Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Im forum-Interview: Das Studium für Zukunftsgestalter

Vernetzt denken Lernen

Der Studiengang Digital Transformation and Sustainibility" will der aktuellen Entwicklung Rechnung tragen. Im forum-Interview sprachen wir mit der Studiengangsleiterin Susanne Hensel-Börner. Sie ist seit 2009 Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Sales und seit 2012 Head of Department Marketing & Sales an der Hamburg School of Business Administration (HSBA)
  
Frau Hensel-Börner, was sind die Besonderheiten des neuen Studiengangs?
Prof. Dr. Susanne Hensel-Börner ist Studiengangsleiterin des MSc Digital Transformation & Sustainability. Im Interview erklärt Sie was die Studierenden erwartet. © HSBADigitale Transformation und Nachhaltigkeit sind die beiden zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Und doch hat es mich unendlich überrascht, wie neu und einzigartig die systematische Verknüpfung ist. Man könnte fast sagen, jede der beiden Szenen agiert in der eigenen Filterblase, ohne sich der naheliegenden und notwendigen Verbindung bewusst zu sein. Auch aus bildungspolitischer Perspektive sind die Themen noch sehr weit entfernt voneinander. Sehr häufig steht die Digitalisierung der Bildung im Fokus. Bildung für eine digitale Welt bedeutet aber viel mehr als das Erlernen von Programmiersprachen für alle.
 
An wen richtet sich das Programm?
Das Programm richtet sich zum einen an motivierte Bachelorabsolventen von Wirtschaftsstudiengängen, die sich in einem innovativen und anspruchsvollen Studium engagieren möchten; zum anderen bietet es Unternehmen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter weiterzubilden und eigene Unternehmensprojekte im Rahmen des Programms bearbeiten zu lassen.
 
Welches Ziel verfolgt das Curriculum?
Die Absolventen sollen ermutigt werden, sich in einer schnell wandelnden Welt zur nachhaltigen Verantwortung zu positionieren und ihren individuellen Beitrag zur Transformation der Gesellschaft zu leisten. Das können und sollen sie als eigene Unternehmer, als Fach- und Führungskräfte in Unternehmen und Non-Profit-Organisationen, als Wissenschaftler oder ganz allgemein als Zukunftsgestalter sein.
 
Wann geht´s los und wie groß ist der Zeitaufwand?
Der Studienstart ist ab Oktober 2018. Das Programm findet an zwei Tagen pro Woche in jeweils elf Wochen pro Semester statt. Die Studiendauer beträgt fünf Semester, und Bewerbungen sind ab sofort möglich. Mehr dazu findet man auf unserer Website.
 
Wie kann man Studierende unterstützen?
Das Programm basiert auf einem Studierenden-zentrierten Lehrverständnis. Innovative Methoden in der Lehre berücksichtigen unterschiedliche Lernwege und fördern und fordern die aktive Mitarbeit aller Studierenden in gleichem Maß. Dieses interaktive Lehrkonzept funktioniert nur in kleinen Gruppen. Ein solch intensiver Betreuungsschlüssel wirkt sich unmittelbar auf die Höhe der Studiengebühren aus. Unternehmen haben die Möglichkeit, in Form von Projekten mit dem Studiengangsteam zusammenzuarbeiten. Zudem besteht die Option, motivierten Studierenden in Form von Stipendien die Teilnahme an dem Programm zu ermöglichen und damit Botschafter für die siebzehn Sustainable Development Goals für Unternehmen und unsere Gesellschaft auszubilden.
 
Weitere Informationen finden Sie im forum-Beitrag „Vernetzt denken lernen" oder unter www.hsba.de.

Gesellschaft | Bildung, 10.04.2018
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2018 - Digital in die Zukunft? Tierische Geschäfte! erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Klima

Die Stromwende schreitet voran
Im Kreis Cochem-Zell ist ein virtuelles Kraftwerk entstanden
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG