Social Business für NRW Schulen

Mit Kakao und Käsebrötchen Unternehmertum "lernen"

Zum Auftakt des neuen Schuljahres in NRW am 7. September 2011 ging ein junger Mann aus Köln mit einem ehrgeizigen Projekt an den Start: Tim Breker (24), ehemaliger Schüler des Gymnasiums Kreuzgasse in Köln und Absolvent der WHU-Otto Beisheim School of Management in Vallendar hat sich als Sozialunternehmer selbständig gemacht und will an jeder weiterführenden Schule in NRW eine Schülerfirma etablieren. em-Schülerfirmennetzwerk heißt das Projekt, das keinen Profit anstrebt, sondern die flächendeckende Verbreitung einer guten Idee, die Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf hilft.

Zum Start des neuen Schuljahres gibt es bereits jeweils eine em-Schülerfirma an der Käthe Kollwitz (Haupt-)Schule in Langenfeld, an der Hauptschule Ahornweg in Bergisch-Gladbach und an der Anne Frank (Haupt-)Schule in Mettmann. Gespräche zur Gründung weiterer em-Schülerfirmen laufen derzeit mit Schulen in Köln, Bonn, Duisburg, Bochum und Dortmund.

In den vergangenen zwei Jahren hat Tim Breker als Fellow der gemeinnützigen Bildungsinitiative Teach First Deutschland an der Käthe Kollwitz (Haupt-)Schule in Langenfeld gearbeitet und erlebt, wie positiv die Teilnahme an einer Schülerfirma auf Jugendliche wirkt. "In der Schule unternehmerisch handeln lernen, Verantwortung übernehmen, selbstständig Entscheidungen treffen - es ist einfach großartig, wenn Schüler und Schülerinnen sich im geschützten Raum ihrer Schule so ausprobieren und daran wachsen können. Das macht sie fit für die Arbeitswelt, die sie erwartet", sagt der em-Gründer, "mit dem Konzept des em-Schülerfirmennetzwerks lassen sich Schülerfirmen ohne großen Aufwand für Lehrer betreiben - das ist eine Chance auch für die Schulen, die noch keine Schülerfirma haben, weil sie diesen Aufwand mit ihrer personellen Besetzung bisher nicht stemmen konnten."




Lesen Sie mehr zu dem Thema im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften" 4/2011 mit dem Schwerpunkt Stadt der Zukunft und dem Special Wald, Holz & Biodiversität .

Das Magazin umfasst 164 Seiten und ist zum Preis von 7,50? zzgl. 3,00? Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.
Oder unterstützen Sie uns durch ein forum-Abonnement

Quelle:
Gesellschaft | Social Business, 05.10.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • toom Baumarkt GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing