BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Hygienepapierinnovation:

Waschraumspezialist BlackSatino revolutioniert mit GreenGrow den Markt

Europas Marktführer in der Herstellung von Hygienepapieren aus Recyclingfasern WEPA launcht unter der Marke BlackSatino die Hygienepapierinnovation GreenGrow - auf Basis der Rohstoffinnovation Miscanthus, eine der nachhaltigsten Frischfasern der Welt.  

Landwirt Filip Baecke während eines Vortrags im Miscanthus-Feld © WEPADas europäische Familienunternehmen WEPA geht in der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsstrategie einen weiteren großen Schritt: Mit BlackSatino GreenGrow launcht WEPA ein innovatives und nachhaltiges Hygienepapierprodukt, das nach jahrelanger Forschungsarbeit und mittels eigens entwickelter Technologien hergestellt wird.  

Regional, schnell nachwachsend und umweltschonend 
Andreas Krengel, CEO Business Unit Professional und Vorstandsmitglied der WEPA Gruppe © WEPA
Im Vergleich zu anderen holzbasierten Frischfasern besitzt Miscanthus den kleinsten ökologischen Fußabdruck und stellt damit vor allem eine nachhaltige Alternative zu diesen Fasern dar. Der nachwachsende Rohstoff kann jährlich geerntet werden, kommt ohne Düngung und Bewässerung aus und hat somit sehr niedrige Anforderungen für ein gutes Wachstum. Der Boden wird nicht ausgelaugt, stattdessen verbessert Miscanthus die Bodenstruktur. Seit Jahren forscht WEPA mit alternativen Rohstoffen, die mit der Idee von Nachhaltigkeit und Regionalität übereinstimmen. Im nahe gelegenen Westdorpe in den Niederlanden konnte bereits erfolgreich mit lokalen Partnern Miscanthus angebaut werden. Die Produktion und Weiterverarbeitung des Rohstoffes befinden sich derzeit am WEPA Professional Standort in Swalmen (NL) und werden perspektivisch ebenfalls in Deutschland stattfinden. Zur Herstellung von BlackSatino GreenGrow wird die nachhaltige Miscanthus-Zellulosefaser mit Recyclingfaserströmen aus Altpapier kombiniert, so fügt sie sich in das Konzept der Kreislaufwirtschaft von WEPA ein.  

Andreas Krengel, CEO Business Unit Professional und Vorstandsmitglied der WEPA Gruppe: „Der Rohstoff Miscanthus passt perfekt in die Faserstrategie der WEPA. Abgeleitet aus unserer Nachhaltigkeitsstrategie haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis 2030 den Anteil von recycelten Fasern oder alternativen Frischfasern in unserem Rohstoffportfolio auf 60 Prozent zu erhöhen und hierdurch unseren ökologischen Fußabdruck um 25 Prozent zu reduzieren." 

Dank innovativer Herstellungsverfahren kann ein nachhaltiges Hygienepapier hergestellt werden, das einen hohen Weichheitsgrad und Komfort besitzt. Da auf die Faserbleiche verzichtet werden kann, ist die Farbigkeit des Papiers naturbelassen, was auf ein außergewöhnliches Herstellungsverfahren hinweist. 

Offizieller Launch – ein Rohstoff zum Anfassen 
Im Rahmen eines exklusiven Launchevents wurde am 19. Oktober 2022 die innovative Hygienepapierlösung BlackSatino GreenGrow internationalen Kunden aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Frankreich sowie Vertretern der Presse präsentiert. Die Veranstaltung fand in Westdorpe in den Niederlanden statt, direkt an den Miscanthus-Feldern von Landwirt und Gründer von Cradle Crops, Filip Baecke. Den Gästen wurde das Produkt, mit Vorträgen zum Hintergrund des neuen Rohstoffes und zur Forschung und Entwicklung, nähergebracht. Zudem war es ihnen möglich die Miscanthus-Felder gemeinsam mit dem Landwirt zu begehen und den Rohstoff mit allen Sinnen wahrzunehmen.   

Eric van Hoof, Prozessingenieur von WEPA, der das Projekt von Beginn an begleitet und verantwortlich für die technische Umsetzung ist, ergänzt: „Die Entwicklung beanspruchte mehr als zehn Jahre, weil man einen Prozess ins Leben rufen wollte, der die Verwendung der gesamten Pflanze vorsieht. Doch die jahrelange Forschung hat sich gelohnt. Wir haben eine zu 100 Prozent nachhaltige Lösung geschaffen, die es in dieser Form noch nicht in der Hygienepapierherstellung gegeben hat." 

Über WEPA
Die WEPA Gruppe ist ein zukunftsorientiertes europäisches Familienunternehmen, das auf die Herstellung und den Vertrieb nachhaltiger Hygienepapiere spezialisiert ist. WEPA bietet nachhaltige und innovative Hygienelösungen, die ein sicheres Hygienegefühl leisten und täglich zum Wohlbefinden von Millionen von Menschen beitragen. Mit 4 000 Mitarbeitenden produziert die WEPA Gruppe an 13 Standorten in Europa Hygieneprodukte wie Toilettenpapier, Handtuchpapier, Taschentücher und Servietten. WEPA gehört zu den drei größten europäischen Herstellern und ist Marktführer in der Herstellung von Hygienepapieren aus Recyclingfasern. Der Jahresumsatz liegt bei rund 1,3 Mrd. Euro. Im Consumer Geschäftsbereich ist WEPA der Spezialist für die Handelsmarken der europäischen Einzelhändler. Der Geschäftsbereich Professional mit den Marken BlackSatino und Satino by WEPA steht für nachhaltige und professionelle Hygienelösungen, die zum Beispiel in öffentlichen Waschräumen, der Industrie, in Büros oder im Gesundheitswesen zum Einsatz kommen. Hauptsitz der WEPA Gruppe ist das nordrhein-westfälische Arnsberg. 

Kontakt: schoesslers GmbH, Linda Amamra | wepa@schoesslers.com | www.wepa.deblacksatino.eu

Umwelt | Ressourcen, 25.10.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
25
FEB
2023
ARCHE NOAH Saatgutfestival
Vielfalt säen – Freude ernten!
A-1120 Wien
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Haben wir in Katar unsere Werte verraten?
Christoph Quarch sieht hier die Politik in der Bringschuld und nicht den Fußball - und empfiehlt den sieben europäischen Fußballverbänden, die FIFA sofort nach der WM zu verlassen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

„The Netherlands are calling“

Gold für KAISER+KRAFT

toom begrüßt Unterstützung des BMEL zur Torfreduktion

Klimaneutrale Handschuhe, entwickelt in Tirol

ESG-Ratings:

Warum Sie Windows 11 von it-nerd24 kaufen sollten

Krieg zerstört zu viel

Zum Valentinstag: Heiße Geschenke von Feuerwear für die Liebsten

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig