Wildes Kamtschatka

Das größte Umwelt-Filmfestival ehrt Newcomer

Eine vulkanische Halbinsel am Ochotskischen Meer. So groß wie Deutschland. Größtenteils von Naturparks bedeckt. Von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Das russische Kamtschatka ist ebenso wild wie unbekannt. Für ihren Film über junge Bären auf der Halbinsel wurden die Autoren Irina Zhuravleva und Vladislav Grishin nun mit dem Newcomer-Filmpreis geehrt.
 
Das größte Umwelt-Filmfestival ehrt Newcomer. © dieUmweltDruckereiMinisterpräsident Winfried Kretschmann ist der Schirmherr des Filmfestivals und lobt die allgegenwärtige Leidenschaft für Natur und Film beim NaturVision. Diese ist auch beim Dokumentarfilm „Kamchatka Bears. Life Begins." von den russischen Jungautoren zu spüren, die gemeinsam mit ihrem Produktionsteam sieben Monate die einzigartigen Bilder für das Publikum einfingen.
 
Der Film zeigt, nur von Musik und Naturgeräuschen untermalt, das erste Jahr im Leben eines Kamtschatka-Bären. Die suggestive Bildsprache und die meditativ-ruhigen Kamerabewegungen der Dokumentation lässt den Zuschauer so tief in die Schönheit der Natur und das Erleben des jungen Tieres eintauchen, dass der nicht vorhandene Sprecherkommentar kaum bemerkt wird. Die reduktive Erzählweise besticht vielmehr durch präzise eingesetzte Musik, die die beeindruckenden Tier- und Landschaftsbilder szenisch untermalen.
 
dieUmweltDruckerei stiftet den Newcomer-Preis und ist sich mit der NaturVision-Jury einig, dass Irina Zhuravleva und Vladislav Grishin bereits mit ihrem ersten Film ein großer Wurf gelungen ist. © dieUmweltDruckereidieUmweltDruckerei stiftet den Newcomer-Preis und ist sich mit der NaturVision-Jury einig, dass Irina Zhuravleva und Vladislav Grishin bereits mit ihrem ersten Film ein großer Wurf gelungen ist.
 
Weitere Informationen:
 
Kurze Unternehmensdarstellung
dieUmweltDruckerei ist eine ökologische Online-Druckerei. Sie setzen auf ressourcenschonende Materialien und eine emissionsarme Produktion von nachhaltigen Printmedien. Sie verwenden ausschließlich 100 % Recyclingpapiere. Die von der Druckerei eingesetzten veganen Bio-Druckfarben basieren auf Pflanzenölbasis. Darüber hinaus arbeiten sie mit Strom aus erneuerbaren Energien. Alle unvermeidbaren CO2-Emissionen kompensiert die Öko-Druckerei durch Investitionen in Klimaschutzprojekte. Zudem engagieren sie sich für sozio-kulturelle Projekte und den Artenschutz.
 
Kontakt: dieUmweltDruckerei GmbH | kr@dieumweltdruckerei.dewww.dieumweltdruckerei.de

Umwelt | Naturschutz, 25.07.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
82346 Andechs
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Lernen von den Argentiniern
Christoph Quarch plädiert für eine einmalige Reichensteuer auch in Deutschland

Jetzt auf forum:

Essen ist systemrelevant und Marketing übernimmt Verantwortung

Frisches Obst und Gemüse auch im Winter

Mit Love The World stellt Desigual seine 100 % nachhaltige Kollektion vor

VAC 95+: Nachhaltiger Vakuumbeutel feiert Messe-Premiere bei der Biofach 2021

Erfolgsfaktor Gleichheit der Geschlechter

Projekt ANLIN geht in die zweite Runde

Grüne Displays für den Blauen Planeten

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence