Es war einmal ein Bauernhof - Fattoria La Vialla! Mehr erfahren

CR-Zwischenbericht 2015:

Merck will Energie- und Wasserverbrauch bis 2020 signifikant senken

Merck hat im vergangenen Jahr wichtige Fortschritte bei seinen Zielen im Bereich der Unternehmensverantwortung gemacht. Der heute veröffentlichte Corporate-Responsibility (CR)-Zwischenbericht 2015 dokumentiert dabei die ökologische und gesellschaftliche Leistung von Merck.

Einen Schwerpunkt der konzernweiten Anstrengungen im Bereich Corporate Responsibility legt Merck auf Klimaschutz und Energieeffizienz. Bis zum Jahr 2020 will das Unternehmen seine weltweiten Treibhausgas-Emissionen um 20 % verringern (gemessen am Stand von 2006). Im Jahr 2014 konnte es diese bereits um rund 8 % senken. Merck hat sich zudem ein neues ehrgeiziges Ziel gesetzt und möchte auch den Wasserverbrauch an seinen Standorten bis 2020 konsequent reduzieren.

Darüber hinaus trägt das Unternehmen mit zahlreichen Aktivitäten dazu bei, benachteiligten Bevölkerungsgruppen in Ländern niedrigen und mittleren Einkommens den Zugang zur Gesundheitsversorgung zu erleichtern. So spendete Merck zum Beispiel der WHO mehr als 100 Millionen Praziquantel-Tabletten für den Kampf gegen die tödliche Wurmkrankheit Bilharziose in Afrika – eine Steigerung um 33 % gegenüber dem vergangenen Jahr.
 
Kontakt: Friederike Segeberg, Senior Manager Public Affairs & Corporate Responsibility Communications
friederike.segeberg@merckgroup.com |www.merckgroup.com

Wirtschaft | CSR & Strategie, 03.05.2016

Cover des aktuellen Hefts

Wasser - Grundlage des Lebens | Bildung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/03 2018

  • Hot in the City
  • Hanf ist mehr als Rausch
  • Moderne Büros
  • Das kleine Schwarze ist jetzt fair
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
OKT
2018
EduAction Bildungsgipfel
Zukunftskompetenzen gemeinsam entwickeln
68165 Mannheim


27
OKT
2018
Für bienenfreundliche Landwirtschaft
Wir machen Dampf!
10117 Berlin


Alle Veranstaltungen...

Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene


HALFAR - Starke Taschen. Bio in Serie.