BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Ausgezeichnete Nachhaltigkeit:

HVB siegt beim deutschen CSR-Preis in zwei Kategorien

Beim diesjährigen CSR-Preis ging die HypoVereinsbank in gleich zwei Kategorien als Siegerin hervor und ist in zwei weiteren Kategorien in den Top 3. Ein schöner Erfolg, dass das große Engagement der HVB für Gesellschaft und Umwelt durch diese Auszeichnung für Corporate Social Responsibility (CSR) gewürdigt wird! Der Deutsche CSR-Preis in den Kategorien "CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz" und "Bestes Video zum CSR-Engagement eines Unternehmens" geht dieses Jahr an die HypoVereinsbank. Mit dem CSR-Preis werden Unternehmen in Deutschland für "herausragende Leistungen auf verschiedenen Feldern der gesellschaftlichen Verantwortung und des nachhaltigen Wirtschaftens (CSR)" prämiert.

CO2-neutraler Bankbetrieb
Bereits seit 1990 arbeitet die HypoVereinsbank daran, ihren ökologischen Fußabdruck auf Zwergengröße zu schrumpfen. Ein wichtiges Ziel wurde im vergangenes Jahr erreicht: Der Bankbetrieb wird nun komplett klimaneutral betrieben. Was heißt das konkret? Die Maßnahmen reichen vom bewussten Umgang mit Energie und Papier über eine umweltfreundliche Fahrzeugflotte und ein mit Wasser gekühltes Rechenzentrum bis hin zu energetisch optimierten Bau- und Renovierungsmaßnahmen. Außerdem wird Energie aus erneuerbaren Quellen bezogen und ein Ausgleich geleistet für alle CO2-Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen.

1. Platz für "CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz"
Mit diesem Klimaschutz-Paket konnte Die HypoVereinsbank auch die Jury des Deutschen CSR-Preises überzeugen. In der Begründung heißt es: "Die Bank gestaltet seit Sommer 2013 ihren gesamten Bankbetrieb CO2-neutral. Dieser nennenswerte unternehmerische Beitrag zum Klimaschutz ist das Ergebnis eines langjährigen und konsequenten Verbesserungsprozesses. Er fußt auf einer strategischen Entscheidung des Managements, den Klimaschutz als Verpflichtung im Sinne einer verantwortlichen Unternehmensführung zu sehen."

1. Platz für "Video zum CSR-Engagement eines Unternehmens"
Wie kann man die Aktivitäten im CSR-Bereich kurz und ansprechend in einem Videoformat transportieren? Diese Frage hat die HypoVereinsbank sich im vergangenen Jahr auch gestellt und mit diesem Film beantwortet:



Video barriefrei sehen

Wie gefällt Ihnen das Video im Scribble-Stil?

100% CO2-neutral heißt nicht 100% erledigt.
Die HypoVereinsbank ist fest davon überzeugt, dass man im eigenen Haus anfangen muss, wenn man etwas erreichen möchte. Deshalb nimmt sie die Auszeichnungen als Ansporn, konsequent an den vielschichten Themen des Nachhaltigkeitsmanagements weiterzuarbeiten. Um nur eines zu nennen: Aktuell steht die energetische Sanierung des HVB-Towers in München und die Verwandlung in ein sogenanntes "Green Building" im Mittelpunkt der Aktivitäten für eine ressourcenschonende Zukunft. Dazu bald mehr!

Übrigens: Auch in den Kategorien "Gender Diversity" und "Kulturelles Engagement" des Deutschen CSR Preises zählte die HypoVereinsbank jeweils zu den Top 3!  


Quelle: HypoVereinsbank UniCredit Bank AG

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 16.05.2014
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Werden wir künftig (noch) länger arbeiten müssen?
Christoph Quarch fragt sich, warum so viele Menschen Arbeit nur noch als etwas erleben, das sie möglichst schnell hinter sich lassen müssen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH