HVB veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2015

Bereits seit 2002 berichtet die HypoVereinsbank über ihre Nachhaltigkeitsleistung.

Mit dem Online-Nachhaltigkeitsbericht 2015 „Inside real life. A 360° view." setzt die Bank diesen Weg konsequent fort und bieten einen Rundumblick über ihre Tätigkeiten.
 
Aktuell ist die Finanzbranche mit einem Niedrigzinsumfeld und rasanten Veränderungen durch die Digitalisierung konfrontiert. In diesen herausfordernden Zeiten ist die Erfüllung der Ansprüche der Stakeholder mehr denn je ein entscheidender Erfolgsfaktor. Bei der HypoVereinsbank sind langfristiges Denken und Nachhaltigkeit seit Jahren Bestandteil des Kerngeschäfts.
 
Ein paar der Highlights 2015:
  • Seit 14 Jahren gilt die HypoVereinsbank gemäß der Nachhaltigkeitsratingagentur oekom research bereits als nachhaltigste private Geschäftsbank Deutschlands.
  • Als erstes und bisher einziges denkmalgeschütztes Hochhaus in Deutschland erhielt der Münchner HVB-Tower die Zertifizierung LEED Platinum.
  • Rund 9,5 Mrd. Euro beträgt das Volumen der insgesamt zwölf von der HypoVereinsbank platzierten Green Bonds.
  • 2 Mrd. Euro umfasst das Portfolio der HypoVereinsbank im Bereich Nachhaltige Geldanlagen.

Der Bericht wurde in Übereinstimmung mit der Option „Kern" der aktuell gültigen Leitlinien G4 der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt, einschließlich der branchenspezifischen Angaben für Finanzdienstleister. Bei der Beschreibung ihrer Nachhaltigkeitsleistung orientiert sich die HypoVereinsbank an dem erweiterten Kapitalmodell gemäß Rahmenwerk des International Integrated Reporting Council (IIRC). Dieses Kapitalmodell bildet die Grundlage für eine integrierte Darstellung finanzieller und nichtfinanzieller Aspekte der Geschäftstätigkeit.

Kontakt: HypoVereinsbank,  Irina Detlefsen | irina.detlefsen@unicredit.de | www.hvb.de


Quelle: HypoVereinsbank UniCredit Bank AG

Lifestyle | Geld & Investment, 18.07.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Der einzige Weg aus der Klimakrise heißt: Weniger!
Christoph Quarch hat sich vom Auftakt der COP 26 nicht viel erwartet, aber den Klimawandel durch CO2-Emissionshandel zu bekämpfen, erscheint ihm wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

Green Response Study von Essity

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG