Moringreen - Ein Baum revolutioniert das Social Investment

Crowdfunding-Kampagne endet am 16. Dezember 2015

Durch seine afrikanische Großmutter, eine Naturheilkundlerin, wurde Tadios Tewolde mit den Qualitäten der Moringa Pflanzen vertraut gemacht. Foto: Moringreen GmbHTadios Tewolde, geschäftsführender Gesellschafter der Frankfurter Moringreen GmbH, hat auf der ökosozialen Crowdfunding Plattform Oneplanetcrowd eine neue Kampagne initiiert. Er verbindet dabei zwei Aspekte: Die Schaffung einer nachhaltigen Lebensgrundlage für äthiopische Farmer mit gesundheitlichem Mehrwert für Teilnehmer an seiner Aktion. Es handelt sich um Entwicklungshilfe in einer direkten Form, die die Selbstständigkeit der afrikanischen Landwirte stärkt. Kurz- und mittelfristige Ziele des Social Investments sind eine Verbesserung der Infrastruktur für die Kooperative, die Erweiterung des Produktangebots und die Schulung der äthiopischen Farmer. Letztere sollen durch das Projekt vor allem einen belastbaren Zugang zu internationalen Märkten erhalten.
 
Im Mittelpunkt der Crowdfunding Aktion steht der Moringa Baum.
Man kennt ihn in Afrika als "Baum des Lebens oder Apothekenbaum". Die Pflanze enthält Inhaltsstoffe wie Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe, die der Gesundheit zuträglich sind. Die meisten Teile des Baumes können zu Gesundheitsprodukten, vor allem Nahrungsergänzungsmitteln verarbeitet werden. Moringreen verarbeitet diese Rohstoffe in Deutschland weiter.
Im Mittelpunkt derCrowdfunding Aktion steht der Moringa Baum. Foto: Moringreen GmbH
Tadios Tewolde selbst bringt verschiedene Kernkompetenzen in das Projekt ein.
Durch seine afrikanische Großmutter, eine Naturheilkundlerin, wurde er mit den Qualitäten der Moringa Pflanzen vertraut gemacht. Der Ökonom hat ein Gespür für landwirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Belange, die er während verschiedener Tätigkeiten in der freien Wirtschaft sowie in internationalen Organisationen erworben hat.

Es handelt sich um Entwicklungshilfe in einer direkten Form, die die Selbstständigkeit der afrikanischen Landwirte stärkt. Foto: Moringreen GmbHDie Verbindung zwischen sozialem Investment und Gesundheitsprodukten wird möglich über ein Gutscheinsystem. Wer sich an der Crowdfunding Kampagne mit einem Baumgutschein beteiligt, erwirbt für sich einen gestaffelten Rabatt auf den Kauf der Moringa Produkte. Baumgutscheine können in verschiedener Höhe zu Beträgen zwischen 50 und 4.900 EURO gekauft werden. Je höher der Gutscheinbetrag, desto mehr Bäume werden kultiviert und desto höher der Rabattbetrag.

Moringreen vertreibt zurzeit Kapseln mit Moringablattpulver in verschiedenen Packungsgrößen, deren Rohstoff einer ersten Kooperative entstammt. Fan-Produkte wie T-Shirts mit dem Moringreen Logo können ebenfalls erworben werden. In Kürze erscheint ein Ebook, das sich mit der Moringa Pflanze auf wissenschaftlicher Basis auseinandersetzt. Es sind weitere Produkte geplant.

Interessenten
können auf der Seite  www.oneplanetcrowd.de/moringreen  alles Wichtige erfahren und dort Baumgutscheine für das Entwicklungsprojekt erwerben.

Quelle: Countrymanagement-Oneplanetcrowd-Germany

Wirtschaft | CSR & Strategie, 07.12.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
1 - Energierevolution statt Energiewende - Balance statt Macht

Jetzt auf forum:

Wer, wenn nicht er?

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Followfood zahlt Impact Investor BonVenture aus

Cookies & Datenschutz - was ist 2021 zu beachten?

Keinen Millimeter Abweichung

Die Woche der Veränderung

Jabil baut Kapazitäten für nachhaltige Verpackungen mit dem Kauf von Ecologic Brands™ aus

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH