Gemeinsames Engagement zur Vermeidung von Plastikmüll

Der Spezialist für Bürobedarf Novus Dahle kooperiert mit der Umweltorganisation One Earth - One Ocean e. V. zur Vermeidung von Plastikmüll in den Meeren

  • Novus Dahle unterstützt die Umweltorganisation One Earth - One Ocean e. V.
  • Spendenaktion zum Verkaufsstart der Novus re+new Hefter- und Locherserie aus recycelten Kunststoffen
  • Finanzierung von Bildungsaktionen in Schulen u. a. zu den Themen Gewässerschutz und Ressourceneffizienz 
Zum Verkaufsstart der Novus re+new-Serie, deren Hefter und Locher aus bis zu 95% recycelten Kunststoffen bestehen, hat Novus Dahle eine Spendenaktion gestartet. © Novus Dahle Ein gemeinsames Zeichen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit setzen der Spezialist für Bürobedarf Novus Dahle und die Umweltorganisation One Earth - One Ocean e. V. (OEOO) mit ihrer Kooperation zur Vermeidung von Plastikmüll in den Meeren. Der Verkaufsstart der neuen Novus re+new Produktserie mit hochwertigen Heftern und Lochern, die aus bis zu 95 % wiederverwerteten Kunststoffen bestehen, wird von einer Spendenaktion begleitet, deren Erlös OEOO zu Gute kommt. Der national und international agierende Verein setzt sich besonders für den Küsten- und Gewässerschutz ein und hat das Konzept der "Maritimen Müllabfuhr" zur Sammlung und nachhaltigen Verwertung von Meeresmüll entwickelt. Je nach Modell spendet das Unternehmen aus Lingen 50 Cent bzw. einen Euro pro verkauftem Gerät an die Organisation. Der Betrag wird unter anderem zur Finanzierung von Aufklärungs- und Bildungsprojekten zu den Themen Plastikvermeidung und -bekämpfung für Schülerinnen und Schüler in Grund- und weiterführenden Schulen eingesetzt. Bereits nach vier Monaten sind drei Viertel der ursprünglich innerhalb eines Jahres angestrebten Gesamtspendensumme von 10.000 € erreicht. "Die hohe Nachfrage seitens der Kunden zeigt, dass wir mit der neuen Produktserie den Zeitgeist treffen. Das Thema Reduzierung von Plastikmüll ist brandaktuell und Verbraucher berücksichtigen diesen Aspekt inzwischen bewusst bei ihrer Kaufentscheidung. Das wollen wir honorieren, indem wir die Spendenaktion erweitern, wenn das große Interesse an den Produkten anhält", erläutert Dominique Fanta, Sales Director Global Accounts & Europe. 

Der Hersteller hat den Aspekt Nachhaltigkeit auch in seine Unternehmensphilosophie aufgenommen. "Nur wenn wir die sozialen und ökologischen Auswirkungen unseres Handelns im Blick haben, werden wir der Verantwortung gerecht, die jeder für Mensch und Umwelt hat", betont Geschäftsführer Frank Indenkämpen. Konkret umgesetzt wird das Nachhaltigkeits-Konzept unter anderem im effizienten Umgang mit Ressourcen, zu dem neben der erneuten Nutzung von Materialien und der damit verbundenen Reduzierung des Rohstoffbedarfs die Bereiche Energieverbrauch und COEmissionsoptimierung gehören. Zudem soll der Einsatz umweltgefährdender Stoffe minimiert werden. Diesem Konzept folgend wurden beispielsweise die re+new-Produkte so entworfen und verarbeitet, dass sie sich ohne großen technischen Aufwand auseinanderbauen und sortenrein trennen lassen. Die Verpackung ist ebenfalls unter dem Gesichtspunkt Plastikvermeidung gestaltet. Sie besteht aus nicht beschichtetem Papier und auf ein zusätzliches Sichtfenster aus Folie wurde verzichtet. Die Geräte selbst sind in Seidenpapier eingewickelt statt in Folie. "Eine wichtige Rolle in Bezug auf Nachhaltigkeit spielt im Übrigen auch der Aspekt Qualität. Mit unseren äußerst langlebigen Produkten tragen wir nachweislich dazu bei, Müll zu vermeiden und Umweltbelastungen zu minimieren", ergänzt Indenkämpen. 
 
Mit dem Erlös der Aktion werden unter anderem Vorträge zum Thema Vermeidung von Plastikmüll in Schulen finanziert. © Axel Kelm Aus Sicht der Organisation One Earth - One Ocean e.V. ist aktiver Umweltschutz seitens der Unternehmen unabdingbar für eine Verbesserung der ökologischen Situation. "Wir arbeiten mit verschiedenen Unternehmen zusammen und sind froh, dass viele Firmen nun aufwachen und nachhaltigeres Handeln fördern", beschreibt der Vereinsgründer Günther Bonin. "Dazu gehört unter anderem die Müllvermeidung im Büroalltag. Ansatzpunkte gibt es hier genug: Vom Einwegkaffeebecher aus dem Automaten über Plastikverpackungen in der Kantine, Poststelle, etc. bis hin zum unnötigen Ausdruck." Die Kooperationen mit Unternehmen sind eine wichtige Unterstützung für die Projekte der Organisation, die sich über Sponsorengelder und Spenden finanziert. Der Beitrag von Novus Dahle wird beispielsweise für Vorträge und Workshops eingesetzt, in denen Kinder und Jugendliche in Schulen, an außerschulischen Lernorten sowie im OEOO Labor in Kiel die Themen Müll- und Plastikvermeidung, Gewässerreinigung oder Ressourceneffizienz kennenlernen. Die jeweiligen Aktionen sind dabei speziell auf das Alter und den Kenntnisstand der Zielgruppe abgestimmt und werden medial durch Bilder und Videos sowie teilweise Quiz- und Gewinnspiele aufgelockert. Der aktuelle Spendenstand ist unter novus.de/renew abrufbar. 

Über Novus Dahle 
Die Produkte und Systemlösungen der Novus Dahle GmbH helfen Menschen, komfortabler und effizienter zu arbeiten. Der Spezialist für innovative Bürotechnik steht für technisch anspruchsvolle Geräte sowie "German Engineering" und bürgt für ausgereifte Produkte auf hohem Qualitätsniveau. Novus Dahle ist eine Tochter der emco Group mit Hauptsitz in Lingen. Die Unternehmensgruppe ist mit weltweit 1200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 150 Millionen Euro international aktiv. 

Kontakt: Novus Dahle GmbH, Melanie Kalkmann | M.Kalkmann@emco.de | www.novus-dahle.com 

Umwelt | Naturschutz, 25.06.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
82346 Andechs
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Lernen von den Argentiniern
Christoph Quarch plädiert für eine einmalige Reichensteuer auch in Deutschland

Jetzt auf forum:

VAC 95+: Nachhaltiger Vakuumbeutel feiert Messe-Premiere bei der Biofach 2021

Transformationen zum Greifen nah

Das Problem der Lebensmittelüberschüsse lösen

Es kann so einfach sein – der IHK-Praxis-Leitfaden „Gewerbeabfall“

Schönfärberei statt Fakten

Wer, wenn nicht er?

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Followfood zahlt Impact Investor BonVenture aus

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen