B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Klimafach: Von der Utopie zur Wirklichkeit

Internationale Messe für Klimaschutz und Klimawandelanpassung

Vom 20. Bis 22. Mai 2015 öffnet die "klimafach" zum ersten Mal ihre Pforten: Dabei zeigen über 50 Aussteller aus verschiedensten Branchen, wie sie die Herausforderungen des Klimawandels meistern. Zudem wird die Messe von einem Kongress mit Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen begleitet.

"Positive Beispiele aufzuzeigen und Visionäre zu vernetzen, war mir ein sehr wichtiges Anliegen", sagt Klaus Helbig - Initiator der "klimafach". Vor über 25 Jahren wurde auch in der Friedrich-Ebert-Halle die "BioFach" ins Leben gerufen, die heute als wichtigste Messe der wachsenden Bio-Branche gilt. Dass dies auch mit der "klimafach" gelingt, ist Helbigs Wunsch. Jedoch sah es zunächst gar nicht danach aus, als ob eine Messe rund um die Themen Klimaschutz und Klimawandel zu realisieren wäre: "Die Idee wurde oft als Utopie abgetan, dabei ist der Klimawandel eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, die schon bald nicht mehr umzukehren ist", erklärt Helbig.

In Ludwigshafen am Rhein fand der Organisator schließlich ideale Voraussetzungen, um die Messe auf die Beine zu stellen. Nicht zuletzt durch die Unterstützung der stellvertretenden Rheinlandpfälzischen Ministerpräsidentin Eveline Lemke, unter deren Schirmherrschaft die "klimafach" steht und die die Messe auch eröffnen wird.

Begleitet wird die "klimafach" auch von einem Fachbeirat aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Menschen aus der Mitte der Gesellschaft. "Ob Industrie oder private Initiativen, es ist wichtig, dass die Fäden an einem Punkt zusammen laufen", meint Klaus Helbig. Deshalb werden sowohl Konzerne, Mittelständler, Verbände als auch private Akteure auf der "klimafach" vertreten sein.

Bereits Schüler werden in den die Messe begleitenden Kongress einbezogen: In Zusammenarbeit mit dem IfaS (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement, Birkenfeld) führt die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz eine SchülerInnen-Klima-Konferenz durch, die ganz der Weltklimakonferenz nachempfunden ist. Bärbel Höhn, MdB und Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, wird diese Konferenz eröffnen. Unterstützt wird die Konferenz der Schüler außerdem von der GML Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH sowie der Zentralen Abfallwirtschaft Kaiserslautern (ZAK). Andreas Hoppe, alias Tatort-Kommissar Mario Kopper und Buchautor: "Allein unter Gurken" sowie der Organisator selbst werden auch gemeinsam für die Schüler kochen. 


Umwelt | Klima, 28.04.2015

Cover des aktuellen Hefts

Dabeisein ist alles!

forum 01/2020 ist erschienen!

  • Reduce, resuse, recycle
  • Greenwashing-Alarm
  • Saubere Energie für Afrika
  • Generationen-gerechtigkeit
  • Action, bitte!
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
MÄR
2020
Earth Hour 2020 -
Time to Act!*für einen lebendigen Planeten
weltweit


30
MÄR
2020
Berater gesucht - jetzt erst recht!
Webinar Smart Online Solutions: Community, Idee & Geschäftsmodell
online


22
APR
2020
Cosmic Cine Filmfestival 2020
HINWEIS: Findet in einem neuen Format wie geplant statt!
online


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG