BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Interferenz Daylight GmbH

Das Tageslicht kostenlos zur Beleuchtung der Innenräume nutzen

"Was liegt näher, als das Tageslicht zur kostenlosen Beleuchtung der Innenräume zu nutzen. Diese Idee ist einfach genial", so Markus Korsch, Geschäftsführer der Interferenz Daylight GmbH. Sein Unternehmen baut mit mehr als 200 Partnerunternehmen bundesweit die "Solatube" - übersetzt:"Sonnenröhre" - in die Dächer von Eigenheimen, Schulen, Kindergärten, Arztpraxen und gewerblich genutzten Immobilien ein, damit diese ihre Innenräume tagsüber kostenlos mit Sonnen- und Tageslicht beleuchten können. Mehr als 2 Million zufriedene Kunden weltweit nutzen diese innovative Lösung.

Tageslicht zu nutzen ist nicht nur umweltfreundlich sonder auch gesundheitlich wertvoll!
Foto: © Interferenz Daylight GmbH
Zu den Solatube-Kunden gehört auch die Rüdesheimer Praxis "Prevention First" - eine innovative Praxis für Präventivmedizin. Bei den Vorsorgeuntersuchungen der Patienten stehen in 740 m2 Praxisfläche ein umfassender Gesundheits-Check und eine aktive Gesundheitsförderung im Mittelpunkt. "Durch den Einbau von 14 Sonnenröhren können wir die Flurbereiche der Praxis und die innenliegenden Duschräume nun tagsüber kostenlos mit Sonnen- und Tageslicht beleuchten. Dadurch sparen wir nicht nur in erheblichem Maße Energiekosten ein, sondern wir tun unseren Patienten auch etwas Gutes. Denn Tageslicht ist gut für die Gesundheit und gut für das Wohlbefinden der Menschen", erläutert Dr. Christmann von der Praxis 'Prevention First'.

So funktionieren die Sonnenröhren: Das Tageslicht gelangt über eine Acrylprismenkuppel auf dem Dach und eine hochreflektierende Röhre in das Gebäudeinnere. Die Prismenstruktur in der Kuppel ermöglicht, dass auch flache Sonnenwinkel in die Röhre eingelenkt werden, also gerade im Winter oder in den frühen Morgen- und Abendstunden. Der Tageslichteinfall wird somit deutlich erhöht. Eine Röhre unter der Kuppel leitet das Licht dann mit einem Reflektionsgrad von bis zu 99,7 Prozent pro Spiegelung weiter. Das Tageslicht kann über 15 Meter in das Gebäudeinnere transportiert werden. Der Wirkungsverlust des Lichtes ist selbst bei solchen Entfernungen minimal. Mittels einer Streuscheibe (Diffuser) wird das Licht dann gleichmäßig im ganzen Raum verteilt. Das Ergebnis sind natürlich und hell erleuchtete Innenräume.

Und so funktioniert es.
Foto: © Interferenz Daylight GmbH
Die Solatube ist für alle Raumgrößen und Deckenarten erhältlich. Beim kleinsten Modell 'Solatube DS160' reicht ein Rohrdurchmesser von ca. 25 cm aus, um eine Treppe oder einen Flur tagsüber nahezu ganzjährig mit natürlichem Licht zu beleuchten. Denn durch ihre Prismenstruktur kann die Kuppel auf einer Fläche von über 1000 cm² Tageslicht aufnehmen und nach innen lenken - doppelt so viel wie bei einem gleich großen Dachfenster. Die mittlere 'Solatube DS290' hat ein Rohrdurchmesser von ca. 35 cm. Mit ihrer Prismenkuppel erzeugt sie eine Oberfläche von fast 2.000 cm² und beleuchtet bereits ganze Küchen und Wohnzimmer mit natürlichem Licht. Für Hallen und gewerbliche Objekte wird der stark strahlende SolaMaster empfohlen. "Wer will, kann die Sonnenröhre auch mit einem Kunstlichteinsatz versehen lassen, damit der Kunde gleich eine integrierte Beleuchtung für die Nacht hat", so Markus Korsch weiter.

"Angesichts des Klimawandels und steigender Energiepreise steigt die Nachfrage nach Sonnenröhren kontinuierlich an", berichtet Marketingleiter Dr. Ralf Kohl. Vor allem Treppenhäuser, Badezimmer, Flure, Büroräume sowie Eingangs- und Wohnbereiche werden zunehmend mit Solatube-Systemen ausgestattet.

Sonnenröhren bieten gerade an trüben Tagen enorme Vorteile. Graue und verregnete Tage drücken bei vielen Menschen aufs Gemüt. Sie fühlen sich lustlos, niedergeschlagen und deprimiert. Ursache hierfür ist vor allem das fehlende Sonnenlicht. Das natürliche Licht wirkt dem entgegen. Denn es fördert die Vitalität und das Wohlbefinden des Menschen und erhöht die Beleuchtungsstärke in den Innenräumen. Was liegt also näher, als sich das natürliche Tageslicht mit einer Solatube direkt ins Haus oder in die Geschäftsräume zu holen - sprich: Sonnenröhren als Mittel gegen den Trübsinn!

Die kleinen und handlichen Systeme sorgen dafür, dass der Einbau einer Sonnenröhre in wenigen Stunden nahezu schmutzfrei über die Bühne geht. Die Solatube inklusive Montage ist schon ab 700 EUR (Standardmontage) erhältlich. Die vorherige Beratung ist natürlich kostenlos. Mehr Infos zum Thema Sonnenröhren und Live-Vorführungen gibt es bei der Interferenz Daylight GmbH oder unter www.solatube.de



Lesen Sie mehr zu diesem Thema im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften" 4/2011 mit dem Schwerpunkt Stadt der Zukunft und dem Special Wald, Holz & Biodiversität .

Das Magazin umfasst 164 Seiten und ist zum Preis von 7,50? zzgl. 3,00? Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.
Oder unterstützen Sie uns durch ein forum-Abonnement

Quelle: Interferenz Daylight GmbH
Technik | Green Building, 04.11.2011
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Werden wir künftig (noch) länger arbeiten müssen?
Christoph Quarch fragt sich, warum so viele Menschen Arbeit nur noch als etwas erleben, das sie möglichst schnell hinter sich lassen müssen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Pflanzwettbewerb Deutschland summt! Juchuu, es geht wieder los!

Energieverbrauch von Elektroautos

Für die Zukunft lohnt es sich zu kämpfen

Verbände-Bündnis geht Ursachen für zu hohen Antibiotikaeinsatz in der industriellen Tierhaltung an

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • toom Baumarkt GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG