B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

123 SmartEnergy GmbH lädt zum Audit-Seminar ein

Dresdner Energieeffizienz-Unternehmen bietet Lösung für Auditpflicht

Das auf Energieeffizienz-Lösungen spezialisierte Dresdner Unternehmen 123 SmartEnergy GmbH erweitert sein Angebot an Online-Portalen und ergänzte es um ein separates, cloudbasiertes Energieaudit-Tool. Damit reagierte das Unternehmen auf die im April offiziell in Kraft getretene Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G), die alle deutschen Nicht-KMUs (kleine und mittlere Unternehmen) bis zum 5. Dezember 2015 zur Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1 verpflichtet. Ausgehend von dieser äußerst knappen Frist, erwartet das Unternehmen einen rapiden Anstieg der Nachfrage nach qualifizierten Audits und Energieauditoren. „Alle von der aktuellen Gesetzeslage betroffenen Personen stehen unter einem enormen Zeitdruck. Viele industrielle und kommunale Unternehmen müssen sich nun erstmalig mit diesem Thema beschäftigen und werden dafür externe Energieberater zur Zertifizierung beauftragen. Die derzeitig verfügbare Menge an Auditoren dürfte aber zu gering sein, um die bis zu 50.000 Audits auf konventionellem Weg fristgemäß bedienen zu können!" so Andreas Pomplun (Vertriebsleiter der 123 SmartEnergy GmbH).
 
Hier kommt 123-SmartAudit zum Einsatz. Die webbasierte Lösung adressiert vor allem interne und externe Energieberater und Zertifizierer sowie Nicht-KMUs und unterstützt diese bei der regelmäßigen Vorbereitung und Durchführung eines Energieaudits. Vom Hersteller wird den Nutzern durch ausführliche step-by-step-Anleitungen und zahlreiche Vorlagen eine effektive Unterstützung auf dem Weg zur erfolgreichen Auditierung versichert. Dass diese notwendig ist, zeigen die hohen, im Gesetzestext verankerten Strafzahlungen bei Nichterfüllung.
 
Vor diesem Hintergrund bietet das Unternehmen am 6./7.07.2015 und 10./11.09.2015 eine jeweils zweitägige Seminarveranstaltung „Energieaudits für Nicht-KMU", bei der sämtliche Fragen von fachlich hochqualifizierten Referenten rund um das Thema Energiedienstleistungsgesetz und die damit gesetzlich verbundenen Verpflichtungen lückenlos beantwortet werden. Das Seminar ist außerdem so aufgebaut, dass die Teilnehmer mit Hilfe des webbasierten Energieaudit-Assistenten die Anforderungen der DIN EN 16247-1 in Form von Praxisbeispielen und Übungen selbst erarbeiten können. Danach werden sie in der Lage sein, die Energiesituation eines Unternehmens systematisch zu analysieren und zu bewerten sowie Optimierungspotentiale zur Kostensenkung aufzudecken. Nach Abschluss des Seminars erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat, das als Qualifikationsnachweise genutzt werden kann.
 
Die 123 SmartEnergy GmbH lädt Interessenten und die Leser vom forum Nachhaltiges Wirtschaften, recht herzlich zur Veranstaltung ein. Detaillierte Informationen zum Seminarinhalt, Terminen und Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie hier.

Technik | Energie, 23.06.2015

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Die Sprache der Symbole
Was der Brand von Notre Dame uns über unser Menschsein lehrt




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!