BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

one for the planet e.V. - mit einem Euro pro Monat Klima- und Umweltprojekte unterstützen

Niederschwellige Unterstützungsmöglichkeiten auch für Unternehmen und Mitarbeitende

one for the planet e.V. hat sich 2020 als gemeinnütziger Verein etabliert um Klima- und Umweltschutzprojekte zu ermöglichen. Mit einem Euro pro Monat können Unterstützer*innen dabei aktiv werden. Gemeinsam wählen sie aus, welche Projekte das gesammelte Geld erhalten. Der Verein bietet dieses Modell auch Unternehmen an und sorgt auf diese Weise zusätzlich für eine Sensibilisierung für Klimaschutz unter den Mitarbeitenden der teilnehmenden Firmen. Bei einem Wettbewerb im Rahmen des Interreg Central Europe Projekts "CE-RESPONSIBLE" wurde das Social Start-up als eines von 10 Unternehmen mit innovativen Ideen zur Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen (Corporates) ausgewählt.

© one for the planet e.V.Gemeinsam für den Klima- und Umweltschutz
Der gemeinnützige Verein one for the planet e.V. wurde Anfang 2020 gegründet und setzt sich gemeinsam mit vielen weiteren Menschen für Klima- und Umweltschutz ein. Dabei verfolgt der Verein einen ebenso einfachen wie effektiven Ansatz: Jede und jeder kann mit nur einem Euro im Monat mitmachen. Das gesammelte Geld fließt zu 100% in Klima- und Umweltschutzprojekte.

Mit einem Euro pro Monat können Unterstützer*innen aktiv werden. © one for the planet e.V.Welche Projekte gefördert werden, entscheiden die mittlerweile über 1.800 Unterstützer*innen digital und demokratisch. Jeden Monat werden dazu drei verschiedene Klima- und Umweltschutzprojekte zur Abstimmung vorgestellt und einem gemeinsamen Voting unterzogen. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält anschließend das gesammelte Geld, um das geplante Vorhaben umzusetzen und damit die Welt ein Stück besser zu machen. Auf diese Weise wurden bereits über 20 nachhaltige Projekte ermöglicht. 

Celin Sommer, Vorstandsvorsitzende von one for the planet e.V.: "Wir haben one for the planet ins Leben gerufen, weil es unglaublich schwierig ist, als einzelne Person etwas gegen den Klimawandel ausrichten zu können. Mit unserem Verein haben wir eine Möglichkeit geschaffen, dass sich viele Menschen gemeinsam für eine bessere Welt und Zukunft für alle einsetzen können.”  

Unternehmen und ihre Mitarbeitenden können ebenfalls helfen
Auch Unternehmen, die sich für Klima- und Umweltschutz einsetzen möchten, sind als Supporter*innen von one for the planet e.V. ebenfalls willkommen. Wie bei Privatpersonen kommt hier die "1+1-Unterstützung" zum Einsatz, wobei die Firmen hier 2 Euro pro Monat für sich selbst und ihre Mitarbeiter*innen spenden. Ein Euro fließt zu 100% in Klima- und Umweltschutzprojekte, der andere wird für den weiteren Aufbau des noch jungen Vereins verwendet.

Durch die Kooperation mit Unternehmen möchte one for the planet e.V erreichen, dass sich mehr Menschen - in diesem Fall die Angestellten - mit dem Thema Klima- und Umweltschutz auseinandersetzen. Die Mitarbeitenden können sich untereinander austauschen, werden für nachhaltige Themen sensibilisiert und können selbst im Rahmen der Abstimmungen partizipieren. 

Die Unternehmen selbst profitieren dadurch, dass sie sich für das wichtige Thema Klima- und Umweltschutz einsetzen. Die Beschäftigten der Unternehmen profitieren dadurch, dass sie selbst daran teilhaben können und Monat für Monat ein positives Gefühl erhalten und spannende Umweltschutzprojekte kennenlernen.

"Wir haben von mehreren Unternehmen, die uns unterstützen, dazu sehr positive Rückmeldungen erhalten. Die Mitarbeitenden haben sehr viel Freude an dieser Unterstützungsform.”, so Celin Sommer. "Dabei haben wir von Ökostromanbieter, über Entsorgungsunternehmen, Immobilienprojektentwickler bis hin zu Werbungs- und Beratungsagenturen schon einige verschiedene Branchen dabei. Und wir freuen uns über jede weitere Unterstützung - egal aus welcher Branche.”

Details zum Spenden-Programm für Unternehmen von one for the planet finden sich hier: onefortheplanet.de/unternehmen 

Kontakt: one for the planet e.V., Celin Sommer | celin.sommer@onefortheplanet.de | onefortheplanet.de

Über one for the planet e.V.
Wir haben unseren gemeinnützigen Verein one for the planet e.V. Anfang 2020 gegründet. Seit dem 27. März 2020 sind wir aktiv und konnten seitdem schon über 1.800 Unterstützer*innen finden und haben bereits mehr als 20 nachhaltige Projekte ermöglicht.

Hinter one for the planet stehen Menschen, die etwas verändern wollen. Wir kennen das Gefühl der Machtlosigkeit als einzelner Mensch im Kampf gegen den Klimawandel. Darum haben wir uns zusammengeschlossen und wollen zusammen mit dir und noch mehr Menschen richtig viel bewegen.

Über CE RESPONSIBLE
Im Rahmen des Interreg Central Europe Projekts CE RESPONSIBLE haben es sich 11 Partner aus 9 EU-Ländern zur Aufgabe gemacht, soziale Unternehmer*innen zu unterstützen und sie mit etablierten Unternehmer*innen aus anderen Branchen zusammenzubringen. Das Projektkonsortium besteht aus Partner*innen aus Deutschland, Italien, Kroatien, Österreich, Polen, der Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik und Ungarn. In Deutschland kümmert sich ikosom im Rahmen des Projekts um die Umsetzung diverser Aktivitäten. 

Auf der Plattform  www.Net4SocialImpact.eu finden Sozialunternehmer*innen und verantwortungsvolle For-Profit Unternehmer*innen eine Datenbank mit wertvollen Ressourcen zu unterschiedlichen Themen, u.a. zu Finanzierungsmöglichkeiten, Mentoring-Angeboten, Weiterbildungsservices, Vernetzungsmöglichkeiten oder hilfreichen Tools. Ziel der Plattform ist es, unterschiedliche Unternehmen und Projekte miteinander zu vernetzen und eine Community rund um Impact-Themen aufzubauen.

Gesellschaft | Social Business, 22.03.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Werden wir künftig (noch) länger arbeiten müssen?
Christoph Quarch fragt sich, warum so viele Menschen Arbeit nur noch als etwas erleben, das sie möglichst schnell hinter sich lassen müssen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Gold für KAISER+KRAFT

toom begrüßt Unterstützung des BMEL zur Torfreduktion

Klimaneutrale Hanschuhe, entwickelt in Tirol

ESG-Ratings:

Warum Sie Windows 11 von it-nerd24 kaufen sollten

Krieg zerstört zu viel

Zum Valentinstag: Heiße Geschenke von Feuerwear für die Liebsten

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen