my­cli­mate Awards:

Das sind die Vor­re­iter im Touris­mus

Eine Jugendherberge, ein Schweizer Reiseveranstalter, eine Klimainitiative und ein Software-Anbieter – sie alle sind unterschiedliche Anbieter aus der Reise- und Tourismusbranche. Und alle eint ein Faktor: Sie setzen sich für einen nachhaltigen Betrieb ein. Dafür wurden sie von myclimate an der weltgrössten Tourismusmesse geehrt.
 
forum Geschäftsführer Fritz Lietsch gratuliert den GewinnerInnen der myclimate awards 2016, von links: Stefan Baumeister, Geschäftsführer myclimate Deutschland; Rainer Hageloch, AER Kooperation; Helmut Pilz, Umbrella; Claudio Juen, Dreamtime Travel; Tanja Arnold, Schweizer Jugendherbergen. Foto: MyClimateBereits zum fünften Mal hat myclimate auf der führenden Tourismusmesse ITB Preise an Unternehmen vergeben, welche eine Vorreiterrolle im Klimaschutz einnehmen. Die Gewinner in diesem Jahr sind die AER Kooperation, Dreamtime Travel, Software-Anbieter Umbrella und die Schweizer Jugendherbergen. Für die Einbindung der CO2-Kompensationen in Geschäftsprozesse wurde dem Softwareentwickler der Award als „Pionier Infrastruktur" verliehen.
 
Bereits zum zweiten Mal können die Schweizer Jugendherberge einen Award im Bereich Hotellerie als „Pionier für integrierten Klimaschutz" entgegen nehmen. Der Klimaschutz ist dabei in deren Buchungsprozess fest integriert, wovon rund 60% der Übernachtungsgäste auch Gebrauch machen. Die Erlöse hieraus fliessen sowohl in internationale myclimate Klimaschutzprojekte als auch in interne Massnahmen, die den CO2-Fussabdruck der einzelnen Betriebe senken.
 
Der Award in der Kategorie „Innovator im Bereich Reisebüro-Kooperationen" wurde der Klimainitiative der AER Kooperation verliehen und der Schweizer Reiseveranstalter Dreamtime Travel erhielt für sein besonderes Engagement als „Vorreiter klimabewusstes Reisemanagement".
 
Die Awards wurden von myclimate Deutschland Geschäftsführer Stefan Baumeister im Anschluss an eine Paneldiskussion zum Thema „Das Pariser Abkommen zur Bekämpfung des Klimawandels und seine Auswirkungen auf die Tourismusindustrie" verliehen. Die hochkarätige Diskussionsrunde setzte sich aus Franzjosef Schafhausen vom Deutschen Bundesumweltministerium, Wybcke Meyer, Geschäftsführerin der TUI Cruises GmbH, Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführer der Studiosus Reisen GmbH und Stefan Baumeister zusammen.
Quelle: www.myclimate.org
 

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 11.03.2016

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
APR
2019
Die Nicaragua Konferenz
Utopie und Zerfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe
10405 Berlin


09
APR
2019
BEST ECONOMY forum
Der Auftakt zu einer neuen Wirtschaft mit Verantwortung
IT-39100 Bozen


21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Deutsche Telekom AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG