Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

EcoCompute Conference 2024 (München, 25./26. April)

Erste europäische Tech-Konferenz zur digitalen Nachhaltigkeit in Hardware und Software geht an den Start

  • Plattform für den Austausch über die neuesten Trends, Forschungen, Innovationen und Praktiken im Bereich grüner Technologie
  • Software spielt in allen Lebensbereichen eine immer größere Rolle. Doch diese verbraucht Energie und trägt erheblich zu Treibhausgas-Emissionen bei
© Green Coding Solutions, Hauptinitiator der EcoComputeAm 25. und 26. April tagt in München erstmals die EcoCompute, Europas erste grüne Tech-Konferenz zur digitalen Nachhaltigkeit in Hardware und Software. Die EcoCompute bietet Software-EntwicklerInnen, Hardware-DesignerInnen und Rechenzentrums-ExpertInnen eine Plattform für den Austausch über die neuesten Trends, Forschungen, Innovationen und Praktiken im Bereich der grünen Technologie. Im Mittelpunkt stehen neue Erkenntnisse in den Bereichen energieeffizientes Computing, nachhaltiges Hardware-Design und umweltfreundliche Software-Entwicklungen. Eine Schlüsselrolle kommt dabei Green Coding zu, das u. a. die Energieoptimierung von Software durch Transparenz und Messung ermöglicht. Ziel der EcoCompute ist es, Lösungen vorzustellen und zu diskutieren, um Umsetzungshürden zu verringern und die Nachhaltigkeit digitaler Infrastrukturen umzusetzen. Dabei wird auch die Rolle von Künstlicher Intelligenz beleuchtet. Ins Leben gerufen wurde die Green-Tech-Veranstaltung von der Berliner Green Coding Solutions GmbH, gemeinsam mit Partnern wie der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW), der Nonprofit-Organisation Leaders for Climate Action (LFCA) - Europas größter Community für Klimaschutz von und für Unternehmer - sowie dem deutschen Elektronikkonzern Rohde & Schwarz als Mitorganisator. Die Veranstaltung findet im Münchner House of Communication (HoC) statt. 
 
Durch die Anwesenheit von Branchenführern und ExpertInnnen erhalten die TeilnehmerInnen an zwei Tagen durch Vorträge und Workshops nicht nur Einblicke in den aktuellen Stand und die zukünftigen Trends der grünen Technologie, sondern auch ein Verständnis der Marktbedürfnisse, des regulatorischen Umfelds und der sich bietenden Chancen in diesem Bereich.
 
"Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen definieren Nachhaltigkeit als das Ziel, die Chancen kommender Generationen nicht zu gefährden. Das ist auch unser Verständnis", sagt EcoCompute-Haupt-Initiator Arne Tarara, Diese wurde gerade erst von den renommierten WSA (World Summit Awards) für ihr Green-Metrics-Tool zur Messung von Energie und CO2-Verbrauch ausgezeichnet. CEO der Green Coding Solutions GmbH. "Wir als TechnologInnen, die Hardware und Software entwickeln, haben hier eine große Verantwortung. Daher wollen wir eine Konferenz rund um digitale Nachhaltigkeit veranstalten, um an den Lösungen zur Erreichung dieses Ziels aktiv mitzuwirken."
 
Haben mit dem Green-Metrics-Tool eines der führenden Software-Energie-Messwerkzeuge entwickelt: Arne Tarara, CEO (l.) und Didi Hoffmann, CTO © Green Coding SolutionsTarara empfiehlt Unternehmen, die Nachhaltigkeits-Reise mit dem Messen des eigenen Verbrauchs bzw. Transparenz zu beginnen, dem Green Coding. "EntwicklerInnen wie UnternehmerInnen haben nur selten Ahnung, wie viele Ressourcen ihre benutzten Anwendungen tatsächlich für den Betrieb benötigen oder wie viel Potential noch in diesen steckt. Doch dieses Wissen ist elementar.” 

Zudem werden die Anforderungen seitens MitarbeiterInnen an Unternehmen bezüglich Nachhaltigkeit immer größer und die Corporate Sustainability Reporting Direktive (CSRD) bringt für Unternehmen in Deutschland eine deutliche Ausweitung der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

„Mit der fortschreitenden Digitalisierung ist Technologie ein integraler Bestandteil unseres Alltags. Daher ist es entscheidend, dass wir nachhaltige Software und Infrastrukturen entwickeln, die wirtschaftiches Wachstum und den Schutz unserer Ressourcen vereinen. Für eine nachhaltige digitale Zukunft, müssen Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen", findet Prof. Dr. Verena Majuntke, Professorin für Software Engineering an der HTW Berlin. 

"Als Leaders for Climate Action freuen wir uns, die EcoCompute als inhaltlicher Partner zu unterstützen. Die Bekämpfung der steigenden Emissionen der Informations- und Kommunikationstechnik erfordert kollektives Handeln", ist Timo Müller, Managing Director Leaders der Nonprofit-Organisation überzeugt. "Die EcoCompute bietet die perfekte Plattform, um praktische Lösungen zu teilen und sinnvolle Fortschritte zu erzielen."

 
Presseakkreditierung unter EcoCompute Presse
 
Über die Green Coding Solutions GmbH 
Die Green Coding Solutions GmbH ist ein Green-Tech-Unternehmen für digitale Nachhaltigkeits-Transformation. Mit seinem Green-Metrics-Tool hat das 2022 gegründete Unternehmen um die Gründer und Software-Experten Arne Tarara und Didi Hoffmann eines der führenden Software-Energie-Messwerkzeuge entwickelt. Ziel ist es, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Open-Source Communities durch Messbarkeit und Transparenz ihrer Software und digitalen Infrastruktur dabei zu unterstützen, diese zu optimieren, indem sie den Energie- und CO2-Verbrauch reduzieren. www.green-coding.io

Kontakt: Petra Rulsch PR / Strategische Kommunikation + | pr@petra-rulsch.com | www.petra-rulsch.com


Technik | Green IT, 12.03.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)