Ein ideales Paar

Design, Qualität und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand.

Schöner Schein fällt durch die samtigen, ­geölten Bambusstäbe, die ohne chemische Zusätze auskommen und aus einem Bambus-Splint in traditionellem Verfahren gebogen werden. © InteriorPark.Es ist wahrer Luxus, sich heute die Antiquitäten von morgen zu kaufen. Und über einen langen Zeitraum gesehen sind Unikate preisgünstiger als das billigste Pressspan-Möbelstück.
 
In unserer Serie „Green Luxury" stellen wir Ihnen ­ausgewählte ECO Design-Objekte für die Ausstattung Ihres Unternehmens oder auch Ihrer Wohnung vor.

Für die Zusammenarbeit bei der Auswahl konnten wir unter anderen die Gründerinnen von InteriorPark., Tina Kammer und Andrea Herold als Kuratoren gewinnen. forum fragt nach den Zusammenhängen von Design und Nachhaltigkeit.

Wie kamen Sie zu InteriorPark.?

Wir beschäftigen uns seit über 20 Jahren mit ökologischen Themen. Als Schreinerin und später Architektin konnte ich mir eine große Expertise im Bereich nachhaltiger Entwicklung und innovativer Materialien aufbauen. Andrea hatte als Vorstandsassistentin großer Unternehmen Einblicke in Strukturen und deckt den organisatorischen Bereich ab.

2010 haben wir InteriorPark. gegründet. Unser Online-Shop präsentiert inzwischen über 5.000 handverlesene, ausgefallene Möbel und Wohnaccessoires.

Das Netzwerk zu Designern aus ganz Europa hatten wir bereits über Jahre aufgebaut. Viele der innovativen Produkte sind in Designmuseen oder auf Messen weltweit zu bestaunen, aber man findet sie nirgends zum Kaufen. Deswegen haben wir diesen Designern eine Plattform geschaffen, ihre Produkte zu zeigen und die Geschichten hinter den Designs zu erzählen, die diese Stücke so einmalig machen.

Dieser handgefertigte Sessel ist aus nur einem zusammenhängenden Seil geknotet. Unzählige Fischerknoten geben diesem ausgefallenen Stuhl seinen maritimen Style. © InteriorPark.Zusätzlich beraten wir Unternehmen, wir erstellen Architek­tur- und Kommunikationskonzepte, die die Philosophie der Unternehmen widerspiegeln. Wir engagieren uns mit Veran­staltungen wie Workshops und Vortragsreihen, um die nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.

Warum ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Teil des Konzeptes?

Der Wertverfall bei Möbeln ist in den letzten 30 Jahren immens. 7 Mio. t Möbel werden in Deutschland entsorgt. Möbel und Wohnaccessoires sollten aber keine Wegwerfprodukte sein, sondern Ausdruck unseres Lebensstils. Gutes Design heute muss ansprechend, funktional und ökologisch unbedenklich sein. Alle aus unserem Sortiment angebotenen Produkte werden den ökologischen und sozialen Anforderungen gerecht. Nachhaltigkeit ist die Basis unseres Konzepts, die wir in allen Bereichen konsequent umsetzen.

Welche Kriterien legen Sie an?

Das kommt auf das einzelne Produkt an und kann sehr unterschiedlich sein. Priorität bei der Auswahl unserer Produkte ist ein hoher Anspruch an das Design. Dabei ist es wichtig, dass die Produkte unseren Nachhaltigkeitskriterien entsprechen, die wir klar definiert haben. Die acht sogenannten Eco Icons sind jedem Produkt transparent zugeordnet. Sie verschaffen unseren Kunden einen Überblick und spiegeln die Hintergründe, Herstellungsprozesse und die verwendeten Materialien wider.

Wie reagieren Ihre Kunden und Website-Besucher?

Design Teppich in Form und Optik eines Baumstammes. Die langlebigen Materialien wurden nach dem Cradle to Cradle-Prinzip entwickelt und produziert und können zu 100 Prozent wiederverwertet werden. © InteriorPark.Durchweg positiv. Denn Massenware sucht man bei uns vergeblich. Wir zeigen bestes Eco Design, das es eben nicht an jeder Ecke gibt. Dabei ist die Kombination aus Design, Nachhaltigkeit und Qualität einzigartig. Mit viel Leidenschaft erweitern wir ständig unser Sortiment und nehmen uns viel Zeit, die Produkte stilvoll zu präsentieren.Durch unser Engagement und eine transparente Darstellung haben wir uns eine große Glaubwürdigkeit im Markt aufgebaut. Die Freude, ein individuelles Design Produkt zu kaufen, das eine spannende Hintergrundgeschichte zu erzählen hat, schenkt dem Kunden einen tollen Mehrwert und ist somit ein besonderer Luxus.

Welche Botschaften senden Ihre Objekte?

Unsere ausgefallenen Möbel und Wohnaccessoires ermöglichen es, einen individuellen Lebensstil auszudrücken. Die eigenen Lebensräume bieten eine elementare Plattform für visuelle Stilbotschaften und spiegeln die Persönlichkeit der Bewohner wider. Das Sortiment tritt außerdem den Beweis an, dass hochwertige Eco Design Produkte einen wachsenden Markt haben. Der Wunsch nach Qualität wird durch eine bewusste Kaufentscheidung bestätigt. Den Kunden sind diese exklusiven Produkte ihren Preis wert.

Wie ist Ihre Vision des Konsums der Zukunft?

Im Zeitalter der Massenware ist der Wunsch nach individuellen Objekten mit Charakter größer denn je. Der damit verbundene, bewusstere Konsum spiegelt auch unsere Erfahrungen im Shop wider. Nach 4 Jahren Online-Shop eröffnen wir im Herbst unseren ersten Laden im Zentrum von Stuttgart. Wir planen mit immer wechselnden Themen, Events und der entsprechenden Produktauswahl den Laden ständig neu zu inszenieren und so unser breites Angebot zu zeigen. Dazu bieten wir eine Verknüpfung zwischen online und offline an, so können Interessenten auf Wunsch das ganze Sortiment erfassen. Wir sind schon sehr gespannt und neugierig auf die Resonanz der Kunden!

www.interiorpark.com

Andrea Herold und Tina Kammer Andrea Herold und Tina Kammer
Als Architektin beschäftigt sich Tina Kammer seit vielen Jahren mit den Themen Nachhaltige Entwicklung, Green Design und innovative Materialien. In Workshops und mit Vorträgen informiert und berät sie Unternehmen hierzu. Mit viel Leidenschaft zeigt das Gründerinnen-­Duo, dass sich Nachhaltigkeit, Qualität und Design gut ergänzen. Alle von ihnen angebotenen Design Produkte werden ökologischen und sozialen Ansprüchen gerecht. Andrea Herold und Tina Kammer stellen ECO Design Highlights in den kommenden Ausgaben von forum vor.


Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 01.10.2014
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2014 - Green Tech als Retter der Erde erschienen.
Cover des aktuellen Hefts

Der Mensch ist, was er isst

forum 04/2019 ist erschienen

  • Mahlzeit! Haben Sie reflektiert, was Sie, ja Sie, heute schon gegessen haben? Vermutlich nicht, sonst wäre Ihnen vielleicht der Appetit vergangen. Doch weder Industrienahrung, noch Tierleid müssen sein. Der Schwerpunkt „Food for Future" untersucht, ob Fleisch bald aus der Retorte kommt oder durch Lupinen und Pilze ersetzt wird.
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
10
DEZ
2019
Summit Umweltwirtschaft.NRW
Branchentreff der Umweltwirtschaft in NRW
45131, Essen


24
MÄR
2020
Global Food Summit 2020
Foodtropolis – Urban.Circular.Food.
80333 München


Alle Veranstaltungen...
12345

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH