Regenerative Agriculture Crash Course - 14-19 October 2024 |La Junquera, Murcia, Spain. Experience regenerative agriculture and landscape restoration through your own eyes

Raus aus der Nische - Nachhaltigkeit 2011

REWE Group und 50 Industriepartner im Schulterschluss für Nachhaltigkeit

Foto: © REWE Group
Das Stakeholder-Forum "Raus aus der Nische - Nachhaltigkeit 2011" ist der Auftakt der branchenweit einmaligen Dialogoffensive der REWE Group.
Das eigene Angebot weiterentwickeln und andere auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit mitnehmen: Das ist der Anspruch der REWE Group. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Handels- und Touristikkonzern am 5. September 2011 sein zweites Nachhaltigkeits-Forum in Berlin. Unter dem Motto "Raus aus der Nische - Nachhaltigkeit 2011" kommen mehr als 250 Vertreter von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Verbänden sowie aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen, um über nachhaltigen Konsums zu diskutieren.
"Um die großen Herausforderungen der Nachhaltigkeit zu meistern, ist es unerlässlich, die unzähligen Einzelaktivitäten zu bündeln und so aus den einzelnen Puzzlesteinen ein Gesamtbild zu formen. Ziel muss es sein, sämtliche Handels- und Erzeugerstufen noch stärker zu integrieren", sagt Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group.
In diesem Jahr ist es dem Kölner Handelsunternehmen gelungen, Entscheider der Industrie-Schwergewichte Henkel, Kraft Foods, Mars, Procter & Gamble und Unilever sowie hochrangige Vertreter der Nichtregierungsorganisationen Deutscher Naturschutzring, Greenpeace und Misereor für den kritisch-konstruktiven Dialog mit den Stakeholdern zu gewinnen. An der von ZDF-Journalistin Dunja Hayali moderierten Podiumsdiskussion nehmen teil:
  • Matthias Berninger, Staff Officer Mars Incorporated, Public Affairs
  • Harry Brouwer, Chairman Unilever Deutschland, Österreich und Schweiz
  • Martin Hofstetter, Greenpeace e.V. , Agrarexperte, Special Projects Campaigner/Research Unit
  • Jürgen Leiße, Vorsitzender der Geschäftsführung Kraft Foods DACH
  • Prof. Dr. Thomas Müller-Kirschbaum, Corporate Senior Vice President Henkel AG & Co. KGaA, Laundry & Home Care
  • Dr. Helmut Röscheisen, Generalsekretär Deutscher Naturschutzring (DNR)
  • Prof. Dr. Josef Sayer, Hauptgeschäftsführer Misereor
  • Guido Siebenmorgen, Leiter Strategischer Einkauf Food 2 REWE Group
  • Dr. Jörg Uhl, Leiter Unternehmenskommunikation und Außenbeziehungen Procter & Gamble

Im Anschluss erörtern die Teilnehmer des Stakeholder-Forums in moderierten Workshops konkrete Ansätze zu den Nachhaltigkeitsthemen Biodiversität, Ressourcenschonung oder Sozialstandards in der Lieferkette. Erstmals wird es im Nachgang zum Stakeholder-Forum drei halbtägige Folgeveranstaltungen in Köln, Hamburg und Frankfurt geben. Im Rahmen dieser so genannten Themen-Dialoge diskutiert die REWE Group mit Vertretern von Anspruchsgruppen darüber, wie sich die Ergebnisse der Workshops in erste Ideen und Lösungsvorschläge umsetzen lassen. "Für wirklich glaubwürdiges, transparentes und wirksames nachhaltiges Engagement ist dieser Dialog mit Nichtregierungsorganisationen, Politik, Wissenschaft und Medien eine wichtige Voraussetzung. Wir benötigen die Anregungen und die kritische Begleitung der Stakeholder, um unser Engagement kontinuierlich weiterzuentwickeln", sagt Manfred Esser, Vorstandsmitglied der REWE Group.

