Künstliche Intelligenz hilft bei der Suche nach Spenden für die Ukraine

Selli AG unterstützt SOS-Kinderdorf bei Digitalisierung des Fundraisings

© istockNeue Spender gewinnen und bestehende Beziehungen pflegen sind Kernprozesse im Fundraising. SOS-Kinderdorf arbeitet seit diesem Jahr mit dem Schweizer Start-Up Selli AG zusammen, um das Fundraising bei privaten Förderern, Stiftungen und Unternehmen effektiver zu gestalten. Die Arbeit von SOS-Kinderdorf gewinnt angesichts der aktuellen Lage, in der Spenden aus Deutschland auch viele Kinder und Familien aus der Ukraine unterstützen, noch mehr an Bedeutung und die Optimierung von Prozessen spielt für nichtstaatliche Organisationen bei der Gewinnung von Spendengeldern eine wichtige Rolle.
 
„Eine erfolgreiche Akquise von Spenden hängt in hohem Maße davon ab, zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Personenkreis oder Organisation ansprechen zu können. Eine digitale Lösung, in der relevante Informationen vorgehalten werden, unterstützt diesen Prozess, erleichtert die Recherche und hilft uns dabei, mit unseren Ressourcen gezielter und damit erfolgsversprechender vorzugehen", erläutert Axel Haasis, Leitung Referat Private Förderer, Stiftungen und Unternehmen, der für die Zusammenarbeit mit der Selli AG verantwortlich ist. 
 
Der auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende „move Service" der Selli AG bietet ein digitales Portal, das große unstrukturierte Daten aus dem Internet wie Nachrichtentexte von Medien, Audio- oder Videodateien sowie strukturierte Daten etwa aus Handelsregistern und Kontakten aus Wirtschaftsnetzwerken fortlaufend verarbeitet und individuell für den jeweiligen Anwender konfektioniert. 
 
„Wir sind stolz darauf, dass wir mit unserer Kompetenz eine renommierte Organisation wie SOS-Kinderdorf, die eine so wichtige Arbeit für Kinder und Familien weltweit leistet, unterstützen können", sagt Almir Adrovic, Mitgründer der Selli AG. Wir hoffen, dass unsere „Sales Intelligence Services" nachhaltig dabei unterstützen können, dringend benötigte Spenden zu generieren."
 
Selli AG:
Das Schweizer Start-Up will eine neue Ära einleiten, um Vertriebsanwendern mit selbstlernenden, humanoiden KI-Produkten mehr Effizienz, Wachstum und letztlich mehr Work-Life-Harmony zu ermöglichen. Der Sales Intelligence Service „move" richtet sich branchenübergreifend an Unternehmen, mit dem Fokus auf Banken und Versicherungen. In den kommenden Jahren soll schrittweise ein Sales-Eco-System etabliert werden, welches insbesondere mobile Applikationen, Voice und Use Cases für alle Business-Anwender unterstützt. Neben den bestehenden Standorten in Cham, Zürich und Bratislava werden weitere internationale Standorte folgen. Die Selli AG wird von den Digitalisierungsexperten Almir Adrovic und Markus Paszt geleitet.  
 
Kontakt: echolot public relations, Philipp Nisster | nisster@echolot-pr.de | selli.ch | ch.inkedin.com/company/Selli-AG

Technik | Digitalisierung, 12.05.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
07
MÄR
2024
8. Pioneers of Change Online Summit - Motto "Mut zu Mut"
Ermutigende Impulse für unsere Zukunft
online
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Herber Rückschlag für Wirtschaft, Menschenrechte und Umwelt

REHAU schließt Vertrag für Windenergie ab

EU-Lieferkettengesetz: "Enthaltung Deutschlands unverantwortlich!"

Das neue forum ist da - Energiepraktikum in Kenia

Winkel, Ecken, Schrägen:

Green Solar GmbH: Ein Kärntner Pionier der Nachhaltigkeit im Energiebereich mit Plug & Play Lösungen

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Alpha IC veröffentlicht erste Gemeinwohlbilanz

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • toom Baumarkt GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.