B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

BSH zum neunten Mal in Folge als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet

Hausgerätehersteller überzeugt mit vielfältigen Trainingsmöglichkeiten und Qualifizierungsprogrammen

Die BSH Hausgeräte GmbH gehört zum neunten Mal in Folge zu den Top Arbeitgebern Deutschlands. Gestern überreichte das unabhängige Top Employers Institute die Auszeichnung an das Unternehmen. Besonders punkten konnte die BSH in den Kategorien Talentstrategie, Training & Entwicklung sowie Karriere- & Nachfolgeplanung. Zusätzlich wurde die BSH erneut als Top Arbeitgeber für Ingenieure ausgezeichnet.
 
Torsten Aha, Personalleiter am BSH-Standort Bad Neustadt, nahm die Awards zum Top Arbeitgeber Deutschland und Top Arbeitgeber für Ingenieure für die BSH entgegen. © BSH Hausgeräte GmbH Der Zertifizierungsprozess wird jährlich vom Top Employers Institute mit Hilfe eines umfangreichen Bewertungsverfahrens durchgeführt. Besonders überzeugen konnte Europas führender Hausgerätehersteller dabei in den Bereichen Talentstrategie, Training & Entwicklung sowie Karriere- & Nachfolgeplanung. Torsten Aha, Personalleiter am BSH-Standort Bad Neustadt, nahm die Awards für die BSH entgegen: „Der Wettbewerb um die am besten geeigneten Mitarbeiter wird immer anspruchsvoller. Wir freuen uns sehr über diese renommierten Auszeichnungen. Sie sind für uns eine wichtige Anerkennung und gleichzeitig natürlich auch Ansporn, die Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontinuierlich zukunftsorientiert weiterzuentwickeln." Ebenfalls zum wiederholten Male erhielt die BSH die Auszeichnung als Top Arbeitgeber für Ingenieure vom Top Employers Institute.
 
Anerkennung als besonders attraktiver Arbeitgeber gab es für die BSH kürzlich auch von anderer Stelle. Mehr als 70.000 Mitarbeiter aus 22 Branchen wurden vom Nachrichtenmagazin Focus in einer groß angelegten Studie in Kooperation mit dem Karrierenetzwerk Xing und der Bewertungsplattform Kununu befragt. In der Kategorie Großunternehmen belegte die BSH den ersten Platz als bester Arbeitgeber der Fertig- und Gebrauchsgüterbranche.
 
Kontinuierliche Weiterentwicklung ist wichtig für langfristigen Erfolg
Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört zu den wesentlichen Faktoren für den langfristigen Erfolg der BSH. Deshalb bietet das Unternehmen nicht nur durch die unternehmenseigene Weiterbildungseinrichtung BSH Academy vielfältige und maßgeschneiderte Qualifizierungsprogramme an. Die BSH hat zudem seit vielen Jahren spezielle Nachwuchsförderprogramme etabliert, um Talente im Unternehmen vor allem im Hinblick auf internationale Karrieren besonders zu fördern.
 
Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH ist mit einem Umsatz von rund 10,5 Mrd. Euro im Jahr 2013 und ca. 50.000 Mitarbeitern ein weltweit führendes Unternehmen der Hausgerätebranche. Die BSH produziert in 42 Fabriken und ist mit über 80 Gesellschaften in 47 Ländern vertreten.

Weitere Informationen unter http://www.bsh-group.de.


Quelle: BSH-Hausgeraete-GMBH

Wirtschaft | Führung & Personal, 20.02.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Einfach zum Nachdenken... und Handeln

forum 02/2020 ist erschienen - die Corona-Sonderausgabe

  • Gemeinschaftsgeld
  • Krisen
  • Big-Bang
  • Sterben lernen!
  • Schüler-genossenschaften
  • VerantwortungJetzt!
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
SEP
2020
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Berlin
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
12103 Berlin
15
SEP
2020
Responsible Leadership nach der Krise
9th International Conference
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Countdown für Planet B
Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken. 9 - Ökonomie der Angstfreiheit

Jetzt auf forum:

Jetzt bundesweit unverpacktes Bio-Obst und -Gemüse

Energie- und Ressourcenwende in der (kommunalen) Verwaltung

Mehrweg-Pionier Fruchtsaft

VerANTWORTung – wer trägt sie eigentlich?

Umfrage: Bürgerbeteiligung in der Klimaforschung

Zeit für Digitalen Arbeitsschutz

Auf dem Weg zum Trinkwasser:

Nachfolger*in gesucht

  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.