Termine und Veranstaltungsorte der Themen-Dialoge für akkreditierte Stakeholder sind:
  • "Gemeinsam für die Tier- und Pflanzenwelt" 8. September 2011, Bauwerk Köln, Köln Mit Jörg-Andreas Krüger, stellvertretender Geschäftsführer NABU e.V. und Silke Schwartau, Leiterin der Ernährungsabteilung der Verbraucherzentrale Hamburg
  • "Gemeinsam Ressourcen schonen" 12. September 2011, Ehemaliges Hauptzollamt, Hamburg Mit Reinhard Kaiser, Leiter der Unterabteilung WA III "Ökologische Ressourceneffizienz, Bodenschutz" beim Bundesumweltministerium und Georg Abel, Bundesgeschäftsführer VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
  • "Gemeinsam für mehr Menschlichkeit" 14. September 2011, Westhafen Pier 1, Frankfurt Mit Gerhard Hampl, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V.

Um Nachhaltigkeit auch am Point-of-Sale erlebbar zu machen und im Bewusstsein der Verbraucher zu verankern, arbeitet die REWE Group im Rahmen der Aktionswoche "Hallo Erde!" (10. bis 17. September 2011) mit 50 Markenartikellieferanten zusammen. Gemeinsam mit den Industriepartnern hat sie 100 Markenprodukte ausgewählt. Das unabhängige CSCP (UNEP/Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production gGmbH) in Wuppertal hat die REWE Group beraten und den nachhaltigen Beitrag der Produkte bewertet. Diese werden in der "Hallo Erde!"-Woche aktiv in den Märkten beworben.

Ein Schulterschluss zwischen Handel und Industrie in dieser Form ist im deutschen Lebensmittelhandel einzigartig. An der Aktionswoche beteiligen sich mehr als 6.100 Märkte (REWE, toom, PENNY, toom Baumarkt, ProMarkt) und Reisebüros (ATLAS Reisen, DER Reisen).

Die im Jahr 1927 gegründete REWE Group ist mit einem Umsatz von über 53 Milliarden Euro (2010) und derzeit mehr als 310.000 Beschäftigten einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Das mehr als 80 Jahre alte Unternehmen ists in 14 Ländern mit 15.000 Märkten präsent. 2010 beschäftigte die Unternehmensgruppe in Deutschland 224.000 Mitarbeiter in rund 11.000 Märkten und erwirtschaftete einen Umsatz von 36,5 Milliarden Euro. Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY, toom und BILLA, der Discounter PENNY, die Märkte von toom Baumarkt (toom Baumarkt und B1 Discount Baumarkt) und der Elektronikanbieter ProMarkt. Zur Touristik gehören die Veranstalter ITS, JAHN REISEN und TJAEREBORG sowie DERTOUR und MEIER'S WELTREISEN, außerdem rund 2.000 Reisebüros (u.a. ATLAS Reisen, DER Reisebüro, DERPART).

Quelle:
Wirtschaft | CSR & Strategie, 06.09.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
AUG
2024
StiftungsApéro SommerTour mit Engagement Global
Wie machst Du das eigentlich in Deiner Stiftung?
Berlin, 27.08. Frankfurt a.M., 04.09. CH-Basel
12
SEP
2024
Handelsblatt Tagung Energizing Real Estate 2024
Die Energiewende gelingt nur gemeinsam mit der Immobilienwirtschaft
10117 Berlin
16
OKT
2024
17. Europäischer Kongress (EBH)
Effizientes Bauen mit Holz im urbanen Raum
52355 Gürzenich Köln
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Wir haben ein Recht auf Wahrheit

VCG.AI erhält 2,5 Millionen Euro Zuschuss vom europäischen Programm EIC Accelerator 2024

Weltweit erstes Hartstoff-Einstreumaterial mit Produkt-EPD für nachhaltiges Bauen:

25.000 Quadratmeter Blühflächen für den Artenschutz

Nachhaltigkeit zieht Fachkräfte an

Auswertung nach der Fußball-EM: Wo Gastrobetriebe Umsatz liegen lassen

„Wir fahren ein Rennen für die Zukunft“

HÆDI – #17Ziele unplugged mit Annett Louisan

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Protect the Planet. Gesellschaft für ökologischen Aufbruch gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften