BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Verbindungen entwickeln

19.3.2015, 10178 Berlin

Mit CSR und Sozialen Kooperationen Zukunft gestalten. UPJ-Jahrestagung.

Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und Volunteering sind keine Fremdworte mehr in der Wirtschaft, für zivilgesellschaftliche Organisationen sowie für Politik und Verwaltung. Seit über 15 Jahren sind praktische Erfahrungen mit sozialen Kooperationen, mit Strategien und dem Management verantwortlicher Unternehmensführung, mit Instrumenten und Methoden entstanden, die immer weitere Verbreitung finden.

Dass CSR einen Beitrag für eine zukunftsfähige Entwicklung und wirtschaftlichen Erfolg leisten kann, ist anerkannt. Das Potenzial für neue gesellschaftliche Problemlösungen wird gesehen. Doch wie geht es weiter?

Die Jahrestagung des UPJ-Netzwerks am 19. März 2015 im Roten Rathaus in Berlin bietet für den Austausch über diese Frage eine ideale Plattform. Diskutieren Sie mit über 250 Experten und Verantwortlichen aus großen und mittelständischen Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, Bund, Ländern, Kommunen, Wissenschaft und Verbänden über Themen, die in der nächsten Zeit "dran" sind!

Auf der Agenda der Jahrestagung des UPJ-Netzwerks stehen Beiträge u.a. von Staatssekretär Gerd Billen (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz), Christoph Schmallenbach (Mitglied des Vorstands Generali Deutschland Holding AG), Prof. Dr. Dirk Matten (Hewlett Packard Chair in CSR Schulich School of Business, York University Toronto), Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky (Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW), Prof. Dr. Thomas Beschorner (Direktor Institut für Wirtschaftsethik Universität St. Gallen), Susanne Gasde (Leiterin des Referats CSR - Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen im Bundesministerium für Arbeit und Soziales), Stefan Crets (Executive Director CSR Europe), Oberbürgermeister Sven Gerich (Landeshauptstadt Wiesbaden), Prof. Dr. Harald Welzer (Stiftung FuturZwei / Rat für Nachhaltige Entwicklung), Prof. Dr. Johanna Mair (Hertie School of Governance / Stanford University), Prof. Dr. Josef Wieland (Zeppelin Universität Friedrichshafen) und Katharina Heuer (Deutsche Gesellschaft für Personalführung).

Weitere Impulse bringen u.a. ein Active Philanthropy, Brochier Holding, Commerzbank, CSR NEWS, Deutsche Post DHL, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutsches Global Compact Netzwerk, DGFP, Dibella, Dr. Ausbüttel & Co., Engagierte Stadt, Freiwilligenagentur Halle, Freshfields, Generali Zukunftsfonds, GIZ, Intel, Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern, Manpower, Nassauische Heimstätte, Phineo, Proboneo, Rat für Nachhaltige Entwicklung, SAP, Schneider Electric, startsocial, Sternenfischer, Switcher, UPJ und Veolia.

Es erwarten Sie Vorträge, Fallbeispiele, Debatten und ein interaktiver Know-how-Transfer zu Entwicklungen verantwortlicher Unternehmensführung wie etwa Engagement für die Entwicklung der Stadtgesellschaft, Verantwortung in Lieferketten, Pro bono und kompetenzorientierte Kooperationen, Wirkungsmessung und Berichterstattung, Corporate Impact Investing, Verankerung von Corporate Volunteering, Alternsgerechte Arbeitswelt, Europäische Perspektiven von CSR sowie Unternehmen und Menschenrechte.

Programm und Anmeldung unter

http://www.upj.de/jahrestagung

Veranstalter: UPJ e.V.


     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Werden wir künftig (noch) länger arbeiten müssen?
Christoph Quarch fragt sich, warum so viele Menschen Arbeit nur noch als etwas erleben, das sie möglichst schnell hinter sich lassen müssen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Gold für KAISER+KRAFT

toom begrüßt Unterstützung des BMEL zur Torfreduktion

Klimaneutrale Hanschuhe, entwickelt in Tirol

ESG-Ratings:

Warum Sie Windows 11 von it-nerd24 kaufen sollten

Krieg zerstört zu viel

Zum Valentinstag: Heiße Geschenke von Feuerwear für die Liebsten

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • toom Baumarkt GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH