Dorint Hotels & Resorts entscheiden sich für Nachhaltigkeitssiegel von CERTIFIED

Externe Zertifizierung für nachhaltige Innovationen

Die Kölner Hotelgesellschaft verfolgt konsequent die Implementierung nachhaltiger Produkte und eine Umstellung auf verantwortungsvolle Materialien und Nahrungsmittel. Geschäftsführer Jörg T. Böckeler, verantwortlich für 60 Häuser der Marken Essential by Dorint, Dorint Hotels & Resorts und Hommage Luxury Hotel Collection, erklärt, warum das Thema jetzt besonders im Fokus steht. 

Warum lassen Sie sich mit Ihren Hotels zertifizieren, sie könnten doch auch nur Maßnahmen definieren und umsetzen?
Zu nachhaltigen Innovationen bei Dorint gehört unter anderem der Einkauf bei lokalen Familienbäckern und regionalen Metzgern. © cocoparisienne, pixabay„Wir wollen unsere Ziele und Maßnahmen transparent darlegen und die Verpflichtungen, die daraus erwachsen auch nachvollziehbar machen. Wir wollen dabei auch den Druck, den eine externe Zertifizierung mit sich bringt. Wir dokumentieren damit gegenüber allen Stakeholdern, dass es uns ernst ist und wir kein „Greenwashing" betreiben."

Warum haben Sie sich für Certified als Prüfinstitut entschieden?
„Bei der Auswahl eines Zertifizierungssystems ist es wichtig, dass die Kriterien klar dokumentiert sind und vor Ort unabhängig geprüft wird. Wir wollten kein Gefälligkeitszertifikat, sondern den Branchenstandard und das ist bei Certified gegeben. Wir haben natürlich verschiedenste Anbieter geprüft und verglichen, schließlich wollten wir ja eine langjährige kontinuierliche Partnerschaft und da muss man schon sehr genau überlegen, mit wem man das eingeht. Die Kriterien die an ein Certified Green Hotel gelegt werden decken sich gut mit den Zielen der Sustainable Hospitality Alliance, in der wir Mitglied sind, und sind deshalb für unser Unternehmen sehr passend. Wir haben auch viele Key Accounts, die uns gezielt darauf hingewiesen haben, dass sie Certified Green Hotels bevorzugt buchen, weil das ihren eigenen Nachhaltigkeitsbestrebungen entspricht."

Bei einer Hotelkette wie Dorint – inwieweit können denn die Häuser individuelle Maßnahmen ergreifen, wie frei sind sie in ihrer Kreativität und bekommen sie Möglichkeiten, sich regional mit „guten" Produkten zu versorgen?
„Natürlich arbeiten wir im Einkauf mit zentralen Vorgaben, aber schon seit Jahren haben wir einen immer weiter steigenden Prozentsatz definiert, den die Hotels vor Ort individuell einkaufen können. Die Versorgung mit regionalen Produkten ist unseren Gästen sehr wichtig und wir sind stolz darauf, dies in unseren Häusern bieten zu können. 
 
Auch haben wir ganz bewusst Raum gelassen, in dem die Mitarbeiter vor Ort Initiative zeigen können. Nachhaltigkeit ist ja kein Thema, dass nur von oben verordnet wird, sondern ein Thema bei dem sich viele unserer Mitarbeiter gern engagieren."

Hier einige Beispiele nachhaltiger Innovationen bei Dorint: Bettwäsche und Uniformen sollen auf Bio-Baumwolle umgestellt werden, Verwendung umweltfreundlicher Wasch- und Reinigungsmittel, Marmelade wird selbst gekocht, Brot und Backwaren werden von lokalen Familienbäckern bezogen, Einkauf von Wurstaufschnitt bei regionalen Metzgern! Dazu gibt es eine eigene Stiftung, die „Neighbours by Dorint" unterstützt soziale Projekte rund um die Hotelstandorte, zuletzt die Flutopfer im Ahrtal.


Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 01.12.2021
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung - Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität? erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

„Die Wissenschaft denkt nicht!“
Christoph Quarch plädiert dafür, in der Pandemie auf die Wissenschaft zu setzen, aber auch den Diskurs darüber zu führen, was diese antreibt.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Signifikante Zeit-, Kosten- und Arbeitseinsparungen im E-Bus-Flottenmanagement

Feuerwear-Umhängetaschen mit nachhaltigem Design - auch zum Valentinstag

Führen mit Gefühl

Weltweiter Aufruf zur Solidarität

CxO Sustainability Survey 2022:

Der Wald bleibt auch 2022 Zufluchtsort Nummer Eins

Carglass® für nachhaltigen Fuhrpark zertifiziert

TÜV SÜD und RecycleMe entwickeln Standard für Recyclingfähigkeit von Verpackungen

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften