BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Jahresbilanz: Quentic europaweit auf Wachstumskurs

Der Software as a Service Anbieter Quentic blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück.

Das Unternehmen konnte gut 100 Neukunden aus ganz Europa gewinnen, wichtige Meilensteine in der Produktentwicklung umsetzen und seine Marktpositionierung als führender Anbieter für Softwarelösungen im Bereich HSEQ- (Health, Safety und Environment) und ESG-Management (Environment, Social, Governance) festigen. Mit Blick auf die Zukunft schärft das Unternehmen seine Positionierung und Anstrengungen im Bereich Nachhaltigkeit und trat dem United Nations Global Compact bei.

Die Coronakrise als Chance zur Digitalisierung
Markus Becker, CEO von Quentic © QuenticKnapp 100 Unternehmen vom Mittelstand bis zum Großkonzern aus ganz Europa haben das vergangene Jahr genutzt, um ihr Arbeitssicherheits-, Umwelt-, Nachhaltigkeits-, und Qualitätsmanagement mit Quentics modularer Softwarelösung zu stärken. 

In Deutschland gehören jetzt u.a. die Dussmann Stiftung & Co. KGaA, die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, die Bosch Rexroth AG und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) zur Quentic Community. International begrüßt Quentic zum Beispiel die Nordex Group in den nordeuropäischen Märkten, die französische SATEBA Group und den Lebensmittelhersteller Princes Industrie Alimentari in Italien. 

Die Entwicklung außerhalb unseres Heimatmarktes Deutschland macht uns besonders stolz", sagt Mark Knill, Chief Sales Officer bei Quentic. „Mehr als ein Drittel unserer Neukunden konnten wir im letzten Jahr außerhalb von Deutschland für Quentic begeistern. Das zeigt, dass Quentic seine Internationalisierungsstrategie erfolgreich umsetzt. Auf diesen Erfolg wollen wir weiter aufbauen.", verrät Knill.  

Fokus auf Internationalisierung in der Produktentwicklung
Mark Knill, Chief Sales Officer bei Quentic © QuenticUm auf die Bedürfnisse mittelgroßer bis großer Unternehmen einzugehen, die regional oder auch länderübergreifend arbeiten, baut Quentic auf eine modulare Software-Lösung, die internationale Standards abbildet und dabei trotzdem flexibel bleibt. So wird zum Beispiel seit Einführung 2021 das neue Modul für Ereignisse & Beobachtungen spürbar international nachgefragt und zeigt seither, wie Incident Management alle relevanten HSEQ-Bereiche zusammenführt. Neben Unfällen und unsicheren Situationen können Quentic User über das neue Modul auch Qualitätsmängel, Umwelt- oder Sachschäden melden und auswerten – ein enormer Beitrag die Sichtbarkeit, Akzeptanz und schließlich Sicherheit im Unternehmen auf einfache Art und Weise zu steigern. Auch benutzerdefinierte Ereignisse lassen sich konfigurieren. Die Erfassung und Nachverfolgung von Corona-Infektionen ist hier ein ebenso wichtiger Anwendungsfall, wie auch die Umsetzung von modernen Sicherheitsansätzen durch die Integration von positiven Beobachtungen für ein integriertes HSEQ-Management mit Quentic.

Individuelle Anpassungsmöglichkeiten für landes-, industrie- oder unternehmensspezifische Use Cases bringen auch die letzten Updates für Internationales Gefahrstoffmanagement mit. Flexibel konfigurierbare Lagerklassen und Prüfregeln zur Gefahrstoff-Zusammenlagerung befähigen nun die Kunden in ganz Europa, ihr Gefahrstoffmanagement nach internationalen Standards wie der SEVESO-III-Richtlinie und auch lokalen Vorgaben digital und rechtssicher umzusetzen.

Führender Anbieter mit gelebtem Fokus auf Nachhaltigkeit 
Dass Quentic zukunftsweisende und kundenorientierte Produkte und Dienstleistungen anbietet, erkennen nicht nur Anwenderinnen und Anwender an. Auch das unabhängige Marktforschungsunternehmen Verdantix bestätigte dies im Jahr 2021 erneut. In seiner globalen Benchmark-Studie "Green Quadrant EHS Software 2021" benannte Verdantix Quentic als einen der führenden Anbieter von Softwarelösungen für Arbeitssicherheit und Umweltmanagement. Das Analystenhaus legt auch einen immer stärkeren Fokus auf Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Environment, Social und Governance - ESG). In der Softwarestudie wurden Quentics Stärken im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement bereits hervorgehoben. „Der wachsende Einfluss der ESG-Kriterien ist nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für uns ein starkes Argument vordergründig in diese Bereiche zu investieren", sagt Markus Becker, CEO von Quentic. „Unsere Softwarelösungen sollen hier höchsten Ansprüchen gerecht werden. Doch auch Quentic als Unternehmen möchte als Vorbild mit Verantwortung für nachhaltiges Wirtschafen einstehen", betont Becker. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr nicht nur seine Positionierung im Bereich ESG gestärkt, sondern sich auch mit dem Beitritt zum United Nations Global Compact zu einer verantwortungsbewussten Unternehmensführung gemäß den zehn UNGC-Prinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) verpflichtet.
 
Über Quentic
Quentic ist einer der führenden Lösungsanbieter von Software as a Service (SaaS) für HSEQ- und ESG-Management. Die Quentic Plattform umfasst zehn individuell kombinierbare Fachmodule und bietet somit beste Voraussetzungen für ein effizientes Management in den Bereichen Arbeitssicherheit, Risks & Audits, Ereignisse & Beobachtungen, Gefahrstoffe, Control of Work, Legal Compliance, Online-Unterweisungen, Prozesse, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit. Ergänzt werden sie durch die Quentic App für mobiles Reporting und durch leistungsstarke Analysemöglichkeiten, sowie übersichtliche und tagesaktuelle Dashboards zu HSEQ-Kenndaten in Quentic Analytics. Über 900 Kunden haben ihre individuelle und leistungsstarke HSEQ-Management-Plattform mit den Quentic Software-Lösungen zusammengestellt und stärken so die nachhaltigkeitsbezogenen Verantwortungsbereiche Environment, Social und Governance (ESG) ihrer Organisation. Die integrative Software ist geeignet, komplette Managementsysteme gemäß ISO 14001, ISO 50001 und ISO 45001 zu unterstützen. 
 
Das Unternehmen Quentic hat seinen Hauptsitz in Berlin, und beschäftigt mehr als 250 Mitarbeitende. Niederlassungen befinden sich in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Finnland, Schweden, Dänemark, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Italien. 

Kontakt: Quentic GmbH, Juliane Röhner | Juliane.Roehner@quentic.com | www.quentic.de

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 05.04.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

Hochwasser-Vorsorge mithilfe von Geodaten
Sämtliche Daten sind in einem System gespeichert und verfügbar.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

DFGE und MINT:

#GREENTEAM – die Nachhaltigkeitsinitiative der team energie

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • TourCert gGmbH