Summit Umweltwirtschaft.NRW

10.12. - 11.12.2019, 45131, Essen

Branchentreff der Umweltwirtschaft in NRW

Das dritte Gipfeltreffen der Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen steht im Zeichen des offenen Austauschs. Am Einführungsabend werden spannende Vorträge von Landesumweltministerin Ursula Heinen-Esser, Prof. Dr. Eckard Minx (Vorstandsvorsitzender der Daimler und Benz Stiftung) und Marco Voigt (Mitgründer des GREENTECH FESTIVAL) rund um die Zukunft der Umweltwirtschaft geboten. Die Künstlerin Chagall vereint in ihrer Performance elektronische Klangwelten mit Technologie und Gesang. Die Sieger im KUER.NRW Gründungswettbewerb werden prämiert.
 
Am zweiten Tag besteht die Möglichkeit zum Austausch von Ideen, Erfahrungen und Wissen in Meeting-Points, Impulsvorträgen in Dialog-Arenen und geplanten und spontanen Workshop-Sessions. Matchmakings bieten Gespräche zwischen Führungsnachwuchs und Unternehmen. Weitere Highlights: Eine Ausstellung zu Angeboten der Umweltwirtschaft, ein Live Hochschul-Casting „Kluge Köpfe der Umweltwirtschaft", Graphic Recording, Video-Botschaften und weitere Sidekicks.

Hier finden Sie Informationen zum Programm und Anmeldemöglichkeiten für Besucher und Aussteller.

www.knuw.nrw

Veranstalter: Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW


     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
DEZ
2021
14. Deutscher Nachhaltig­keitspreis
Zwei Kongresstage, zwei Preisverleihungen.
40474 Düsseldorf und digital
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Der einzige Weg aus der Klimakrise heißt: Weniger!
Christoph Quarch hat sich vom Auftakt der COP 26 nicht viel erwartet, aber den Klimawandel durch CO2-Emissionshandel zu bekämpfen, erscheint ihm wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

(Weihnachts-)rituale boostern das gesellschaftliche Miteinander

Raum wirkt... von Ursula Spannberger

Ein bedeutender Beitrag zum umweltfreundlichen Reifen

Wie die Deutschen über Geld denken und damit umgehen

„Green" ist das neue „Black"

ManpowerGroup übernimmt Vorreiterrolle im Klimaschutz durch externe Validierung der Klimaziele

Unterstütze die Transformation mit dem turtuga „Spende-Kalender Advent 21“

Food 4 all: Ernährung weltweit und nachhaltig sichern

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)