BEE_Sommerfest_2024

Seminar zum "Nachhaltigkeitsberater 2.0"

Am 13./14. November 2014 in Frankfurt

Sie wissen was eine nachhaltige Veranstaltung ausmacht und wie man diese umsetzt, sind aber noch unsicher, wie Sie das Thema in Ihrem Unternehmen / Abteilung umsetzen können? Dann sind Sie bei unserem Seminar "Nachhaltigkeitsberater 2.0" genau richtig. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer strukturiert und praxisorientiert anhand von vielen Beispielen, wie nachhaltiges Handeln in der Veranstaltungswirtschaft umgesetzt wird. Die Gruppengröße ist dabei auf 20 Teilnehmer pro Seminar begrenzt, um ein effektives Arbeiten in kleinen Gruppen zu garantieren. Für Seminar-Einsteiger empfehlen wir die Teilnahme an unserem Seminar "Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsberater in der Veranstaltungsbranche", wo Ihnen zunächst die Basisinformationen zu diesem Thema vermittelt werden www.gcb.de/nachhaltigkeitsseminar.

Von der Entwicklung eines Nachhaltigkeitsleitbildes, der kritischen Betrachtung des eigenen Unternehmens, der Lieferanten und der Implementierung eines Nachhaltigkeits-Managementsystems bis zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts und der kommunikativen Nutzung von Nachhaltigkeitsthemen deckt das Seminar zum "Nachhaltigkeitsberater 2.0" spezifisch für die Veranstaltungsbranche alle relevanten Bereiche von der Entwicklung bis zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie ab.
In den kommenden Monaten stellen wir Ihnen jeweils einen Teilbereich der Seminarinhalte vor und machen hoffentlich Lust auf "Mehr".

Termin: Die Möglichkeit am Seminar "Nachhaltigkeitsberater 2.0" teilzunehmen, haben Sie dann vom 13.-14. November 2014 in Frankfurt.

Seminarinhalte nach Kapiteln:

1) Nachhaltigkeitsleitbild
Ein Nachhaltigkeitsleitbild ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil einer Geschäftsstrategie. Es dient dazu die angestrebte Identität in punkto der eigenen Nachhaltigkeit nach innen und außen darzustellen. Das nachhaltige Leitbild wird zum Ausgangspunkt, hilft bei der Orientierung und Zielvorstellung aller anstehenden Veränderungen. Das Nachhaltigkeitsleitbild dient der Vereinheitlichung des nachhaltigen Handelns in einem Unternehmen, um damit wettbewerbsfähig, sozial gerecht als auch umweltverträglich am Markt agieren zu können.

Zielsetzung:
  • Bedeutung und die wichtigsten Elemente eines Nachhaltigkeitsleitbildes kennen lernen.
    
  • Verankerung und Positionierung einer nachhaltigen Zielsetzung im Unternehmensleitbild.


Ausgezeichnet:

Die vom GCB organisierten Seminare "Nachhaltigkeitsberater 2.0" und "Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsberater in der Veranstaltungsbranche" sind von der Deutschen UNESCO-Kommission als Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet worden.

Das neue Weiterbildungsprogramm "Nachhaltigkeitsberater 2.0" führt die Seminarreihe zum Thema nachhaltige Veranstaltungen fort, die 2012 und 2013 von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert wurde.

Positive Resonanz

Die Umfrage des letzten Seminars hat ergeben, dass die Mehrheit der Teilnehmer mit der Organisation und den Inhalten des Seminars sowie der Übermittlung der Inhalte sehr zufrieden war. Weiterhin sieht ein Großteil keine Schwierigkeiten das Erlernte in ihrem Unternehmen umzusetzen.

Kommentare der Teilnehmer:
  • "sehr gutes Fachwissen, kompetente Referenten"
  • "Die Veranstaltung mit 2 Referenten durchzuführen war eine gute Entscheidung. Das bringt Abwechslung, verschiedene Ansichten und Hintergründe. Die Referenten waren sehr kompetent"
  • "Positiv und mit konkreter Anleitung bewerte ich die Themen Leitbild, Lieferantenaudit und Selbst-Analyse und nehme hier am meisten mit. Positiv zudem die vorherige Abfrage nach gewünschten Schwerpunkt"
Ausblick:

Nächsten Monat stellen wir Ihnen dann den zweiten Teilbereich des Seminars "Nachhaltigkeits-Check" vor.

Anmeldung:

Die online Registrierung finden Sie auf unserer Website unter: www.gcb.de/nachhaltigkeitsseminar  

Quelle: GCB German Convention Bureau e. V.

Gesellschaft | Bildung, 22.06.2014

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

„The Levi Strauss & Co. European Distribution Center“:

Eine Investition in den eigenen Urlaub

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Engagement Global gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen