B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

ONE WORLD FAMILY

Auf der Messe FAIR HANDELN präsentierte die Stiftung prominente Botschafter und ihre Projekte für eine bessere Welt

Tigerentenclub-Moderator Pete Dwojak präsentierte auf der Messe FAIR HANDELN, die von 12. - 15. April 2012 in Stuttgart statt fand, das abwechslungsreiche ONE WORLD FAMILY-Kinderprogramm. Die UNICEF-Juniorbotschafter Marco & die Elfenbande sowie der ONE WORLD FAMILY Kinderchor unter der Leitung von Thomas Preiß stellten ihre neuesten Songs vor. Zudem präsentierten Kinder ihre Wünsche, Ideen und Projekte für eine bessere Welt. Für jede Menge Kinderspaß und -unterhaltung sorgte das Team des Europaparks.

v.l.n.r.: Elfriede Süß, Mönch Sadu, Dr. Ute-Henriette Ohoven, Krishnammal Jagannathan, Hans-Martin Schempp und Pete Dwojak.
Foto: © ONE WORLD FAMILY
Die 86-jährige indische Frauenrechtlerin, ehemalige Gandhi-Schülerin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Krishnammal Jagannathan beeindruckte mit ihrem Bericht über die Arbeit ihrer Organisation LAFTI, die sich für die Überwindung ländlicher Armut und die Rechte von Dalits (Kastenlosen) einsetzt.

Zu den weiteren Referenten gehörten die UNESCO-Sonderbotschafterin Dr. Ute-Henriette Ohoven, Dr. med. h. c. Siefried Steiger (Björn-Steiger-Stiftung), Gitta Haucke (SWR Herzenssache) und Elfriede Süß (Gründerin des Vereins "Zukunft für Kinder", der Kinder in Sri Lanka unterstützt).

In einer Diskussionrunde zum Thema "Be the Change - Jeder kann etwas für eine
bessere Welt tun" sprach Moderator Fritz Lietsch (Herausgeber Eco World) u. a. mit Dr. med. h. c. Siegfried Steiger, Gitta Haucke, Elfriede Süß, dem buddhistischen Mönch Sadu, Carmen Limberger (Fideldidu), Bernward Geier (Colabora - Let's work together), Tina Teucher (Redaktion Forum Nachhaltig Wirtschaften) und Magdy Abdallah (Sekem) über Ideen und Konzepte, die zeigen, wie einfach es sein kann etwas Gutes zu bewegen und damit die Welt aus eigener Kraft jeden Tag ein bisschen besser zu machen.

Am ONE WORLD FAMILY-Stand bot die "BE THE CHANGE"-Wand allen Besuchern die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen und Projekte für eine bessere Welt vorzustellen. "Wir möchten den Menschen zeigen, wie vielfältig so ein Engagement sein kann. Wer keine Mittel hat, kann auch einfach seine Zeit für ein solches Projekt geben", so Hans- Martin Schempp. "Wichtig ist einfach nur, dass Menschen Menschen helfen und Verantwortung übernehmen im Rahmen ihrer Mittel und Möglichkeiten für das Wohlergehen ihrer Mitmenschen."

Das Projekt ONE WORLD FAMILY ist eine Initiative der Mitarbeiter der Makro Medien- Dienst GmbH (MMD) aus Ostfildern. Unter dem Motto "Be the Change" möchte die ONE WORLD FAMILY Stiftung eine Plattform bieten, um neue kreative Ideen und Konzepte für eine bessere Welt zu präsentieren und zu diskutieren. Menschen verschiedenster Nationalitäten und Religionen sollen hier zusammenfinden, neue Eindrücke, Ideen und Impulse bekommen, um sich dann selbst für eine bessere Welt einzusetzen.

Weitere Informationen zu ONE WORLD FAMILY gibt es unter www.oneworldfamily.eu

Pressekontakt:
Antje Gerstenecker
Gerstenecker PR
Schwarzbachstr. 14
70565 Stuttgart
Tel: 0711 - 767 4607
Mobil: 0160 - 53 88 950

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 02.05.2012
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2021
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
14
JUL
2021
20. NaturVision Filmfestival 2021
Hier bewegt sich was
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Recyclingbeton – nur eines von 80 Mainzer Klimaschutz-Projekten
„Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ ist 168 Seiten stark / Vorbildfunktion der Kommune soll sichtbarer werden
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Das Lieferkettengesetz kommt: ein Schritt in die richtige Richtung

Unwürdiges Tauziehen um Menschenrechte beendet

Gewässerschutz: Deutsche haben ökologische Grundwerte, aber wenig Bezug zu Fischen

Maquiladora – Die Wahl des richtigen Fertigungsstandorts in Mexiko

„Top Employer Awards 2021”: Bestnoten für Carglass®

Brandenburger Hirse

Erfolgreich vernetzte Mitarbeiter sichern Wettbewerbsvorteile

Nachhaltige Partnerschaft:

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften