Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

GREEN BRANDS Germany 2017

Hannes Jaenicke und 38 Marken ausgezeichnet

Die internationale Brand-Marketing-Organisation GREEN BRANDS zeichnete gestern Abend „grüne" Marken Deutschlands aus. Im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt wurden 38 Marken als GREEN BRANDS Germany geehrt. Hannes Jaenicke, bekannter Schauspieler und engagierter Umweltschützer, erhielt die Auszeichnung als „GREEN BRAND Germany Persönlichkeit 2017".

Hannes Jaenicke, bekannter Schauspieler und engagierter Umweltschützer, erhielt die Auszeichnung 'GREEN BRAND Germany Persönlichkeit 2017' (v.li.: Norbert R. Lux, Hannes Jaenicke, Fritz Lietsch) © Green Brands Organisation GmbHMit der Auszeichnung „GREEN BRAND" werden in diesem Jahr zum dritten Mal – nach 2013 und 2015 - in Deutschland ökologisch nachhaltige Marken geehrt, die auf das zunehmende Bewusstsein der Bevölkerung für mehr Nachhaltigkeit, Umweltschutz und gesunden Lebensstil reagieren bzw. von Beginn an so ausgerichtet sind. GREEN BRANDS honoriert damit die Verpflichtung der Marken zu Klimaschutz, Nachhaltigkeit und ökologischer Verantwortung.

Folgende Unternehmen und Produkte wurden ausgezeichnet und erhielten von Norbert Lux, dem Initiator und Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation sowie Dr. Friedrich Hinterberger, dem Präsidenten des Wiener Sustainable Europe Research Institut (SERI) die GREEN BRANDS 3D Trophäe aus biopolymerem Werkstoff sowie das Gütesiegel als „GREEN BRAND Germany 2017": Agrarfrost, dmBIO, greenYa, grün versichert, naturstrom, Neudorff, oeding print, ONE NATURE organic, RINN, SAVERO, ÜBERWOOD, UHU– ReNature, WELEDA.

Nach erfolgreicher Re-Validierung wurden nun ANNEMARIE BÖRLIND, Bad Brambacher, Creativhotel Luise, edding ecoLine, green care, LOGONA NATURKOSMETIK, Mönchshof BrauSpezialitäten, Print Pool, SANTE NATURKOSMETIK sowie WERKHAUS zum zweiten Mal ausgezeichnet und erhielten das Gütesiegel mit Stern.

ALANA, AlmaWin, Alterra NATURKOSMETIK, alverde NATURKOSMETIK, BioSeehotel Zeulenroda, Dwersteg, enerBiO, Frosch, Klar, Kneipp, lavera NATURKOSMETIK, MOLTEX nature no.1, PRIMAVERA, TECNARO und ViO haben die Re- Validierung bereits zum zweiten Mal erfolgreich bestanden und wurden dafür mit dem GREEN BRANDS Germany-Gütesiegel mit zwei Sternen geehrt!

Für seinen engagierten Kampf und seinen unermüdlichen Einsatz für Umwelt- und Tierschutz wurde Hannes Jaenicke als GREEN BRANDS Germany Persönlichkeit 2017 ausgezeichnet. Durch seine große Expertise führte Fritz Lietsch, Chefredakteur des Magazins forum Nachhaltig Wirtschaften, bereits zum dritten Mal in Deutschland - wie immer informativ und charmant - als Moderator durch den Abend.

38 Marken wurden als Green Brands Germany 2017 geehrt © Green Brands Organisation GmbHFritz Lietsch, der Hannes Jaenicke für die Auszeichnung als GREEN BRANDS Persönlichkeit der Jury vorgeschlagen hatte, betonte in seiner Laudatio, wie ungeheuer vielseitig und engagiert dieses Ausnahmetalent ist. „Sei es als Dokumentarfilmer, Bestsellerautor, Aktivist oder Schauspieler. Hannes brennt für das was er tut und das was er tut macht er zu 100%. Seine große Passion ist die Schauspielerei, doch sein Einsatz für Natur & Umwelt macht ihn einzigartig im Kreis seiner Kollegen aus Theater, TV und Film. Er lebt wovon er spricht und sein Einsatz gegen Plastikverschmutzung ist ebenso getragen von bedingungslosem Engagement und umfangreichen Know How wie sein Kampf gegen Wilderei und Elfenbeinhandel. Ich habe selten jemand getroffen der sich so kompetent und gleichzeitig pragmatisch für unsere Zukunftsfähigkeit einsetzt".

