlebnisse

Vorzeigeprojekte aus Oberbayern setzen auf Nachhaltigkeit

Oberbayern zählt zu den beliebtesten Reiseregionen Deutschlands. Nicht ohne Grund: Es verbindet auf besondere Weise eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft, gelebte Tradition und Innovation. Motor und Schwungrad für den Tourismus sind die vielen engagierten Menschen und Betriebe, die mit Kreativität, persönlicher Begeisterung und großem Engagement authentische Angebote kreieren und den Gästen unvergessliche Erlebnisse bieten.

Nachhaltigkeit - Vorzeigeprojekte aus Oberbayern dank Kompass © TOM-e.V.
Seit 2021 erzählt der Tourismus Oberbayern München (TOM) e.V. in seiner Kampagne „Tourismushelden Oberbayern" ihre Geschichten und gibt dem Tourismus in Oberbayern ein Gesicht. Damit der von den Tourismushelden mitgestaltete Lebens(t)raum Oberbayern noch lange erlebbar bleibt, setzt sich der Verband verstärkt für eine nachhaltige Entwicklung ein. Mit dem heute auf der CMT noch einmal vorgestellten Nachhaltigkeitskompass unterstützt der TOM e.V. Tourismusakteure und Betriebe dabei, ihre Angebote zukunftsfähig auszurichten. Zugleich zeigt die Broschüre eine Reihe von Beispielen auf, die Nachhaltigkeit in Oberbayern bereits vorbildlich leben.

Einer dieser Orte ist das Naturhotel Tannerhof in Bayrischzell. Die Tourismushelden Burgi von Mengershausen und Roger Brandes führen das 1905 gegründete Familienunternehmen mit dem Leitgedanken weiter, dass es dem Menschen langfristig nur gut gehen kann, wenn die ihn nährende Natur intakt ist. In seinem einzigartigen Konzept verbindet der Tannerhof als modernes Bergdorf Fasten, Gesundheit, Spa, Genuss und Kultur miteinander. Auch das Wellnesshotel Klosterhof in Bayerisch Gmain ist als Tourismusheld ausgezeichnet. Es kombiniert ökologische, ökonomische und soziale Aspekte in einem vollumfänglichen Ansatz. Das stilvolle, familiengeführte 4-Sterne-Superior Hotel ist nicht nur ein besonderer Ort der Ruhe und der Kraft mit einem herrlichen Blick auf das Bergpanorama des Berchtesgadener Landes. Es ist auch das erste Hotel in Deutschland, das nach den strengen Kriterien des EU-weit anerkannten "EU Ecolabels" zertifiziert wurde.
 
Als Vorbild im Bereich Mobilität ist der Klosterhof im Nachhaltigkeitskompass des Tourismus Oberbayern München e.V. aufgelistet: Das Hotel bietet ein umfassendes E-Mobilitätskonzept mit E-Fahrzeugen und -Fahrrädern für Mitarbeitende und Gäste, wobei zweitere gezielt bei der Anreise ohne Auto unterstützt werden.

Mit dem im Herbst 2022 erstmalig vorgestellten Leitfaden will der TOM e.V. die Leistungsträger mit konkreten Tipps und Anregungen aus der Praxis bei einer schrittweisen und langfristigen Entwicklung im Sinne der Nachhaltigkeit begleiten.
Ein Best Practice Beispiel im Bereich Ökonomie ist die Öko-Modell-Region Waginger See im Rupertiwinkel. Dank dieses Netzwerks können Betriebe hochwertige und vor allem lokale Bio-Lebensmittel einfacher beziehen. Das macht die Kulturlandschaft für Gäste noch attraktiver und trägt zur regionalen Wertschöpfung bei. Vorbild in Sachen Soziales sind die Platzl Hotels München, die sich vor allem durch einen wertschätzenden Umgang mit den Mitarbeitenden, der gesamten „Platzl-Familie", hervorgetan haben: Sie sorgen durch Incentives sowie Sport- und Weiterbildungsangebote als besonderen Service für die Beschäftigten für eine hohe Mitarbeiterbindung. Insbesondere in den aktuell herausfordernden Zeiten, in denen in der Branche erheblicher Fachkräftemangel herrscht, ist hiermit die Basis für den nachhaltigen Unternehmenserfolg und die Stammgastbindung gelegt.

Eine Übersicht über die derzeit rund 40 Tourismushelden und deren Geschichten und Angebote finden Interessierte unter Tourismushelden.Oberbayern.de.

Der Nachhaltigkeitskompass steht online unter Kompass.Oberbayern.de zum kostenlosen Download bereit.
 
In  den kommenden Ausgaben des Entscheider-Magazins forum Nachhaltig Wirtschaften werden weitere Helden und Aktionen vorgestellt.
 
Kontakt: Tourismus Oberbayern München (TOM) e.V. | miriam.hoerdegen@oberbayern.de | top.oberbayern.de

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 23.01.2023
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Die Weltgemeinschaft ist in Lebensgefahr!
In Anbetracht der aktuellen Oxfam-Studie fordert Christoph Quarch eine radikale Umverteilung
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

DFGE und MINT:

#GREENTEAM – die Nachhaltigkeitsinitiative der team energie

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • TourCert gGmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG