B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Gesucht: Pioniere des Wandels

Neuer Masterstudiengang am Umwelt-Campus Birkenfeld startet zum kommenden Wintersemester.

Die Welt ist im Umbruch. Klimawandel, Ressourcenverknappung und demografische Veränderungen stellen unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaftssysteme vor die Notwendigkeit eines umfassenden Wandels. Jede Organisation, jede Institution ist unmittelbar davon betroffen und muss ihre Strategie daran ausrichten. Die neuen Rahmenbedingungen und die damit verbundenen gestiegenen Anforderungen rücken dabei den Mitarbeiter als zentrale erfolgskritische Ressource immer stärker in den Fokus. Der Umwelt-Campus Birkenfeld mit seiner fundierten Erfahrung in diesem Bildungssegment kennt den Bedarf an hochqualifizierten, akademisch ausgebildeten Fach- und Führungskräften zur nachhaltigen Bewältigung der anstehenden Aufgaben seit vielen Jahren genau.
 
Daher offeriert der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier nun einen neuen Studiengang mit maßgeschneidertem unternehmensspezifischem und praxisorientiertem Know-how.
 
Der berufsbegleitende Master-Studiengang „Sustainable Change – Vom Wissen zum Handeln (M.A.)" ist ein interdisziplinär angelegter Studiengang für eine Nachhaltige Entwicklung. Das Studiendesign bietet mit den Säulen „Ökologie und Technik", „Ökonomie", „Soziologie, Politik und Ethik" sowie einem „Studium Generale" einen praxisnahen Überblick über die Grundlagen der Nachhaltigkeit aus verschiedensten Perspektiven.
 
Durch die beispielhafte Verknüpfung von fundiertem ökologischem, technischem, ökonomischem und soziopolitischem Fachwissen lernen die Master-Studierenden, unternehmerische Veränderung und gesellschaftlichen Wandel zu verstehen und werden zu Pionieren des Wandels. Ihnen werden Know-how und Werkzeuge an die Hand gegeben, diesen Wandel zu initiieren, zu gestalten, erfolgreich voranzutreiben und zu begleiten – verantwortungsvoll, nachhaltig und werterhaltend.
 
Blick über den Tellerrand. Das Studium ist international und interdisziplinär ausgerichtet. Zielsetzung ist es, fachspezifische Expertise mit einem hohen Grad an universellem Wissen im Bereich der Nachhaltigkeit zu vereinigen und somit die Absolventinnen und Absolventen mit vielen praktischen Beispielen und theoretischem Hintergrund zu befähigen, die notwendigen Veränderungsprozesse in Organisationen, Unternehmen und der Gesellschaft in die Hand zu nehmen.
 
Eine Besonderheit ist die Kooperation zwischen dem Umwelt-Campus Birkenfeld und der Europäischen Akademie Otzenhausen (EAO). Diese ist gemeinsam mit der Stiftung Forum für Verantwortung und der ASKO EUROPA-STIFTUNG Trägerin der Initiative „Mut zur Nachhaltigkeit". Diese zielt darauf ab, die Zivilgesellschaft unter dem Leitmotiv „Vom Wissen zum Handeln" in Richtung Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und zu motivieren.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wollen Sie zu „Pionieren des Wandels" werden? Dann sichern Sie sich nähere Informationen zu Studieninhalten, Dozenten und Verlauf. Der Studiengang startet zum Wintersemester 2015/16. Bewerbungsschluss ist der 31. August.
 
Weitere Infos unter www.sc.umwelt-campus.de.
 
Hintergrundinformationen:
www.mut-zur-nachhaltigkeit.de
www.eao-otzenhausen.de
www.umwelt-campus.de
 
 

Gesellschaft | Bildung, 10.06.2015

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!