Jahreskongress des AKJ-Automotive, 9.-10. April 2024 in Saarbrücken

NEUSTART Automotive? – Wo geht jetzt die Reise hin?

Transformation im neuen Umfeld und mit neuen globalen und lokalen Vorzeichen. Strategien und Wege für mehr Geschwindigkeit und Absicherung der Transformation im Produkt, in der Fabrik und für die Supply Chain.

© AKJ AutomotiveEs ist nicht einfach für die deutschen Hersteller, Zulieferer und Logistikdienstleister, mit den aktuellen Verwerfungen auf den Märkten, dem Produktdruck neuer Fahrzeug-/Antriebsgenerationen und der jetzt erkennbaren Kosten-/Preis-Relationen der Hersteller und Zulieferer zurechtzukommen.

Die Nachfrage insgesamt hat sich noch nicht so entwickelt, wie das für viele Hersteller und Zulieferer erwartet wurde. Zusätzlich sind mit der verhaltenen Nachfrage nach E-Fahrzeugen aus Deutschland/Europa auch Zulieferer betroffen, die Komponenten und Produkte für alle Antriebsarten liefern.

Dies erhöht den Druck für eine breiter angelegte Transformation und jetzt mit weiteren Vorgaben für mehr Nachhaltigkeit und dem Anspruch zu mehr Digitalisierung und Automatisierung. Das heißt dann auch, die bestehenden Strukturen und Prozesse innovativer, agiler und effizienter aufzustellen.  

Was das bedeutet, werden wir am 9./10. April mit den Teilnehmern des AKJ-Jahreskongresses und den Teilnehmern des Montagekongresses in den einzelnen Sessions, in der abendlichen Netzwerkveranstaltung, den Workshops und den Werksbesuchen herausfinden. Wir laden Sie ein, Teil dieser Diskussion zu sein, und die Zukunft der Automobilbranche mit Ihrer Expertise und Ihrem Einblick mitzugestalten. 

Eröffnung am 9. April 2024 um 09:00 Uhr in der Congresshalle Saarbrücken
  • Prof. Dr. Klaus-J. Schmidt - AKJ Automotive, IPL
  • Dr. Albrecht Köhler - Vorsitzender des Vorstandes der GfPM
  • Jürgen Barke - Wirtschaftsminister des Saarlandes und Stellv. MP – am 10. April
  • Staatssekretärin und CIO Elena Yorgova-Ramanauskas, Saarbrücken – am 9. April

Ergänzt wird die Veranstaltung: 
  • Netzwerkabend am 9. April mit der Vergabe des „elogistics award 2024"
  • Werksbesuche am 10. April: Bosch, Hager, und Nobilia
  • Workshops am 10. April: A - Batterielogistik/Produktion, B - CO?-Rechnung und Logistik, C - Sauberraum-Logistik, D – Digitale Bauteilakte, E – EBIT is Queen! But Cash is King
  • Ausstellung im Foyer der Congresshalle mit Clavay Formhand, DiSerHub, eepos, Eurolog, IPL Prof. Schmidt, Ipolog, s2-Data, Super Dry, TraSaar GeTS, ZeMA
Vertieft wird der Erfahrungsaustausch an beiden Tagen mit den Teilnehmern, Referenten, Moderatoren und Ausstellern nach den Vorträgen noch einmal zusätzlich in der Abendveranstaltung, den Pausen und in den digitalen „Innovation-Pitches".

Hinzu kommen weitere Beiträge von den Unternehmen/Institutionen Airbus Aerostructures, AI-Lab, BMW, Harting Applied Technologies, Hydac New Technologies, Institut für Technologie und Arbeit, Moehwald, Siemens, Uni Luxembourg, Villeroy & Boch, ZeMA und ZF Friedrichshafen in den Sessions der Montagetagung, die ebenfalls am 9. und 10. April in der Congresshalle Saarbrücken stattfindet.

Kontakt: AKJ Automotive c/o Institut für Produktions- und Logistiksysteme | klaus-juergen.schmidt@iplnet.de | www.akjnet.de


Technik | Mobilität & Transport, 25.03.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Landwirte sind nicht bloß Produzenten, sie verdanken ihren Ertrag vor allem der Natur.
Christoph Quarch vermisst bei den Bauernprotesten ein Verantwortungsbewusstsein für die Gesamtgesellschaft
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • toom Baumarkt GmbH