EPD - Nutzen in der Praxis

Wert und verborgene Potentiale von Umweltdeklarationen: Workshop für Praktiker in der Baubranche am 09.07.2015 in Bremen

Bremen, Juni 2015.  International wächst der Druck auf Hersteller, Transparenz über die Nachhaltigkeit ihrer Produkte herzustellen. In gleichem Maße werden bei Ausschreibungen sowie Bau- und Sanierungsvorhaben immer häufiger Umweltproduktdeklarationen (EPDs) verlangt. EPDs betrachten den Lebenszyklus von Produkten und liefern Aussagen zu Energie- und Ressourceneinsatz sowie ökologischen Auswirkungen bei der Produktion, Nutzung und Entsorgung.
 
© Foto brands & values Oft erscheinen finanzielle und personelle Investitionen für die Erstellung solcher EPDs zunächst als hoch und der Nutzen ist nicht klar erkennbar. Ziel unseres 1-tägigen Workshops ist es, die betriebswirtschaftlichen, ökologischen und kommunikativen Potentiale von EPDs zu informieren.
 
Für die Veranstaltung konnte brands & values Frank Grootens vom Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) gewinnen. Aus der Praxis berichtet Jörg Tholen von der DORMA Hüppe GmbH, Hersteller von Raumtrennsystemen, über die Erfahrungen und den Nutzen von EPDs aus Kundensicht und Thomas Hoinka von der HOINKA GmbH über die Relevanz von EPDs bei internationalen Ausschreibungen. Darüber hinaus informiert Karsten Bleymehl vom MRC über Optimierungsmöglichkeiten durch Materialsubstitution auf Basis von EPDs.
 
Teilnehmende erhalten Praxistipps und Antworten auf für sie wichtige Fragen, u. a.: Wie erstelle ich eine EPD? Was kann mir eine EPD im Vertrieb bringen? Wie kann mir eine EPD bei der Prozess- und Produktoptimierung helfen? Wie kann ich eine EPD kommunikativ im Produktmarketing und der Unternehmenskommunikation nutzen? Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zum Themenfeld Nachhaltigkeit und EPDs mit anderen Praktikern aus der Baubranche. Darüber hinaus bekommen sie persönlichen Kontakt zum Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU). Die begrenzte Teilnehmerzahl (max. 20) ermöglicht intensive Diskussionen und effektives Networking. Der Workshop richtet sich exklusiv an Praktiker und Hersteller aus der Baubranche, und nicht an Dienstleister und Berater.
 
Wann und wo:
09.07.2015, 10:30 - 17:45 Uhr,
Weser-Tower, Am Weser-Terminal 1, 28217 Bremen
 
Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie ein Anmeldeformular finden sich hier.
 
Kontakt:

Technik | Green Building, 01.06.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale

Jetzt auf forum:

Wer, wenn nicht er?

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Followfood zahlt Impact Investor BonVenture aus

Cookies & Datenschutz - was ist 2021 zu beachten?

Keinen Millimeter Abweichung

Die Woche der Veränderung

Jabil baut Kapazitäten für nachhaltige Verpackungen mit dem Kauf von Ecologic Brands™ aus

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG