Für Menschen in Not:

Bayer hilft Erdbebenopfern in Ecuador und Japan Medikamenten- und Geldspende in Gesamtwert von rund 320.000 Euro

Bayer hilft den Menschen in Ecuador und Japan, die durch jeweils schwere Erdbeben in Not geraten sind, mit Spenden im Gesamtwert von rund 320.000 Euro. In Ecuador stellt das Unternehmen Medikamente im Wert von 250.000 Euro zur medizinischen Versorgung im Erdbebengebiet zur Verfügung. Die Spende wird vor Ort koordiniert über die Vereinigung "Association of the Innovative Pharmaceutical Industry", die eng mit dem Gesundheitsministerium zusammenarbeitet. In Japan unterstützt Bayer die Hilfsleistungen des Roten Kreuzes mit 73.000 Euro. Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.
Gesellschaft | Spenden & Helfen, 06.05.2016

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
APR
2019
Die Nicaragua Konferenz
Utopie und Zerfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe
10405 Berlin


09
APR
2019
BEST ECONOMY forum
Der Auftakt zu einer neuen Wirtschaft mit Verantwortung
IT-39100 Bozen


21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene