B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

UNO in der Krise?

25.10.2017, 19:30 - 21:30 Uhr, 10551 Berlin

Podiumsgespräch in Berlin

Der Verein „Haus für die Vereinten Nationen" lädt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN), dem World Future Council (WFC), dem Fachausschuß für Internationale Politik, Frieden und Entwicklung (SPD Berlin), und dem Sekretariat für Zukunftsforschung an der FU Berlin (SFZ) herzlich ein.
 
UNO in der Krise? UNO-Reform zur Sicherung der Menschenrechte und des Friedens weltweit 

Wann? 
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:30 – 21:30 Uhr
 
Wo?  
Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin-Mitte

Es beunruhigt die meisten Menschen weltweit, dass ein noch amtierender amerikanischer Präsident mit starken Sprüchen, Kriegsdrohungen sowie menschenunwürdigen Beleidigungen und Handlungen die Menschheit gefährdet. Soeben hat er in der Vollversammlung der UN zudem dazu beigetragen, dass die Krise der UNO weiter verschärft wird.

Wir erinnern in leichter Abwandlung an einen berühmten Satz von Willy Brandt: "Ohne Frieden und Einhaltung der Menschenrechte ist in dieser Welt alles nichts.”

Im Bewusstsein, dass es nur eine Weltorganisation gibt und diese prinzipiell die richtigen Wege in eine zukunftsfähige Zukunft weist, arbeiten die hier einladenden Organisationen zusammen. Wir wollen gemeinsam noch mehr Schubkraft für das zivilgesellschaftliche Engagement für Frieden,Völkerverständigung und Einhaltung der Menschenrechte erbringen.

Programm

Begrüßung: Prof. Dr. Rolf Kreibich; Vorsitzender "Haus für die Vereinten Nationen e.V." / World Future Council

Podiumsgespräch / Plenumsdiskussion mit
  • Hannah Birkenkötter:
    Mitglied des Bundesvorstandes der DGVN; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Verfassungsrecht und Rechtsphilosophie,  Humboldt-Universität zu Berlin
  • Prof. Dr. Klaus Hüfner:
    Ehrenvorsitzender Berliner Komitee für Unesco-Arbeit e.V.; Ehrenmitglied und ehem. Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission
  • Dr. Gunter Pleuger:
    Staatssekretär im Auswärtigen Amt a.D.; ehem. Leiter der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den VN in New York; Mitglied des Vorstand des „Haus für die Vereinten Nation e.V."
  • Philippa Sigl-Gloeckner:
    Analyst Office of the President „The World Bank – Innovbation Lab"; Advisor to the Minister of Finance and Development Planning, Liberia

Einführung und Moderation:
  • Dr. Kerstin Leitner:
    ehem. Beigeordnete Generaldirektion der WHO Weltgesunheitsorganisation; UN-Mitarbeiterin 1975-2015; Mitglied des Präsidiums der DGVN                              
Im Anschluß an die Eingangsdiskussion durch die Podiumsteilnehmer wird das Plenum einbezogen.

Schlusswort:
Karl-Heinz Niedermeyer; Vorsitzender des FA Internationale Politik, Frieden und Entwicklung der SPD Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte Anmeldung unter: martin.lenk@world-heritage-watch.org

https://www.worldfuturecouncil.org/de/die-uno-in-der-krise-podiumsgespraech-berlin/

Veranstalter: Verein „Haus für die Vereinten Nationen"



Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


21
JUN
2019
Reasons for Hope
Ein Abend mit Jane Goodall
80939 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Das heilige Spiel
Warum Fußball ein Geschenk des Himmels ist




  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!