Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Porsche engagiert sich für die Kinderhospizarbeit

Laufen für den guten Zweck

Der bundesweite „Kinder-Lebens-Lauf" sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Arbeit der Kinderhospize. Am 18. April startete der rund 7.000 Kilometer lange Inklusionslauf in Berlin.

Thomas Hagg, Leiter Event- und Sportkommunikation bei der Porsche AG © Jens Jenning, Kinder-Lebens-Lauf, Berlin, 2024, Porsche AGZum dritten Mal wird der „Kinder-Lebens-Lauf" vom Bundesverband Kinderhospiz e.V. veranstaltet. Vom 18. April bis zum 13. Oktober 2024 steuert er bundesweit mehr als 130 Stationen an. Die Etappen werden von betroffenen Familien, Kinderhospizmitarbeitern, Botschaftern sowie Unterstützern beschritten. Porsche ist erneut Hauptsponsor des Aktionslaufs. Auf etwa der Hälfte der Strecke macht der Lauf in Stuttgart-Zuffenhausen Halt – dem Heimatstandort des Sportwagenherstellers. Porsche wird die Fackel in Empfang nehmen und sie zum nächsten Kinderhospiz tragen.

Thomas Hagg, Leiter Event- und Sportkommunikation bei der Porsche AG © Kinder-Lebens-Lauf, Berlin, 2024, Porsche AGThomas Hagg, Leiter Event- und Sportkommunikation bei der Porsche AG, unterstrich bei der Auftaktveranstaltung am Brandenburger Tor in Berlin: „Kinderhospize schenken den betroffenen Kindern, ihre Familien und Freunden Zeit für das Leben. Diese Zeit ist für sie besonders wertvoll. Die Kinderhospizarbeit sorgt für mehr Lebensqualität bei den betroffenen Familien – in einer ungemein herausfordernden Lebenssituation."
Thomas Hagg, Leiter Event- und Sportkommunikation bei der Porsche AG, Kinder-Lebens-Lauf, Berlin, 2024, Porsche AG 

Hagg sieht im Kinder-Lebens-Lauf eine Chance, ein sensibles Thema in die Öffentlichkeit zu bringen. Kontinuierliche Aufklärungsarbeit soll mögliche Berührungsängste nehmen: „Die Kinderhospizarbeit findet überwiegend im Verborgenen statt. Mit unserem Engagement beim Kinder-Lebens-Lauf möchten wir einen Teil dazu beitragen, der Kinderhospizarbeit eine Bühne zu geben und sie weiter zu stärken." 

Gemeinsam mit Starterkind Jens Jenning, Jürgen Dusel (Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung), Franziska Kopitzsch (Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz e.V.) und Elke Büdenbender (Schirmherrin) gab Hagg den Startschuss zum dritten Kinder-Lebens-Lauf. Die Fackel wird von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung, ihren engsten Bezugspersonen und zahlreichen Unterstützern durch ganz Deutschland getragen. Die ersten Etappen führen im April durch Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Aufgrund der teilweise großen Distanzen zwischen den Stationen wird nicht nur gelaufen: Die Teams sind zu Fuß, per Fahrrad, Rollstuhl, Kutsche oder Boot unterwegs.

© Kinder-Lebens-Lauf, Berlin, 2024, Porsche AGDer Bundesverband Kinderhospiz gründete sich 2002 auf Initiative von ambulanten und stationären Kinderhospizen. Ziel war es, die Versorgungslage für die rund 50.000 Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen zu verbessern und die Gesellschaft für das Thema Kinderhospizarbeit zu sensibilisieren. Sie leisten direkte Hilfe für die Betroffenen und bauen ein verlässliches sowie nachhaltiges Hilfswerk für die Kinderhospizarbeit in Deutschland auf.

„Der Auftakt der Veranstaltung war grandios", sagt Franziska Kopitzsch vom Bundesverband. „Die Unterstützung von Porsche, unserem Hauptsponsor, ermöglicht es uns, die Kampagne in dieser Größenordnung durchzuführen. So können wir auf die Bedarfe von Kindern mit einer lebensverkürzenden Erkrankung hinweisen und die Bedeutung der Kinderhospizarbeit fortwährend stärken. Dafür möchte ich mich von Herzen bedanken."

Kontakt: Porsche AG, Lena Rachor | lena.rachor3@porsche.de | newsroom.porsche.com


Quelle: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Gesellschaft | Spenden & Helfen, 23.04.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • circulee GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen