B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

15 Unternehmen für den TRIGOS 2018 nominiert!

Österreichische Vorreiterbetriebe überzeugen die Jury durch ihre aktive Verantwortungsübernahme im Kerngeschäft sowie Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit

125 Unternehmen reichten 2018 für den TRIGOS ein - Österreichs renommierteste Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften. Eine 13-köpfige Jury bestehend aus ExpertInnen der Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft nominierte in einem zweistufigen Prozess 15 Unternehmen, die eine besondere Vorbildwirkung für verantwortliches Wirtschaften zeigen und so zur nachhaltigen Entwicklung Österreichs beitragen.
 
Hauptaugenmerk lag darauf, wie gut Betriebe die Herausforderungen der eigenen Branche erkannt haben und sich entsprechend im Kerngeschäft mit den Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft auseinandersetzen. Ebenso im Fokus der Jury: der Innovationsgrad, die Wirkung sowie die Zukunftsfähigkeit der eingereichten Initiativen, Maßnahmen und Projekte. Erstmalig wurde auch der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – gewertet.
 
 15 Unternehmen wurden in fünf Kategorien für den TRIGOS nominiert © TRIGOS

Die Nominierten des TRIGOS Österreich 2018:

 
Vorbildliche Projekte
  • Naturkind
  • Sto
  • Innsbrucker Immobiliengesellschaft
MitarbeiterInnen-Initiativen
  • Habibi & Hawara
  • Raiffeisen Informatik
  • Wiener Städtische Versicherung
 Internationales Engagement
  • HELIOZ
  • CONA
Regionale Wertschaffung:
  • MPREIS
  • Energiegenossenschaft Donau-Böhmerwald
  • HERKA
Social Innovation & Future Challenges
  • iss mich! Catering
  • Afb
  • Erste Bank
  • Goerner Group
Einen Überblick über alle nominierten Unternehmen sowie die ausführlichen Nominiertenbegründungen der Jury finden Sie in Kürze unter www.trigos.at/nominierung. Wer auf regionaler Ebene in Kärnten und Tirol für den TRIGOS Regional nominiert wurde, erfahren Sie unter:
 
Die Gewinner werden am 27. Juni im Rahmen der feierlichen TRIGOS-Gala in Wien bekanntgegeben. 
 
TRIGOS-Träger – Eine einzigartige Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft
Hinter dem TRIGOS steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die den Preis seit 2004 einmal jährlich an österreichische Vorzeigeunternehmen mit besonderer Verantwortungs-Übernahme vergibt. Die Träger des TRIGOS 2018 sind Caritas, GLOBAL 2000, Industriellenvereinigung (IV), Österreichisches Rotes Kreuz, respACT – austrian business council for sustainable development, Umweltdachverband sowie die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

 
Alle weiteren Informationen unter www.trigos.at.
 
Kontakt: Julia Huber/TRIGOS-Büro | j.huber@respact.at | www.trigos.at

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 15.05.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Prof. Dr. Michael John Gorman, Gründungsdirektor von BIOTOPIA, München

Jetzt auf forum:

Trendstudie Neo-Ökologie

Andreas Braun: Nachhaltig investieren – simplified

Peter Carstens: Das Klimaparadox

Dana Thomas: Unfair Fashion

In den Kommunen entscheidet sich die Zukunft…

Mülheim soll „Cradle to Cradle“-Zukunftsstadt werden

Höchste Qualität gehört zum PRIMAVERA Markenkern: Förderprojekt für beste Rohstoffe

Ab 2021 klimaneutral: 1. FC Köln erhält als erster Proficlub das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften“

  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.