Startups qualifizieren sich für Nachtschicht: 160 Teilnehmer für die Lange Nacht der Startups stehen fest

Am 5. September werden die ausgewählten Startups sich und ihre Ideen von 17 Uhr bis Mitternacht den Besuchern präsentieren.

  • Rund 160 Startups nehmen an der Langen Nacht der Startups teil
  • Konferenz bietet verschiedene Themenschwerpunkte: Starter, Advanced und Partnering
  • Spannendes Abendprogramm mit Diskussionsrunden, Speed-Dating und Live-Pitches

Die Teilnehmer der Langen Nacht der Startups in Berlin stehen fest: Rund 160 Startups konnten die Partner Deutsche Telekom, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, IHK Berlin, Investitionsbank Berlin (IBB), Lufthansa Innovation Hub, Microsoft Ventures, Volkswagen Financial Services sowie die Agentur on the rock von ihrem Geschäftsmodell überzeugen. Sie mussten sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen: Mehr als 300 Startups hatten sich um die Teilnahme beworben. Am 5. September werden die ausgewählten Startups sich und ihre Ideen von 17 Uhr bis Mitternacht den Besuchern präsentieren. Damit nehmen an der dritten Auflage von Europas größter Startup-Messe noch mal deutlich mehr Gründer teil als im Vorjahr.

Am 5. September werden die ausgewählten Startups sich und ihre Ideen von 17 Uhr bis Mitternacht den Besuchern präsentieren. © Deutsche Telekom AGAuch bei den Standorten wird die Lange Nacht größer: Neben den bereits bekannten Veranstaltungsorten der Hauptstadtrepräsentanz der Telekom, dem Ludwig Erhard Haus der IHK Berlin und Microsoft Berlin, bietet Volkwagen Financial Services in ihrem Volkswagen Group Forum DRIVE erstmals dem Startups eine zusätzliche Bühne. Das bietet den Startups noch mehr Raum, um ihre Produkte potenziellen Kunden und Investoren vorzustellen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die ausgewählten Startups stammen aus den Bereichen Commerce/Retail, Fashion, Communication, Entertainment, Data Analytics, Food/Lifestyle, Automotive, Travel, FinTech, Internet of Things, Wearables, Health, Security und Green Economy & Energy.

Startups im Rampenlicht – das Bühnenprogramm
Neben den Ständen der einzelnen Gründerteams wird es sowohl in der Hauptstadtrepräsentanz der Telekom, bei der IHK als auch bei Microsoft Berlin ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geben: Beim Speed Dating haben ausgewählte Startups die Chance, mögliche Sponsoren binnen kürzester Zeit von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Verschiedene Bands sorgen für die musikalische Untermalung des Events. Viele kulinarische Köstlichkeiten auf der Langen Nacht der Startups stammen wieder von jungen Gründern. Auch in diesem Jahr werden zudem die zwei Partner-Wettbewerbe Start Tel Aviv und LeWeb Startup Tour bei der Langen Nacht der Startups ausgetragen. Den Gewinner-Gründerteams winken ein Bildungsprogramm im Silicon Valley oder ein Startup-Bootcamp in Israel. Im Rahmen des Detecon ProBono Projektes pitchen zehn ausgewählte Startups zusätzlich um einen Preis der Unternehmensberatung.

Bei dem bereits am Vortag beginnenden "Travel Hackathon with Beacons by Deutsche Telekom & Lufthansa" in der Factory Berlin beweisen Startups ihr Können in Sachen Softwareentwicklung. Präsentiert und prämiert werden die Ergebnisse ebenfalls am Abend bei der Langen Nacht der Startups.

Die Konferenz: Eine für alle
Wie sehen erfolgsversprechende Geschäftsideen und Teams aus? Wie wird aus einer Idee ein erfolgreiches Unternehmenskonzept? Und wie arbeiten Startups und Corporation erfolgreich zusammen? Antworten und Impulse bieten die Veranstalter der Langen Nacht der Startups auf der Konferenz, die tagsüber am 5. September stattfindet. Von 9 bis 16 Uhr finden englischsprachige Fachvorträge, Workshops und Diskussionsrunden mit Gründern, Sponsoren, Inkubatoren und weiteren Spezialisten aus der Gründerszene statt. Die Konferenz gliedert sich in drei Teile: Die Vorträge im Bereich "Starter" richten sich an frisch gebackene Gründer sowie Gründer in spe. Informationen für erfahrene Jungunternehmer bieten alle Veranstaltungen im Bereich "Advanced". Zusätzlich gibt es mehrere Panels zum Thema Zusammenarbeit und Kooperation mit Großunternehmen und Sponsoren im Bereich "Partnering". Das genaue Programm und Tickets gibt es unter www.startupnight.de.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.


Quelle: Deutsche Telekom AG

Wirtschaft | Gründung & Finanzierung, 12.08.2015

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
APR
2019
Die Nicaragua Konferenz
Utopie und Zerfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe
10405 Berlin


09
APR
2019
BEST ECONOMY forum
Der Auftakt zu einer neuen Wirtschaft mit Verantwortung
IT-39100 Bozen


21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Mr Social und Mrs Business

Mr Social und Mrs Business
Mit dem Bambusfahrrad gegen Armut in Afrika




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG