Wie Quereinsteiger Karriere auf dem sozialen Arbeitsmarkt machen

Einstieg in den Job mit Sinn am 19. und 20. Juni 2015 in Berlin

Am 19. und 20. Juni veranstaltet Talents4Good zusammen mit PHINEO zum zweiten Mal seinen Karriere-Workshop für Quereinsteiger aus der Wirtschaft, die in den sozialen und nachhaltigen Arbeitsmarkt wechseln wollen. Ort ist diesmal Berlin.
 
Bereits zum Jahresbeginn veranstaltete Talents4Good in Kooperation mit der Social Entrepreneurship Akademie einen zweitägigen Workshop rund um das Thema „Einstieg in den Job mit Sinn". Zielgruppe waren alle Berufstätigen aus der „klassischen" Wirtschaft, die darüber nachdenken ihre Professionalität mit Leidenschaft zu verbinden. 16 Teilnehmer, darunter 5 Männer, sind dem Ruf nach München gefolgt und erfuhren alles über den sozialen Arbeitsmarkt sowie über die richtige Bewerbung im sozialen Bereich.
 
Schon mal vorweg genommen, die Arbeit in Sozialunternehmen ist kein ruhiger Spaziergang. Für Quereinsteiger bedeutet der Weg oft viel Mut, Leistungsbereitschaft, mehr berufliche Unsicherheit und finanzielle Abstriche. Carola von Peinen, Geschäftsführerin Talents4Good und Workshop-Leiterin, glaubt trotzdem daran, dass jeder seine Berufung zum Beruf machen kann, um so mit seinem Talent zu einer besseren Welt beizutragen.
 
So war das Credo der 2 intensiven Tage: Wer soziale Werte und Integrität als obere Priorität bei einem Job ansetzt, der kann den Schritt wagen. Hochqualifizierte und anpackende Talente aus Industrie, Dienstleistung und Handel sind auch in Sozialunternehmen gefragt.
 
Wer da aber meint, er kann sich in der Sozialwirtschaft vom Stress der kapitalistischen Marktwirtschaft erholen täuscht sich gewaltig, so von Peinen. Bei meist knappen Mitteln und unterbesetzten Organisationen sind äußerste Kreativität und Flexibilität gefragt. U.a. wurden im Workshop die wichtigsten Anbieter von Jobs mit gesellschaftlicher Wirkung, wie Stiftungen, NGOs, CSR Abteilungen, Wohlfahrtsorganisationen und sogenannten Social Enterprises vorgestellt. Last but not Least bekamen die Teilnehmer viele nützliche Tipps für die Stellensuche und Bewerbung im sozialen Sektor. Ein motivierender Schlusspunkt der rundum gelungenen Veranstaltung war der persönliche Erfahrungsbericht der Leiterin der Joblinge AG (Einrichtung für sozial benachteiligte Jugendliche ohne Ausbildung), Anja Reinhard. Für alle die den Workshop verpasst haben gibt es jetzt eine zweite Chance. Diesmal sind als Szenekenner der geschäftsführende Vorstand der BMW-Stiftung Herbert Quandt Markus Hipp sowie Gisela Enders (ehemals BUND) mit dabei.
 
Die Veranstalter freuen sich auf Ihre Anmeldung, mehr Informationen zum Workshop finden Sie hier.

Gesellschaft | Bildung, 22.05.2015

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
APR
2019
Die Nicaragua Konferenz
Utopie und Zerfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe
10405 Berlin


09
APR
2019
BEST ECONOMY forum
Der Auftakt zu einer neuen Wirtschaft mit Verantwortung
IT-39100 Bozen


21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Deutsche Telekom AG
  • Nespresso Deutschland GmbH