Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Das erste, kleinste und leichteste Wasserkraftwerk der Welt

Blue Freedom startet die Markteinführung über Crowdfunding

© AquakinDas junge Start-up Aquakin aus Fürth hat einen ambitionierten Plan in die Wirklichkeit umgesetzt. Nach einem Jahr Forschung und Entwicklung wagt das Team aus vier Unternehmern die Markteinführung seines mobilen Wasserkraftwerkes für all diejenigen, die auch in entlegenen Gegenden Strom benötigen. Getauft wurde es auf den Namen Blue Freedom.

Blue Freedom besteht aus einem kleinen Generatorgehäuse und einem herausnehmbaren blauen Rotor. Um ein elektrisches Gerät am vorbeifließenden Bach aufzuladen, wird es zunächst an den USB-Port des Wasserkraftwerks angeschlossen. Anschließend wird der Rotor aus dem Gehäuse entnommen und durch die integrierte Welle mit dem Generator verbunden. Das Gehäuse wird in Flussnähe befestigt, der Rotor wird ins Wasser geworfen, das Gerät beginnt zu laden.

Der aktuelle Prototyp des kleinsten und leichtesten Wasserkraftwerks der Welt hat einen Durchmesser von 20 Zentimetern und bringt knapp 400 Gramm auf die Waage.

Das Blue Freedom-Wasserkraft im Einsatz. © AquakinUm Blue Freedom realisieren zu können, setzt das Team auf Crowdfunding. Anfang März startet die Kampagne. Interessierte erhalten auf der Facebook-Seite (www.facebook.com/fluentenergy) Updates zum Entwicklungsstand.

BLUE FREEDOM bietet zahlreiche innovative Features:

Energie
Ein Smartphone wird innerhalb einer Stunde aufgeladen und der interne Speicher lädt bis zu 10.000 mAh, so dass lange Energie zur Verfügung steht. Das ist sinnvoll überall wo Energie knapp ist, Strom ausfällt oder unterwegs am vorbeifließenden Bach oder Fluss schnell "nachgetankt" werden muss. "Viele Unternehmen denken über die Einbindung der BLUE FREEDOM in ihr Social Corporate Responsibility Engagement nach" freut sich Benedikt Schröder, dem die Verbreitung der Energielösungen der Aquakin in der ganzen Welt ein besonderes Anliegen sind.

Licht
BLUE FREEDOM hat eine eingebaute sehr leistungsstarke LED-Leuchte. Das gesamte Wasserkraftwerk ist so designed, dass es auch an die Decke zur Beleuchtung des Zeltes oder Campingwagens gehängt werden kann.

Die Turbine des Blue Freedom in Action. © AuqakinAnschlüsse
Mit zwei USB-Anschlüssen und zahlreichen Zusatzteilen können beliebig viele Energieverbraucher an die BLUE FREEDOM angeschlossen werden. Auch steht ein Micro-USB Port zur Verfügung, um bei Bedarf oder ohne Wasser auch den internen Speicher aufzuladen.
 
 
Kontakt
Aquakin, Benedikt Schröder | b.schroeder@aquakin.com | http://www.aquakin.com

Technik | Cleantech, 20.02.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Jugend im Dauerkrisenmodus
Christoph Quarch plädiert dafür, die Stimme der Jungen ernst zu nehmen und ihre Tapferkeit zu würdigen.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.