Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Bio-Branche stellt sich geschlossen gegen TTIP

Massenhafter Protest: über drei Millionen Stimmen gegen Freihandelsabkommen

Am Mittwoch den 07. Oktober 2015 übergibt die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA (sEBI) symbolisch über 3.000.000 Unterschriften gegen das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen an die EU-Kommission. In der Europäischen Union wird eine Petition gegen ein Gesetzesvorhaben dann anerkannt, wenn in mindestens sieben EU-Ländern das erforderliche Quorum mit einer Gesamtzahl von einer Millionen Stimmen erreicht wurde. Mit der morgen überreichten Anzahl von weit mehr als dreimal so viel Stimmen und 23 Ländern, die das Quorum erreicht haben, erhält die EU das deutlichste Nein in ihrer Geschichte - keine Bürgerinitiative war je erfolgreicher.

"Wir wenden uns seit Bekanntwerden der Brüsseler Pläne gegen das so genannte Freihandelsabkommen, da eine Weiterentwicklung transatlantischen Handels demokratisch und unter Einbindung der Parlamente geschehen muss. Das können wir nicht erkennen", so Elke Röder, Geschäftsführerin des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. "Die Branche, der Fachhandel und auch die Bio-Kunden haben sich seither als besonders engagiert gezeigt. So haben wir zehntausende Flyer zur anstehenden TTIP-Demo im Naturkost-Fachhandel verteilt, sind im Bündnis TTIP unfairhandelbar aktiv und nehmen aus Gesprächen mit Händlern immer wieder eines mit: Das müssen wir verhindern!"

Am Samstag, 10. Oktober werden überdies in Berlin ca. 100.000 Menschen erwartet um bei der größten Demo gegen TTIP und CETA ein weiteres nicht zu übersehendes Zeichen für den klaren Bürgerwillen in Europa zu setzen. Der BNN ruft dazu auf, teilzunehmen und verteilt zur Stärkung der Demonstranten vor Ort eine halbe Tonne Bio-Äpfel.
 

Gesellschaft | Politik, 06.10.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
08
DEZ
2022
Die Klimashow mit neun Promis
Promis fragen - SPIEGEL-Bestsellerautoren antworten
online
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
21
JAN
2023
Wir haben es satt!
Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Umweltschutz

„Meilensteine“ bringen Weilerbach voran
Verbandsgemeinde will „Zero Emission Village“ werden – und motiviert ihre Bürgerschaft
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

„Meilensteine“ bringen Weilerbach voran

Österreichischer Umweltjournalismus-Preis 2022: Die Preisträger stehen fest

Wir gratulieren:

Macht die Reform des Einwanderungsrechts die deutsche Staatsangehörigkeit zum Ramschartikel?

ICG vergibt den "Real Estate Social Impact Investing Award 2022"

Porsche tritt UN Global Compact bei

And the winner will be...

CarSharing für Unternehmen: Einfach mobil und die Kosten im Blick

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • TourCert gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen