Drei gute Gründe: Gut für mich. Gut für die Umwelt. Gut für mein Portemonnaie.

Mit toom gesund wohnen, an die Umwelt denken und gleichzeitig sparen

Immer mehr Verbraucher beschäftigen sich mit der Frage, wie sie ihr Konsumverhalten mit aktuellen Themen wie Umwelt- oder Klimaschutz in Einklang bringen können. Auch die Anforderungen an schadstoffarmes Wohnen und Energiesparen in den eigenen vier Wänden wird im gesellschaftlichen Kontext immer wichtiger – gleichzeitig besteht der Wunsch nach qualitativ hochwertigen Produkten zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. toom positioniert sich hier deutlich mit der Aussage „Gut für mich. Gut für die Umwelt. Gut für mein Portemonnaie." und stellt dabei den Dreifachnutzen für den Kunden in den Mittelpunkt.

Die neue Kampagne von toom macht auf gleich drei gute Gründe für einen Einkauf bei toom aufmerksam: 'Gut für mich. Gut für die Umwelt. Gut für mein Portemonnaie.' © toom / AdobeStock
„Das Wichtigste für uns ist und bleibt der Kunde", konstatiert René Haßfeld, CEO toom Baumarkt. „Mit dem Dreifachnutzen richten wir uns daher an den Erwartungen und Wünschen unserer Kunden aus. Denn wir bei toom stehen dafür, unseren Kunden ein bewussteres Leben zu erleichtern ", so Haßfeld weiter. „Gerade als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit bieten wir schon ein breites und nachweisbares Fundament an alternativen Produkten an. Außerdem können wir auf eine hohe Expertise zurückgreifen, um auch in Zukunft stetig weitere Alternativen anbieten zu können", betont Haßfeld.

Neue Kampagne rückt den dreifachen Kundennutzen ins Zentrum
Mit dem Start ins Frühjahr stärkt toom seine Position als grünes Handelsunternehmen und wendet sich auch mit einer großangelegten Kampagne im TV und Out of Home sowie Online und am Point of Sale mit klarem Versprechen an seine Kunden: „Gut für mich. Gut für die Umwelt. Gut für mein Portemonnaie." Damit verdeutlicht die Kölner Baumarktkette, dass Kunden auf hochwertige und nachhaltigere Produkte zu fairen Preisen vertrauen können. Das macht nicht nur erfolgreiches Heimwerken, sondern auch umweltfreundlicheres Einkaufen und ein bewussteres und gesünderes Leben in den eigenen vier Wänden leichter. 

Ausbau nachhaltigerer Produktalternativen
Fester Bestandteil der Unternehmensstrategie von toom ist seit Jahren eine nachhaltigere und umweltbewusstere Sortimentsgestaltung – insbesondere bei der toom Eigenmarke. Diese nachhaltigeren Produkte stehen für die Sicherstellung von sozialen Standards, einen schonenden Umgang mit Ressourcen sowie die Reduktion klimarelevanter Emissionen in der gesamten Produktionskette.

Basierend auf vier Säulen, bedeutet Nachhaltigkeit bei toom Verantwortung zu übernehmen: Die Säule „Grüne Produkte" legt den Fokus auf den konsequenten Ausbau nachhaltigerer Produktalternativen. „Energie, Klima und Umwelt" arbeitet daran, die rund 300 toom Baumärkte ressourcenschonend zu betreiben. Die Säule „Mitarbeiter" hilft, die richtigen Mitarbeiter für toom zu gewinnen und sie in allen Lebensphasen zu unterstützen. Im Rahmen der Säule „gesellschaftliches Engagement" unterstützt toom Organisationen, die Inklusion fördern und sich für obdachlose Menschen einsetzen.

Über toom:
Mit mehr als 330 Märkten im Portfolio (toom Baumarkt, B1 Discount Baumarkt und Klee Gartenfachmarkt), 15.500 Beschäftigten und einem Bruttoumsatz von über 2,6 Milliarden Euro zählt toom zu den führenden Anbietern der deutschen Baumarktbranche. Das Unternehmen gehört zur REWE Group, einem der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte die 1927 gegründete genossenschaftliche REWE Group einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro und ist mit ihren 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent. +++ Seit 2016 trägt toom das Zertifikat „audit berufundfamilie". Mit dem „audit berufundfamilie", einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, geht toom als Arbeitgeber zukunftsorientierte Wege und unterstützt seine Mitarbeiter in unterschiedlichen Lebensphasen und den damit verbundenen Herausforderungen.
 
Mehr Informationen zu toom finden Sie unter www.toom.de.
 
Kontakt: REWE Group, toom Baumarkt GmbH, Daria Ezazi, daria.ezazi@rewe-group.com

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 17.03.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Die „Energiekommune des Jahrzehnts“ setzt immer noch eins drauf
Wie Strukturwandel und Klimaschutz gelingen, das zeigen die Menschen im Rhein-Hunsrück-Kreis
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?

Ist das noch meine Meinung?

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

„Waldzukunft zum Anfassen“

Beitrag zum Klimaschutz und Hilfe für die Paranussbauern in Peru: der Erfolg von Tambopata

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen