Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Klimaschonend in den Urlaub!

Klimaschutz und Urlaub müssen sich nicht widersprechen

Urlaub und Klimaschutz sind kein Widerspruch - auch wenn die meisten trotz dieser Erkenntnis auch zu Beginn der aktuellen Sommerferien wieder auf übervollen Flughäfen oder in endlosen Staus festsitzen. 
 
Klimaschonend in den Urlaub mit der Bahn. © iStock / Oleh SlobodeniukDie Sommerferien stehen vor der Tür und ganz Europa ist in Ferienstimmung. Gleichzeitig redet - dank des Engagements von Fridays for future, aber auch wegen der Rekordtemperaturen im Juni - ganz Europa übers Klima. Klimaschutz wird immer mehr zum drängendsten Thema unserer Zeit. Ist Urlaub mit gutem Gewissen jetzt überhaupt noch möglich? Ja, denn Klimaschutz und Urlaub müssen sich gar nicht widersprechen - das zeigt Anderswo seit über 25 Jahren.
 
Marcella Müller hat ihre Lieblingsplätze in Europa. Bevor sie sich mit dem Thema Reisen und Klima auseinandergesetzt hat, ist sie gerne nach Kroatien oder an die spanische Mittelmeerküste geflogen. Dieses Jahr nimmt sie zum zweiten Mal den Zug nach Tarragona. Seit Ende 2017 fliegt sie gar nicht mehr.
 
Zu weit? Zu teuer? Zu langsam? "Das Ticket von Paris nach Barcelona hat pro Kopf 39 Euro gekostet", sagt die 30-jährige Anderswo-Redakteurin und Social Media-Expertin. "Wir haben früh gebucht und hatten Glück, diesen Sparpreis zu ergattern." Auf die Tagesreise von Köln über Paris, Montpellier und Barcelona am Mittelmeer entlang bis Tarragona freut sie sich besonders. Fliegen wäre tatsächlich schneller, aber die Bahnstrecke führt durch die schönsten Regionen Frankreichs und lässt viel Zeit zum Lesen, Reden und sich auf die Ferien einstimmen.
 
Klimabilanz
Während die Flugreise von Köln nach Barcelona und wieder zurück für Marcella Müller und ihren Partner ca. 1300 kg CO2 erzeugen würde, bleiben die beiden mit der Bahn bei unter 40 kg CO2 - was zugegebenermaßen auch am Atomstrom der französischen Staatsbahn SNCF liegt.
 
Die klimaschonendsten Verkehrsmittel sind neben den eigenen Füßen und dem Fahrrad jedoch immer der Zug und der Fernbus. Mit diesem CO2-Rechner können Sie sich den CO2-Ausstoß der verschiedenen Verkehrsmittel anschaulich vorrechnen lassen.
 
Reisen nach dem Anderswo-Prinzip
Das Reisemagazin Anderswo stellt nicht nur interessante und nachhaltige Reiseziele vor, die klimaschonend zu erreichen sind. Im umfangreichen Serviceportal rund ums Bahnreisen zeigt Anderswo auch, wie man per Bahn schnell und entspannt an alle Urlaubsorte in Europa gelangt. Wer immer noch denkt, dass es zum Flugverkehr keine Alternative gibt, kann sich hier ganz einfach vom Gegenteil überzeugen.
 
Was nach Anderswo-Überzeugung gar nicht cool ist: mit "Parents for Future" demonstrieren und die Familie im Urlaub in den Flieger setzen.
 
Kontakt: fairkehr GmbH | redaktion@fairkehr.dewww.fairkehr.de
 
 
Nachtrag der Redaktion:
Eine Leserin hat uns darüber informiert, dass u.a. Ferienwohnungen als Unterkunftsmöglichkeit eine klimaschonende Alternative zu Hotels sind. Familienfreundliche Unterkünfte können in dieser Suchmaschine ausfindig gemacht werden.

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 16.07.2019

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

"The Sustainable Quest" auf der re:publica

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

Sparda-Bank München setzt sich für Inklusion und Diversität am Arbeitsplatz ein

Inspiration, Klarheit und Empowerment

Stromspeicherlösungen

Metalle und Umwelt

Schmerzensgeld bei Verkehrsunfällen: Was Geschädigte wissen müssen

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG