Jede einzelne Handlung hinterlässt eine Spur

Alcantara veröffentlicht seinen 13. Nachhaltigkeits-Jahresbericht und revolutioniert mit neuer Produktlinie

  • 13. zertifizierter jährlicher Nachhaltigkeitsbericht als ein Akt zertifizierter Transparenz
  • 13 Jahre in Folge Zertifizierung der Klimaneutralität durch den TÜV SÜD, eine anerkannte unabhängige internationale Zertifizierungsstelle.
  • 50 zertifizierte und nachgewiesene Kompensationsprojekte, die in den ärmsten Gebieten der Welt soziale und ökologische Vorteile bringen.
  • Einführung einer neuen Produktlinie aus zertifiziertem Post-Consumer-Recycling-Polyester, das nach dem Recycled Claim Standard (RCS) zertifiziert ist.
Alcantara lanciert eine revolutionäre neue Produktlinie in gewohnt hoher Qualität mit einem noch nachhaltigeren Hintergrund. Das Unternehmen stellt die neue Linie im Rahmen der Veröffentlichung des 13. Nachhaltigkeitsberichts vor.

Im Einklang mit den ausgearbeiteten Plänen für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft konzentriert sich Alcantara auf neue Produktversionen, die mit einem immer höheren Anteil an biobasierten und recycelten Polymeren hergestellt werden. Die neu vorgestellte Version von Alcantara besteht zu 68 % aus recyceltem Polyester, offiziell zertifiziert durch den Recycled Claim Standard (RCS) der ICEA, der die Herkunft und Verwendung von recycelten Materialien nachweist. Recycelte Polymere werden durch die Wiederverwertung von Abfällen gewonnen, wodurch verhindert wird, dass der Kunststoff auf Mülldeponien landet, verbrannt oder ins Meer eingeleitet wird. So erhalten biologisch nicht abbaubare Materialien ein zweites Leben. Ziel ist es, ihre Verwendung schrittweise zu erhöhen und gleichzeitig den Verbrauch von Polymeren aus fossilen Brennstoffen zu verringern.

Die neue Produktlinie wurde zahlreichen Kunden vorgestellt und stieß auf großes Interesse, so dass eine Reihe von Entwicklungsprojekten in der Automobilindustrie bereits eingeleitet sind. 

© AlcantaraDer neu veröffentlichte Alcantara-Nachhaltigkeitsbericht, der nun schon im 13. Jahr erscheint, wird auf freiwilliger Basis verfasst. Er ist ein Dokument von grundlegender Bedeutung und zugleich ein unverzichtbarer Teil des Engagements für die Mitarbeiter, Lieferanten und Geschäftspartner. Er ist ein Akt zertifizierter Transparenz und gleichzeitig ein anerkanntes Instrument zur Eigenevaluierung, in dem alle Initiativen offengelegt werden, die Alcantara unternommen hat und welche Pläne das Unternehmen für die Zukunft hat.  
 
Der Bericht, dessen Umschlag in diesem Jahr mit dieser speziellen Version des Alcantara-Materials gestaltet wurde, präsentiert alle Initiativen des Unternehmens mit einem faktenbasierten Ansatz, der jeden seiner Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zertifiziert, während er ein Höchstmaß an Transparenz anstrebt.
 
In der Tat war Alcantara das erste italienische Industrieunternehmen und eines der wenigen weltweit, das seit 2009 den vom TÜV SÜD zertifizierten Status der CO2-Neutralität erlangt hat. Mit dem "Cradle-to-Grave"-Ansatz, der die Maßnahmen von Alcantara zur Bekämpfung des Klimawandels definiert und zusammenfasst, misst das Unternehmen alle CO2-Emissionen in jeder Phase des Lebenszyklus eines Produkts - von den Rohstoffen über den Produktionsprozess bis hin zur Nutzung und dem Ende seiner Lebensdauer - und ergreift Maßnahmen zu deren Reduzierung und zum Ausgleich der verbleibenden Emissionen.

Die zertifizierten und geprüften Ausgleichsprojekte, an denen sich Alcantara beteiligt, um seine Restemissionen auszugleichen, zielen alle darauf ab, die Nutzung erneuerbarer Energieressourcen auszuweiten und soziale und ökologische Verbesserungen herbeizuführen, indem sie die sozialen Bedingungen in den ärmsten und am stärksten benachteiligten Gebieten der Welt verbessern und gleichzeitig Treibhausgasemissionen vermeiden oder beseitigen. Insbesondere in den vergangenen 13 Jahren hat Alcantara insgesamt 50 Projekte (z. B. Wasserkraft, Photovoltaik, Windkraft, Biomasse) in mehr als 20 verschiedenen Ländern (z. B. Indien, Uganda, Türkei, Ghana) unterstützt.

Für das Geschäftsjahr 2022 beliefen sich die kompensierten Emissionen auf 42.461 Tonnen CO2, während das Unternehmen dank der Kraft-Wärme-Kopplungs- und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlagen die Emission von 15.272 Tonnen CO2 vermeiden konnte.

Außerdem werden 49 % der Abfälle der Wiederverwertung zugeführt und 419.000 m3 Brauchwasser im Werk zurückgenommen. 

Beispiel von Alcantara in der Automobilindustrie. © Alcantara"Wir möchten betonen, dass Nachhaltigkeit das dringlichste Thema unserer Zeit ist. Deshalb stellt sie einen Grundwert dar, der tief in unserer Unternehmenskultur verwurzelt und ein wichtiger Wachstumsmotor für die Entwicklung unserer Geschäftsstrategie ist. Nachhaltigkeit ist ein Auftrag, der auf globaler Ebene umgesetzt werden sollte: Es gibt keinen anderen Weg", erklärt Andrea Boragno, Vorsitzender und CEO von Alcantara S.p.A., im Brief des Vorsitzenden an die Stakeholder im Nachhaltigkeitsbericht 2022. 

Eine Zusammenfassung des Berichts kann auf Deutsch hier eingesehen werden.
Die einzelnen Kapitel können in ausführlicher Form auf Englisch bei den grünen Zwischenebenen mit Klick auf den Download-Button heruntergeladen werden. 

Alcantara wurde 1972 gegründet und ist mit seiner Produktion ein Beispiel für italienische Hochwertigkeit und Qualität. Alcantara®, eine eingetragene Marke der Alcantara S.p.A. und das Ergebnis einer einzigartigen, geschützten Technologie, ist ein höchst innovatives Material, das eine unvergleichliche haptische, ästhetische und funktionale Leistung gewährleistet. Die außergewöhnliche Vielseitigkeit des Materials hat dazu geführt, dass renommierte Marken Alcantara für ihre Produkte in den Bereichen Mode und Accessoires, Fahrzeugbau, Innenausstattung und Möblierung sowie Unterhaltungselektronik wählen. Diese Eigenschaften und das konstante und zertifizierte Engagement für Nachhaltigkeit machen Alcantara zu einer wahren Ikone des zeitgenössischen Lebensstils: der Lebensstil all derer, die das Leben in vollen Zügen genießen wollen und zugleich die Umwelt respektieren. Im Jahr 2009 erhielt Alcantara die Zertifizierung für Kohlenstoffneutralität, ein Ergebnis der Messung, Reduzierung und Kompensation der CO2-Emissionen aus der Produktion. Um die Fortschritte in diesem Bereich zu kommunizieren, erstellt Alcantara jährlich einen von BDO zertifizierten Nachhaltigkeitsbericht, der auf der Website des Unternehmens zu finden ist. Der Hauptsitz von Alcantara befindet sich in Mailand, während die Produktionsstätte und das Forschungszentrum in Nera Montoro (Terni), im Herzen Umbriens, angesiedelt sind.
 
Kontakt: mb. pr & communications, Madeleine Becker | alcantara@mb-pr.de | www.alcantara.com

*Der tatsächliche Gehalt an teilweise biobasiertem Polyester und/oder recyceltem Polyester ist in den technischen Spezifikationen der einzelnen Produkte angegeben und wird durch interne Nachweise belegt. 


Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 01.11.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Künstliche Intelligenz oder natürliche Dummheit?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2023 mit dem Schwerpunkt: Künstliche Intelligenz

  • Pflanzliche Ernährung
  • Multi-Akteurs-Netzwerke
  • Freude, schöner Götterfunken
  • Stromspeicher
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
10
JUN
2023
WOCHE DES WASSERSTOFFS 2023 (WDW)
Wasserstoff-Events in ganz Deutschland
deutschlandweit, 10.-18.06.
12
JUN
2023
DIGISUSTAIN – Digitalization through Sustainability
B2B Conferences & Exhibition
60327 Frankfurt am Main
12
SEP
2023
Nachhaltigkeits-Symposium
Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Bauwirtschaft
10249 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

Warum ist KI so gefährlich?
Für Christoph Quarch ist Künstliche Intelligenz strukturell lebensfeindlich.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

PURINA unterstützt Forschung zur Rolle von Meeresalgen in der Regenerativen Landwirtschaft

Zukunftsfähiges Bauen mit Glas

Sonne Sonne Sonne

Firmen-Engagement im Deutschland summt!-Pflanzwettbewerb

DIGISUSTAIN - WE NEED CHANGE | Konferenzen und Ausstellung zu Nachhaltigkeit durch Digitalisierung

Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2023

Alcantara bestätigt seinen beständigen Kurs und Engagement gegen die Umweltverschmutzung durch Plastik

Viel Zuspruch und neue Partner: HEATEXPO ebnet Weg für die nachhaltige Wärmeversorgung - Dortmund, 21. bis 23. November 2023

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)