Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

Seit dem Bericht des Club of Rome ist bekannt, dass die Grenzen des Wachstums erreicht sind. Doch selbst nach diversen Klimakonferenzen, nach Bildern von Bränden, schmelzenden Gletschern, Wirbelstürmen und Überschwemmungen ist die Bereitschaft zu wirklicher Veränderung noch immer gering. Temporäre Ereignisse werden verdrängt, schleichende Veränderungen ignoriert. Meistens sind die Einschläge ja noch weit entfernt. Wirbelstürme – nicht bei uns. Hungersnöte – Gott sei Dank nicht in Europa. Plastikverschmutzung – unsere Müllabfuhr funktioniert doch perfekt. Überschwemmung… betretenes Schweigen und Diskussion um Verantwortlichkeiten. Und jetzt auch noch ein sinnloser Krieg mit großem Leid und gewaltigen Zerstörungen.

Auch Trinkwasserknappheit, ein schleichendes Phänomen, einhergehend mit sinkender Wasserqualität, ist noch nicht auf dem Radar der Öffentlichkeit. Caroline Breidenbach will das ändern. Mit Storytelling und packenden Bildern. Denn sie glaubt, dass Informationen zu wenig berühren. Wir brauchen Bilder – Bilder, die UNS betreffen. Und so zeigt sie, wie die Krisen auf der Welt vielleicht bald bei uns aussehen könnten. Kampf ums Wasser – jetzt noch in Südamerika, vielleicht bald in Brandenburg und Berlin? Sie zeigt einen multimedialen Blick in die Zukunft ungezügelter Ökonomisierung von Ressourcen. Sie rüttelt auf, um schon heute rechtzeitig gegenzusteuern. Mehr dazu im forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022, das soeben erschienen ist.

Widerstand, Gewalt, Aufstand
Die aktuelle Ausgabe des Magazins soll Ursachen beleuchten, Missstände hinterfragen. Was sind die wirklichen Hintergründe von Kriegsgefahren? Wie hängen Zoonosen, Massentierhaltung, Armut und Wildtierhandel zusammen? Oder woher kommt ein schwaches Immunsystem? Liegt es vielleicht an der Anreicherung von Plastik in unseren Körpern, Gigatonnen von Gummipartikeln von Reifenabrieb, Stickoxiden und Feinstaub? Liegt es an Chemikaliencocktails in Nahrung, Kleidung, Möbeln, Gebäuden, Medikamenten? Liegt es an einem zu viel von allem?

Krisen machen nicht an Grenzen halt!
Sie gehen uns alle an und genau deswegen ist es die Aufgabe von allen, über Ursachen nachzudenken und entsprechend zu handeln. Der Kommentar von Rainer Peraus über bequeme Sackgassen soll dazu ebenso anregen wie der Beitrag von Sahra Wagenknecht über die schier unglaubliche Finanz- und Machtfülle internationaler Konzerne und Investmentgesellschaften. 

Wie geht Veränderung?
Die Redaktion stellt sich auch in dieser Ausgabe den grundlegenden Fragen zur Veränderung: Reagieren wir nur auf Druck, gesetzliche Vorschriften und Sanktionen oder sind wir auch in der Lage, uns aus Einsicht zu verändern? forum zeigt Vorreiter in Sachen Klimaschutz, Lieferketten sowie Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit. Sie beweisen, dass sozial-ökonomisch-ökologisches Handeln mehr ist als nur graue Theorie.

Weil junge Menschen die Leader*innen und Entscheider*innen von morgen sind, präsentiert das Magazin in der Serie der wegweisenden Studiengänge und Hochschulen dieses Mal die Frankfurt University of Applied Sciences und in B.A.U.M. Insights geht es um den Business Case „Nachhaltige Beschaffung" in Unternehmen.

Weitere Beiträge im neuen forum „Energiewende" sind:

  • KI – Künstliche Intelligenz für den Energiebedarf der Zukunft
  • Fahrplan für die Energiewende Durch Innovation eine nachhaltige Zukunft sichern
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Die Finanzmacht im Schatten Der Machtaufstieg von BlackRock
  • Wenn Finanzkonzerne in Heime investieren Gewinnmaximierung oder gute Pflege?
  • Gemeinsam für die Völkerverständigung Der Intercultural Innovation Award
  • Kooperation Das neue Paradigma für Wirtschaft und Gesellschaft
  • Klimawandel als Generationenfrage Zeit für den Dialog mit jungen Menschen
  • Klimaneutral Bauen Gesund und preiswert wohnen

Dies und vieles mehr finden Sie in forum Nachhaltig Wirtschaften. Das inspirierende Magazin mit 132 Seiten ist seit 10. März in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich und kann in der Printversion oder als PDF-Magazin direkt beim Verlag zum Preis von EUR 7,50 bestellt werden. 


Über das Wirtschaftsmagazin forum Nachhaltig Wirtschaften
forum Nachhaltig Wirtschaften erscheint im ALTOP-Verlag und berichtet vierteljährlich über neue Entwicklungen, Trends und Erfolgsbeispiele zu gesellschaftlicher und unternehmerischer Verantwortung. 

Unter www.forum-csr.net finden sich ergänzende Inhalte sowie aktuelle Nachrichten und Termine. Zögern Sie nicht, weitere Informationen, individuelle Pressetexte und ein Rezensionsexemplar anzufordern. 

Gerne suchen wir auch den Austausch mit Kollegen in den Medien und stehen jederzeit für Interviews und Streitgespräche sowie die Moderation von Veranstaltungen und die Erstellung von (gemeinsamen) Sonderheften zur Verfügung.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen Lösungen für die Zukunft vorzustellen. Bitte beachten Sie auch unsere Informationen im Serviceportal www.eco-world.de 


forum Ausgaben, 11.03.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Sport & Freizeit, Reisen

Retten die Fan-Proteste das Spiel?
Christoph Quarch sieht im Fußball einen letzten Zufluchtsort des Menschlichen in einer ökonomisierten und technisierten Welt.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Winkel, Ecken, Schrägen:

Green Solar GmbH: Ein Kärntner Pionier der Nachhaltigkeit im Energiebereich mit Plug & Play Lösungen

Einmalige Chance für Europas Maschinenbau

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Alpha IC veröffentlicht erste Gemeinwohlbilanz

Wir sind dabei! Kampagne #Zusammenland – Vielfalt macht uns stark

Woher der Staat sein Geld bekommt

Neue Metastudie „Erdgas-Phase-out in Deutschland: Perspektiven und Pfade aktueller Klimaneutralitätsszenarien“

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH