Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs

Mit mehr als 400 beteiligten Partnern zählt die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence zu den erfolgreichsten Kampagnen in der bald 125-jährigen Geschichte des VDMA.

Bildquelle: iStock AVTG
Die Initiative Blue Competence versteht sich als Wertegemeinschaft, die nachhaltige Geschäftsmodelle vorantreibt und die Leistungen ihrer Partner in Politik und Gesellschaft sichtbar macht.

Seit vier Jahren besteht die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence des VDMA im Maschinen- und Anlagenbau. Mit mehr als 400 beteiligten Partnern zählt sie zu den erfolgreichsten Kampagnen in der bald 125-jährigen Geschichte des VDMA. „Das ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass es um eine effiziente Produktion mit ressourcenschonenden Produkten geht. Dahinter steht ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das die aktuellen Marktanforderungen erfüllt", erklärt Markus Asch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG und Sprecher der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence.

In den Arbeitsalltag einbetten
Statt mit vereinzelten losgelösten Marketing-Maßnahmen zu agieren, gehe es hierbei darum, das Geschäftsmodell in den täglichen Arbeitsprozess zu integrieren. „Nur so können sich die Mitarbeiter damit identifizieren und mit eigenen nachhaltigen Ideen zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen", sagt Asch.

Ziel der Initiative ist es, die Technologieführerschaft im europäischen Maschinen- und Anlagenbau zu erhalten und weiter auszubauen. Blue Competence unterstützt Unternehmen dabei konkret, indem die Leistungen der Partner und der gesamten Industrie, die den Nachhaltigkeitszielen dienen, in die Öffentlichkeit getragen werden.

Als Vorreiter auf dem Gebiet nachhaltiger Innovationen entwickeln die Partner der Initiative ressourceneffiziente Produkte und Anlagen sowie nachhaltige Geschäftsstrategien. Ihre Erfolgsgeschichten liefern Anregungen für andere Unternehmen und Industriezweige.

Voraussetzungen für die Partnerschaft
Die Blue-Competence-Partner verstehen sich dabei als Wertegemeinschaft für eine nachhaltige Zukunft. Um dieser Gemeinschaft angehören zu dürfen, erklären sie, insgesamt acht unternehmensspezifische Voraussetzungen einzuhalten, die sich auf alle relevanten Bereiche der Nachhaltigkeit erstrecken – angefangen bei der eigenen Produktion über die Aufklärung beim Kunden bis zur Verankerung in der Geschäftsführung.

Mit regelmäßigen Workshops und Erfahrungsaustausch-Veranstaltungen begleitet die Initiative die Unternehmen in ihrer Nachhaltigkeitsentwicklung (der nächste Workshop findet am 30. 6. in Karlsbad statt). Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, gepaart mit Beratung und Erfahrungsweitergabe durch Best Practice, sind Kernaktivitäten der Initiative.

Maschinenbau ist Teil der Lösung
„Mit Blue Competence haben wir dem Maschinen- und Anlagenbau als Enabler für Nachhaltigkeit ein Gesicht gegeben und das Thema unternehmerische Verantwortung in seiner Gänze in der Industrie verankert", betont Naemi Denz, Mitglied der Hauptgeschäftsführung im VDMA.


Quelle: VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 15.06.2016

Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
Deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Deutsche Telekom AG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen