BEE_Sommerfest_2024

Aktion zum Tag der Rückengesundheit

medi fördert Rückengesundheit am Arbeitsplatz

Seit 2002 steht der 15. März für den bundesweiten Tag der Rückengesundheit. Veranstaltet wird er vom Bundesverband deutscher Rückenschulen e. V. und der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. (1) Auch der Hersteller von Medizinprodukten medi plant an diesem Tag Aktionen für seine Mitarbeiter, wie bewegte Pausen und einen Vortrag zum Thema „Gesund am Arbeitsplatz". Das Ziel: Aufklären und rückengerechtes Verhalten nachhaltig im Alltag verankern. Im Interview gibt Physiotherapeut und Ergonomie-Berater Frank Schulte hilfreiche Tipps für gesundes Arbeiten und mehr Wohlbefinden im Allgemeinen.

Herr Schulte, statistisch gesehen leidet in Deutschland jeder Dritte öfter oder ständig an Rückenschmerzen. (2) Hat sich das Ihrer Erfahrung nach durch Corona verschlimmert?
Haltungsschäden können die Arbeitsleistung, aber auch das Privatleben massiv einschränken. Eine gute ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist daher empfehlenswert, um Bewegungsabläufe zu optimieren und Verspannungen zu vermeiden. Ein dynamischer Bürostuhl und ein höhenverstellbarer Schreibtisch stellen die wichtigsten Grundvoraussetzungen eines ergonomischen Arbeitsplatzes dar. © www.medi.de„Durchaus! Seit der Corona-Pandemie arbeiten mehr Menschen als je zuvor von zu Hause aus – oftmals ohne geeignetes Mobiliar, beispielsweise am Küchen- oder Couchtisch. Auch der Bewegungsradius ist eingeschränkter: viele kleinere Wege wie der Gang ins Büro, zum Drucker oder zu den Arbeitskollegen in andere Abteilungen entfallen. Ausreichend Bewegung kommt meist zu kurz. Die Folgen können Verspannungen und Schmerzen im Nacken und Rücken sein."

Was können Mitarbeiter aktiv zur Vorbeugung beitragen?
„Zweierlei ist im Arbeitsalltag entscheidend: Erstens die Haltung im Sitzen häufig dynamisch verändern und zwischen Sitzen, Stehen und Bewegen variieren. Diese dynamischen Haltungswechsel trainieren die Rückenmuskulatur auf natürliche Weise, fördern die Durchblutung der Muskulatur und sorgen für eine bessere Versorgung der Bandscheiben mit Nährstoffen. Beispielsweise können Mitarbeiter Telefonate im Stehen absolvieren oder im Zimmer umhergehen. Je öfter die Sitzposition geändert wird, desto gesünder ist dies für den gesamten Bewegungsapparat. Beim Sitzen unbedingt darauf achten, aufrecht zu sitzen und einen Rundrücken zu vermeiden. Zweitens immer wieder Bewegungspausen einlegen, sich dehnen, Ausfallschritte machen oder kurze Spaziergänge. Bewegung ist das A und O. Dies hilft auch, Stress abzubauen, Energie zu tanken und den Kopf freizubekommen – um danach wieder entspannter und konzentrierter an die Arbeit gehen zu können, egal ob im Büro oder Homeoffice."

Nach wie vielen Stunden empfehlen Sie eine Pause?
„Das ist individuell verschieden und richtet sich nach dem Grad der Anstrengung. Bei einseitiger Belastung, wie ständiger Bildschirmarbeit, sind kurze Pausen wichtiger als bei vielfältigen Aufgaben mit unterschiedlichen Anforderungen. Aus meiner Erfahrung ist es sinnvoll, alle zwei Stunden eine kurze Pause à fünf Minuten einzulegen. Bei sich wiederholenden Aufgaben, wie sie in der Produktion oder Logistik vorkommen, sollten individuelle Ausgleichsübungen integriert werden. Das sind Übungen in die entgegengesetzte Richtung der sonst einseitigen Belastung. Auch Schulungen zu richtiger Hebe- und Tragetechnik können bei vielen Berufen sinnvoll sein."

Welche Sportarten sind besonders rückenfreundlich beziehungsweise stärken den Rücken explizit?
Für eine aktive Therapie und mehr Lebensqualität: die Spinomed Rückenorthese von medi. Nach osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen und bei Rundrücken mit chronischem Rückenschmerz stärkt die Anwendung der Spinomed Rückenorthese die Rumpfmuskulatur. © www.medi.de„Generell hilft Sport, um Beschwerden vorzubeugen oder sie zumindest zu reduzieren – doch nicht alle Disziplinen und nicht jede Art, sie zu betreiben, sind gleichermaßen gut für den Rücken. Meinen Patienten empfehle ich besonders Schwimmen, Radfahren, Nordic Walken oder Reiten. Für Patienten, die bereits an Rückenproblemen leiden, ist Tanzen eine gute Möglichkeit, um trotz Beschwerden aktiv zu bleiben. Tanzen schult die Körperwahrnehmung und sorgt für eine aufrechtere Haltung, höhere Beweglichkeit und bessere Koordination. Belastender für den Rücken und deshalb nur bedingt geeignet sind Sportarten mit ruckartigen Bewegungen wie Tennis, Ski Alpin oder Golf. Am wichtigsten ist es allerdings, Spaß bei der Bewegung zu haben – nur dann bleibt man langfristig auch dabei." 

Gibt es weitere Möglichkeiten, um den Rücken zu entlasten?
„Schmerzt der Rücken durch Fehlbelastungen oder Verspannungen, sind auch Orthesen, wie die Lumbamed plus von medi, eine sinnvolle Ergänzung: Sie können helfen, Muskelverspannungen abzubauen und Schmerzen zu lindern. Zusätzlich tragen Orthesen dazu bei, die Wirbelsäule zu stabilisieren, in dem sie neben der passiven Stabilisierung auch einen aktivierenden Muskelreiz setzen können, und die Mobilität des Patienten durch die Schmerzlinderung zu verbessern."

Sie hatten anfangs erwähnt, ungeeignetes Mobiliar trage häufig zu Rückenbeschwerden bei – wie sollte ein optimal eingerichteter Arbeitsplatz aussehen, um Schmerzen einzudämmen und produktiveres Arbeiten zu ermöglichen?
„Ein ergonomischer Arbeitsplatz sollte so gestaltet sein, dass das Mobiliar, die Technik und die Umgebungsbedingungen wie Beleuchtung oder Raumklima die Mitarbeiter vor gesundheitlichen Schäden bewahren – im gewerblichen wie kaufmännischen Bereich. Dem Bürostuhl kommt dabei die größte Bedeutung zu. Der optimale Stuhl muss individuell anpassbar sein, den natürlichen Verlauf der Wirbelsäule abstützen und vor Fehlhaltungen schützen. Des Weiteren ist ein höhenverstellbarer Tisch wichtig, der häufige Haltungswechsel ermöglicht und Fehlhaltungen verhindert, indem er sich ideal an die Körpergröße anpassen lässt – und Arbeiten im Stehen ermöglicht. medi hat hier bereits gute Standards. Im Bereich der Produktion empfehle ich besonders angebotene Arbeitshilfen zu nutzen wie höhenverstellbare Wendebretter, Stehmatten, Steh- oder Hebehilfen." 

Spielt die Anordnung der Arbeitsmittel am Tisch auch eine Rolle?
„Absolut! Die Arbeitsfläche muss groß genug sein, sodass Bildschirm, Tastatur, Maus oder sonstige Utensilien flexibel aufgestellt werden können. Häufig genutzte Arbeitsmittel sollten möglichst zentral im Blickfeld liegen beziehungsweise zum Greifen nah sein. Zudem sollte der Bildschirm so stehen, dass er sich direkt im Blickfeld des Mitarbeiters befindet und er sich nicht ständig drehen oder verrenken muss. Außerdem sollte der Bildschirm nach hinten geneigt sein, um einen entspannteren Blick auf die Bildschirmoberfläche zu gewährleisten."

Welche weiteren Angebote runden das Thema körperliche sowie mentale Gesundheit bei modernen Unternehmen ab?
Stundenlange Computerarbeit kann den Rücken merklich belasten. Regelmäßiges Training hilft zur Vorbeugung und kann Rückenbeschwerden lindern. Im PDF sind Kräftigungs- und Dehnungsübungen zu finden, die jeder flexibel zu Hause absolvieren kann. © www.medi.de„Arbeitgeber können mit folgenden Maßnahmen entscheidend zur körperlichen und psychischen Gesundheit ihrer Mitarbeiter beitragen: gesundes, abwechslungsreiches Kantinenessen und Angebote zur Stressbewältigung und sportlichen Betätigung. Beispielsweise haben bei medi alle Mitarbeiter die Möglichkeit, regelmäßig das hauseigene Sportstudio in Anspruch zu nehmen. Die Angebote sind zeitlich meist so gelegt, dass auch Mitarbeiter im Schichtbetrieb dies wahrnehmen können. Ich selbst bin einmal pro Woche vor Ort und helfe bei akuten Beschwerden in den Bereichen manuelle Therapie, Mobilisation, funktionelle Übungen und Faszien-Therapie. Es wird in Unternehmen allgemein viel getan, um die Gesundheit von Mitarbeitern zu erhalten und zu fördern – und so auch Anreize für potenzielle neue Mitarbeiter zu schaffen."

Lieber Herr Schulte, herzlichen Dank für die hilfreichen Tipps zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz!

Informationsbroschüren zur Rückengesundheit sind beim medi Verbraucherservice, Telefon 0921 912-750, verbraucherservice@medi.de erhältlich.

Quellen:
2.Statistiken zu Rückenschmerzen | Statista (Letzter Zugriff: 24.02.2023)

Zweckbestimmungen:
Lumbamed® plus ist eine Orthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit Rückenpelotte. 
Spinomed® ist eine Orthese zur aktiven Entlastung und Korrektur der Lendenwirbelsäule / Brustwirbelsäule in Sagittalebene.

Surftipps

medi ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten am Standort Bayreuth rund 1.800 Mitarbeiter (weltweit rund 3.000) einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und darüber hinaus ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung, orthopädische Einlagen und digitale Gesundheitslösungen. Zudem fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute gilt medi als einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel und liefert mit einem Netzwerk aus Distributoren sowie eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com
 
Kontakt: medi GmbH & Co. KG, Janine Lenhart | j.lenhart@medi.de | www.medi.de/newsroom

Lifestyle | Gesundheit & Wellness, 15.03.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Der Purpose-Match als Game Changer

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig