BEE_Sommerfest_2024

Produktverantwortung wahrnehmen

Fortschritte bei VinylPlus®, dem Nachhaltigkeitsprogramm der europäischen PVC-Branche

Im Dezember 2019 durch die Europäische Kommission initiiert, hat der Green Deal mit seinen einschlägigen Initiativen, wie dem Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft und der Chemikalienstrategie für Nachhaltigkeit, das ambitionierte Ziel einer klimaneutralen EU bis zum Jahr 2050. Durch stetige Fortschritte in Richtung geschlossener Materialkreisläufe trägt die PVC-Branche dazu bei, den von der EU eingeschlagenen Weg in der Praxis umzusetzen.

orange: Kabel, blau: Weich­PVC (inkl. Bodenbeläge, Dach­ und Dichtungs­ bahnen, beschichtete Gewebe und Folien), grün: Rohre und Formteile, gelb: Fensterprofile und verwandte Produkte, rot: Anderes Hart­PVC (inkl. Hart­PVC Folien)Ein Pluspunkt hierbei ist die gute Wiederverwertbarkeit von PVC-Produkten. Das zeigt auch der im Mai dieses Jahres veröffentlichte Fortschrittsbericht von VinylPlus®, dem Nachhaltigkeitsprogramm der europäischen PVC-Industrie. Demnach konnte die Branche im vergangenen Jahr 813.266 Tonnen PVC im Rahmen von VinylPlus® recyceln und das Rezyklat in neuen PVC-Produkten wiederverwenden. Damit ist man aktuell auf einem guten Weg, die gesteckten Recyclingziele von 900.000 Tonnen pro Jahr bis 2025 und eine Million Tonnen pro Jahr bis 2030 zu erreichen.
 
Seit 2000 freiwillig der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet
Die Nachhaltigkeitsstrategie der europäischen PVC-Industrie ist langfristig angelegt und setzt auf Kontinuität und Beständigkeit. Erstmals hat sich die Branche bereits 2000 im Rahmen eines ersten 10-Jahres-Programms freiwillig zu konkreten Zielen verpflichtet, die jährlich von unabhängiger Seite verifiziert werden. Seither wurden unter anderem 8,1 Millionen Tonnen PVC mechanisch recycelt, wodurch über 16 Millionen Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden konnten. „In Deutschland werden inzwischen rund 38 Prozent der PVC-Abfälle werkstofflich recycelt und zu neuen Produkten verarbeitet. Damit tragen wir zur positiven Entwicklung in Europa bei. Die wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Krisen wirken sich auch auf unsere Industrie aus. Dabei sind wir in Deutschland – und in Europa insgesamt – entschlossen, den eingeschlagenen Weg hin zu einer nachhaltigen Zukunft weiterzugehen und unsere Produktverantwortung wahrzunehmen", so Dr. Oliver Mieden, Vorstandsvorsitzender von VinylPlus Deutschland.
 
Auszeichnung für nachhaltige Produkte
Weitere wichtige Instrumente auf dem Weg einer nachhaltigen Entwicklung sind die Zertifizierung und Rückverfolgbarkeit von Produkten. Deshalb gibt es für besonders nachhaltige PVC-Bauprodukte bereits seit 2018 das VinylPlus® Product Label. Vergeben wird es an Unternehmen, die eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen und dabei strenge Kriterien erfüllen müssen, die unabhängig überprüft und zertifiziert werden. Das akkreditierte Zertifizierungssystem findet im Rahmen der Grünen Beschaffung zunehmend Anerkennung. Erstmals haben jetzt auch fünf Additiv- und Compound-Hersteller die neu eingeführten VinylPlus®-Lieferantenzertifikate (Supplier Certificates) erhalten. Die Zahl der im Rahmen von VinylPlus® zertifizierten Produkte und Produktsysteme wuchs im vergangenen Jahr auf über 500.
 

Umwelt | Ressourcen, 01.09.2023
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2023 mit dem Schwerpunkt: Transport & Logistik - Logistik und Transport - Herausforderung für Klima und Umwelt erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen