BEE_Sommerfest_2024

Klimapflichten von Unternehmen?

Neues Rechtsgutachten lässt aufhorchen!

Nach dem letzten Sommer mit extremer Hitze, Überflutungen, Unwettern und Waldbränden zeigen sich die ersten Auswirkungen der immer näher kommenden Klimakatastrophe erneut auch vor unserer Haustür. Welche Pflichten haben Unternehmen eigentlich bereits, um die Klimakatastrophe zu verhindern?
 
© towfiqu-barbhuiya, pexels.comDie Antwort hierauf gibt ein Rechtsgutachten der bekannten Klimaanwältin Dr. Roda Verheyen, das Protect the Planet gemeinsam mit Germanwatch und der Sick-Umweltstiftung in Auftrag gegeben hat. Dieses Rechtsgutachten weist nach: Es gibt für Unternehmen bereits heute umfassende Klimaschutzpflichten!

Demnach sind große Unternehmen nach deutschem Recht schon heute dazu verpflichtet, ihre Geschäftsmodelle am 1,5-Grad-Limit des Pariser Klimaabkommens auszurichten. Es existieren also schon jetzt handfeste klimabezogene Pflichten, die Unternehmen zum Handeln zwingen. Allerdings sind diese sehr unübersichtlich und werden von großen Teilen der Wirtschaft bislang nicht beachtet.

Bislang weitgehend unbeachtet
„Angesichts der rechtlichen Entwicklungen sind Unternehmen sehr gut beraten, bereits jetzt ambitionierte und wissenschaftsbasierte Klimapläne zu verabschieden und bei der Emissionsreduzierung keine Zeit mehr zu verlieren", sagt auch Dorothea Sick-Thies, Unternehmerin, Aufsichtsrätin der SICK AG und Gründerin der Sick-Umweltstiftung, die das Gutachten mitfinanziert hat.

Dr. Roda Verheyen, Co-Autorin des Gutachtens, ergänzt: „Bislang weitgehend unbeachtet geblieben sind die handfesten klimabezogenen Handlungspflichten, die sich für Unternehmen bereits heute aus den bestehenden Regeln im sogenannten Berichtspflichtenrecht ergeben. Zusammen mit weiteren Rechtsquellen besteht hier eine ganze Reihe an sich teils überschneidenden Pflichten."
 
Enormer Handlungsdruck
Ergänzend dazu bietet das kommende EU-Lieferkettengesetz eine Chance, klare Leitlinien und Konkretisierungen für Unternehmen einzuziehen, um Rechts- und Planungssicherheit herzustellen. Der Handlungsdruck ist in jedem Fall enorm, vor allem vor dem Hintergrund bereits stattfindender Prozesse um die Klima-Verantwortung von Unternehmen.

Sie wollen uns unterstützen? Dann helfen Sie uns, das Gutachten zu verbreiten und bekannt zu machen.

Das Gutachten ist in voller Länge und kostenlos abrufbar unter
www.protect-the-planet.de. Auch der Tagesspiegel hat bereits über das Gutachten berichtet  (Artikel hinter einer Paywall).

Wirtschaft | Recht & Normen, 12.10.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

„The Levi Strauss & Co. European Distribution Center“:

Eine Investition in den eigenen Urlaub

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH