Kaiser's Tengelmann veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Verantwortung übernehmen

Der jetzt veröffentlichte "Nachhaltigkeitsbericht 2011" der Kaiser's Tengelmann GmbH gibt erstmals einen umfassenden Überblick über die Aktivitäten, Strategien sowie Maßnahmen und Ziele im Bereich Umweltschutz, Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement. "Unser Verständnis von Unternehmensverantwortung beschränkt sich nicht allein auf Kunden, Mitarbeiter oder Geschäftspartner, sondern umfasst zugleich den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen im Hinblick auf zukünftige Generationen", erklärt Raimund Luig, Sprecher der Geschäftsführung der Kaiser's Tengelmann GmbH. "Mit dem vorliegenden Nachhaltigkeitsbericht möchten wir aufzeigen, welche Wege wir bislang gegangen sind und zukünftig gehen werden, um dieser Verantwortung gerecht zu werden", so Luig weiter.

Traditionsbedingt liegt bei Kaiser's Tengelmann ein Hauptaugenmerk auf dem Schutz von Umwelt und Natur. So stehen bereits seit 1984 Frosch und Schildkröte als Symbol für dieses weitreichende Engagement. "Ein Fokus des Umweltschutzes liegt bei Kaiser's Tengelmann - wie auch bei anderen Geschäftsfeldern der Unternehmensgruppe Tengelmann - auf dem Klimaschutz", erläutert Raimund Luig. Ein Ziel ist es, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 10 Prozent zu senken. Durch eine umfangreiche Modernisierung des Filialnetzes ist es durch den Einsatz effizientester Technologien bereits gelungen, erhebliche Einsparungen zu erzielen. Diesen Weg wird Kaiser's Tengelmann konsequent weitergehen und die Modernisierung alter Filialen weiter vorantreiben. Als Pilotprojekt in diesem Bereich wurde 2008 der Tengelmann Klimamarkt in Mülheim an der Ruhr eröffnet, in dem seither Energieeffizienzmaßnahmen getestet werden. Viele dieser Maßnahmen werden in den Filialen, in denen es möglich ist, im Rahmen der Modernisierung umgesetzt. Hierzu gehören beispielsweise Abdeckungen der Kühlmöbel, energiesparende Beleuchtungskonzepte und umfangreiche Abfallkonzepte.

Neben dem Klimaschutz hat aber auch der Tierschutz nach wie vor einen hohen Stellenwert bei Kaiser's Tengelmann. Aktuell wurde das Tierschutzlabel "Für mehr Tierschutz" in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tierschutzbund eingeführt. Dieses Label zeichnet
Schweinefleisch-Produkte aus, bei deren Erzeugung Tierschutzstandards zugrunde liegen, die für die Tiere ein wirkliches Mehr an Tierschutz gewährleisten. "Um dieses Label zu entwickeln und einzuführen, haben wir intensiv mit dem Deutschen Tierschutzbund zusammengearbeitet", erläutert Paul Daum, Leiter Nationales Qualitätsmanagement und CSR bei Kaiser's Tengelmann.
Für den Einkauf von Fisch und Meeresfrüchten verfolgt das Unternehmen bereits seit 2009 eine nachhaltige Strategie mit dem erklärten Ziel, bestehende Ökosysteme und Fischbestände zu schützen, die Beifänge auf ein Minimum zu reduzieren und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Auf Basis von Expertenempfehlungen wurde zudem eine Richtlinie für den Fischeinkauf erarbeitet, die konsequent umgesetzt wird.

"Als Handelsunternehmen sind wir nicht allein unseren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern verpflichtet, sondern tragen auch gegenüber der Gesellschaft, in der wir leben und handeln Verantwortung", erläutert Raimund Luig einen weiteren Schwerpunkt des nachhaltigen Engagements. Kaiser's Tengelmann kooperiert seit vielen Jahren mit der Deutschen Tafel e. V. und anderen karitativen Einrichtungen, die die Lebensmittel in den Filialen und Überbestände in den Logistiklagern einsammeln. Kunden können diese Aktion unterstützen, indem sie ihre Pfandbons zugunsten dieser Aktion stiften. Unterstützt wird auch das Kinderhilfswerk Unicef seit 2011 durch den Verkauf von Unicef-Weihnachtskarten. Viele weitere Aktionen runden dieses Engagement ab.

Aus einem intensiven Dialog mit den Anspruchsgruppen heraus hat Kaiser's Tengelmann vier Kernhandlungsfelder identifiziert, in denen das Unternehmen Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft sieht: Produkte, Lieferanten, Standorte und Mitarbeiter. Für alle Handlungsfelder wurden Maßnahmen und Ziele festgelegt, die in den nächsten zwei Jahren umgesetzt werden sollen:

Handlungsfeld Produkte
Kaiser's Tengelmann bietet seinen Kunden ein breites Sortiment an Markenartikeln, Frischwaren und Eigenmarken sowie Non-Food-Artikeln an. Dort, wo Einflussmöglichkeiten bestehen, wird zukünftig daran gearbeitet, das Produktsortiment noch nachhaltiger zu gestalten.

Handlungsfeld Lieferanten
Kaiser's Tengelmann positioniert sich als Qualitäts- und Frischesupermarkt. Durch den fortlaufenden Dialog mit Produzenten und Lieferanten sollen Qualität und Frische der Produkte weiter optimiert werden.

Handlungsfeld Standort
Neben der Modernisierung des Filialnetzes werden auch an den Verwaltungs- und Logistikstandorten Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt, um nachhaltig Ressourcen und Kosten einzusparen.

Handlungsfeld Mitarbeiter
Ein wesentlicher Teil des Erfolges von Kaiser's Tengelmann ist abhängig von der Kompetenz und dem Engagement der Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter. Daher wird das Unternehmen seine Position als attraktiver Arbeitgeber weiter stärker.

Um die Zielerreichung der im Nachhaltigkeitsbericht Download definierten Maßnahmen zu kontrollieren und weitere Schritte zu formulieren, wurde eigens eine CSR-Abteilung eingerichtet.


Über Kaiser's Tengelmann
Die Kaiser's Tengelmann GmbH gehört zur Unternehmensgruppe Tengelmann, einem international tätigen Handelskonzern, zu dem neben Kaiser's Tengelmann die Tochterunternehmen OBI, KiK, babymarkt.de und Plus Online gehören. Das Familienunternehmen wurde 1867 in Mülheim an der Ruhr gegründet und wird in fünfter Generation geführt. Die Unternehmensgruppe ist in 15 Ländern tätig und beschäftigt in 4.117 Filialen mehr als 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von über 10 Mrd. Euro.


Kontakt
Pressestelle
Unternehmensgruppe Tengelmann
Wissollstr. 5-43
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 5806-7606 /-7607
Telefax: 0208 5806-7605
public-relations@uz.tengelmann.de
  

Quelle: Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG

Umwelt | Umweltschutz, 11.03.2013
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Klima

Die Energiewende mit Hirnschmalz lösen
So geht Energiewende: Auf dem Gelände einer stillgelegten Kartonagenfabrik im Norden von Trier entsteht Zug um Zug der Energie- und Technikpark Trier.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

Green Response Study von Essity

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH