Regenerative Agriculture Crash Course - 14-19 October 2024 |La Junquera, Murcia, Spain. Experience regenerative agriculture and landscape restoration through your own eyes

Next Economy Award

Deutschlands nachhaltigste Startups

Am 7. Dezember 2018 wurde der vierte Next Economy Award, Deutschlands Preis für „grüne Gründer", in Düsseldorf vergeben. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zeichnete die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. drei Startups aus, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen.

Social-Bee erhielt die Auszeichnung in der Kategorie 'People'. © Darius MisztalVor 1.200 Gästen aus Wirtschaft, Kommunen, Forschung, Politik und Zivilgesellschaft wurden am Freitagabend drei junge Unternehmen mit dem Next Economy Award geehrt. NUMAFERM entwickelte ein neues biotechnisches Verfahren zur Erzeugung von Peptiden und durfte den Preis in der Kategorie „Change" entgegennehmen. Die Auszeichnung in der Kategorie „People" erhielt Social-Bee, die eine Integration von Geflüchteten in den hiesigen Arbeitsmarkt ermöglichen. In der Kategorie „Resources" überzeugten SIRPLUS mit ihren „Rettermärkten" gegen Lebensmittelverschwendung. Die Auszeichnungen wurden von Staatssekretärin Claudia Dörr-Voß (BMWi), Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel und Dr. Achim Dercks (DIHK) überreicht.

Die NUMAFERM GmbH hat ein kostengünstiges biotechnisches Verfahren zur Herstellung von Peptiden entwickelt. Peptide sind Moleküle, die häufig als Wirkstoffe in pharmazeutischen Produkten eingesetzt werden und in der herkömmlichen Produktion sehr teuer sind. Das Verfahren des Startups ist ökologisch nachhaltig und kosteneffizient. NUMAFERM bietet Auftragsforschung und Etablierung von Produktionsprozessen für Peptide mittels eigener Technologie sowie auch bereits hergestellte Peptide zum Verkauf an. Das Unternehmen will die Herstellungskosten im Vergleich zu einem chemischen Verfahren um 90 Prozent senken und somit den weltweiten Zugang zu günstigeren Medikamenten ermöglichen.

Das Sozialunternehmen Social-Bee integriert mit seinem Geschäftsmodell Geflüchtete in den deutschen Arbeitsmarkt und die Gesellschaft. Das Unternehmen zeigt, dass Integration leicht machbar ist und sowohl für Geflüchtete als auch für die Gesellschaft einen Mehrwert bietet. Social-Bee hat das konventionelle Zeitarbeitsmodell sozial umgestaltet: Als zwischengeschalteter Arbeitgeber schützt das Startup seine Beschäftigten durch langfristige Kooperationen mit Unternehmen und leistet Unterstützung durch sozial-pädagogische Betreuung und Qualifizierungsangebote in Form von Sprachkursen und fachlichen Weiterbildungen. Das Ziel von Social-Bee ist die Vermittlung der Geflüchteten in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis.

SIRPLUS setzt sich aktiv gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein. Das Unternehmen verkauft bestens genießbare Lebensmittel, die andernorts aussortiert wurden, weil sie kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen, dieses überschritten haben oder nicht der Norm entsprechen. Die Lebensmittel werden online sowie in Berliner „Rettermärkten" vergünstigt verkauft. Hierfür kooperiert SIRPLUS mit Produzenten und Großhändlern, um deren überschüssige Lebensmittel aufzukaufen und wieder in den Kreislauf zurückzuführen. 800 Tonnen gerettete Lebensmittel können bereits verzeichnen werden. SIRPLUS will Verschwendung und Überproduktion nachhaltig reduzieren und die Ressourcen unseres Planeten schonen.

Die Expertenjury und das Kongresspublikum bestimmten am 7. Dezember 2018 nach Live-Pitches die Preisträger, die ein attraktives Paket aus Kommunikations- und Sachleistungen erhalten. Als Juroren wirkten Fachleute aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Gründerszene mit, aber auch Prominente wie Laura Chaplin, die sich als Gründerin einer eigenen Organisation für bessere Lebensbedingungen in Afrika einsetzt.

Weitere Informationen unter www.nexteconomyaward.de
 
Die Nominierten des 4. Next Economy Awards (in alphabetischer Reihenfolge):

Kategorie Change:
NUMAFERM GmbH (Sieger)
EntoNative GmbH
Intrapore GmbH
 
Kategorie People:
Social-Bee gGmbH (Sieger)
gemeinnützige CLIMB GmbH
Digital Career Institute gGmbH
 
Kategorie Resources:
SIRPLUS UG (Sieger)
BIO-LUTIONS International AG
SHIFT GmbH
 
2018 vergibt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zum vierten Mal den Next Economy Award. Der NEA ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Die Auszeichnung wird am 7. Dezember 2018 in verschiedenen Themenfeldern der Nachhaltigkeit vergeben. Der NEA will „grünen Gründern" und Sozialunternehmern Rückenwind verschaffen und Startups fördern, die den Wandel zur „nächsten", nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten wollen. Der Preis besteht neben der Statuette aus wertvollen Kommunikations- und Sachleistungen. 
 
Kontakt: Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Sebastian Klement | sk@nachhaltigkeitspreis.de

Quelle: DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Wirtschaft | CSR & Strategie, 08.12.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
JUL
2024
Exkursion Landesgartenschau Kirchheim "Naturgärten gegen Artensterben"
In der Reihe "Mein Klima: Im Garten, auf der Straße ..."
85551 Kirchheim
26
SEP
2024
Handelsblatt Tagung ESG-Reporting und -Steuerung 2024 - Ticket-Rabatt für forum-Leser
Wegweiser für nachhaltiges Wirtschaften
40211 Düsseldorf und online
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte

Respektvoll und voller Liebe: Öle in der Mehrweg-Flasche

Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme

forum bringt wieder jede Menge gute Nachrichten

Wichtiger Schritt auf dem Weg zur bilanziell CO2-neutralen Wertschöpfungskette

MBA für Zukunftsmanager*innen: Digitale Q&A-Mittagspause am 16. Juli

Der Baufritz-Klimagipfel. Die konsequente Konferenz.

Treffpunkt Netze 2024, 10.-11. Oktober in Berlin

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Protect the Planet. Gesellschaft für ökologischen Aufbruch gGmbH