Hannes Jaenicke zeigte sich sehr begeistert von den ausgezeichneten Marken und war überrascht, dass er so viele noch nicht kannte. Er ist über den momentanen Stand der Nachhaltigkeitsbemühungen in Deutschland sehr betrübt und verzweifelt, wie wenig passiert und wie sehr die Arroganz der Macht noch immer das Heft in der Hand hat und uns damit in Richtung Abgrund führt. Seine Zunft - und hier vor allem das seichte Angebot der Medien - tragen zur Verblödung der Menschen bei. Umso wichtiger sind Kampagnen und Förderungen wirklich nachhaltig agierender Marken, wie es GREEN BRANDS seit Jahren erfolgreich praktiziert.

Beim Festakt wurde auch das Buch der GREEN BRANDS Germany 2017 vorgestellt, in dem alle ausgezeichneten Marken präsentiert werden. Das Buch beinhaltet überdies u.a. auch ein Interview mit Christian Felber zum Thema „ Eine Ökonomie der Verbundenheit – Der Wert des Gemeinwohls."

Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt sowie Prof. Dr. Maximilian Gege, Vorstand des B.A.U.M. e.V., heben in ihren Grußworten den hohen Stellenwert der Auszeichnung und den dadurch so wichtigen Motivationsschub für die Unternehmen hervor, ihren eingeschlagenen Weg der Nachhaltigkeit fortzusetzen.

Über GREEN BRANDS:
GREEN BRANDS ist eine internationale, unabhängige und selbständige Brand- Marketing-Organisation und verleiht in internationaler Zusammenarbeit mit Markt- und Meinungsforschungsinstituten sowie unabhängigen Institutionen und Gesellschaften im Umweltschutz-, Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Bereich das GREEN BRANDS- Gütesiegel.

Das Verfahren zur Auszeichnung der GREEN BRANDS ist weltweit einzigartig und gliedert sich in drei Phasen. Marken qualifizieren sich aufgrund einer repräsentativen Befragung der Bevölkerung durch das internationale Institut Ipsos oder aufgrund der Nennung durch eine NGO, einen Interessensverband oder ein Jury-Mitglied für das aufwendige GREEN BRANDS-Validierungsverfahren. Erst bei Erreichen der festgelegten Benchmark auf dem GREEN BRANDS-Index entscheidet die hochrangige Jury -als finale Instanz - über die Auszeichnung und Verleihung des Siegels.


Die Jury-Mitglieder der GREEN BRANDS Germany 2017 sind:
  • Prof. Dr. Carsten Baumgarth, Professor für Marketing an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin,
  • Markus Blaschyk, Geschäftsführer Institut für Wirtschaft und Umwelt IWU Magdeburg,
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungs-Leiterin Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin),
  • Prof.Dr. Dennis Lotter, Managing Partner von BENEFIT-IDENTITY - Agentur für Markenintegrität,
  • Marcus Noack, Gründer und Geschäftsführer des grünen Online- Magazins lifeVERDE.de und Jobverde.de,
  • Martin Oldeland, Mitglied des Vorstands Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management – B.A.U.M. eV,
  • Peter Parwan, Gründer und Betreiber der Nachhaltigkeitsplattform LOHAS.de,
  • Gerd Pfitzenmaier, Chefredakteur des global Magazins, Dr. Iris Pufé, Nachhaltigkeitsexpertin,
  • Prof. Dr. Stefan Schaltegger, Centre for Sustainability Management an der Leuphana Universität Lüneburg,
  • Dr. Stefan Hermann Siemer, Ambulanz für neue Kommunikation Marken- und Kommunikations- sowie Nachhaltigkeits-Stratege und
  • Tina Teucher, Sustainable Matchmaker, Moderatorin, Speakerin, Autorin und Dozentin für Nachhaltigkeit & CSR.
Das internationale Auszeichnungsverfahren für ökologisch nachhaltige Marken wurde nach über vierjähriger Entwicklungszeit 2011 erstmals in Österreich und 2012 in Deutschland realisiert und dabei konnten in beiden Ländern bereits über 140 Marken ausgezeichnet werden.

Das GREEN BRANDS-Verfahren soll in den kommenden Jahren in über 20 weiteren Ländern realisiert werden; zur Zeit beginnt der Aufbau in der Schweiz.

Kontakt: Norbert Lux, Green Brands Organisation GmbH
office@green-brands.org | www.Green-Brands.org

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 14.11.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
JUN
2022
Innovationsforum Energie
Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung
CH-8006 Zürich
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Frankfurter Studentin unterstützt Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Designwettbewerb Mythisches Griechenland unterstützt Meeresschutzgebiet

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten

Nachhaltige Lernerfolge durch E-Learning

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

Dr. Gerd Müller und 65 Marken als GREEN BRANDS Germany ausgezeichnet

Zèta x Nespresso: ein Schritt nach vorne in der Kreislaufwirtschaft

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG