FA-Konferenzen Baukongress 2024

Nachhaltigkeitsrat zu Koalitionsvertrag

Gute Grundlage, um die Transformation hin zu Klimaneutralität und Digitalisierung zu schaffen

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) begrüßt, dass die Ampel-Parteien in dem gestern vorlegten Koalitionsvertrag viele der großen Nachhaltigkeits-Herausforderungen aufgreifen. Für das zentral wichtige Ziel der Klimaneutralität werden in dem Vertrag konkrete Wege aufgezeigt, mit einem deutlichen und beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien im Zentrum. Aber auch zum Schutz der Biodiversität, zum Ausbau des zirkulären Wirtschaftens und des Sustainable Finance-Standortes Deutschland, zur Digitalisierung von Staat und Wirtschaft, zur Förderung von Innovationen, zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren, zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts und der Bürger*innen-Beteiligung sowie zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse im ganzen Land werden in der Koalitionsvereinbarung konkrete Maßnahmenbündel angekündigt. Wir begrüßen, dass die Bundesregierung auch ihre internationale Verantwortung wahrnimmt und zu den Zusagen Deutschlands zur Entwicklungsfinanzierung (0,7 % des BIP) steht.

Der Koalitionsvertrag bietet eine gute Grundlage, um die Transformation hin zu Klimaneutralität und Digitalisierung zu schaffen © geralt, pixabayDer Nachhaltigkeitsrat bietet eine gute Grundlage, um die Transformation hin zu Klimaneutralität und Digitalisierung zu schaffen © geralt, pixabay
Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und das Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit der Bundesregierung sollen in diesem Sinne weiterentwickelt werden.

"Die Ampel hat die Zeichen der Zeit erkannt", kommentiert der Ratsvorsitzende Dr. Werner Schnappauf. "Das von der Koalition vorgelegte 'Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit' darf aber nicht nur ein Parteienbündnis bleiben. Auch Gesellschaft und Wirtschaft müssen in den Pakt einbezogen werden, um gesellschaftliche Mitwirkung und wirtschaftliche Innovationsdynamik in den Transformationsprozess einzubinden."

Der Koalitionsvertrag bietet eine gute Grundlage für den notwendigen Aufbruch in ein "Jahrzehnt des Handelns und der Umsetzung". Der Nachhaltigkeitsrat wird entsprechend seinem Mandat die Bundesregierung bei der Umsetzung der Transformationsschritte beratend begleiten - auch in den Themenfeldern, in denen aus Sicht des Rates weitergehende Veränderungen notwendig sind, u.a. in der Landwirtschafts- und Ernährungspolitik. Der RNE wird durch konkrete Dialogangebote wie dem "Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit" auch das Mitmachen der gesellschaftlichen Kräfte unterstützen. Zudem wird sich der Rat auch an den weiteren Diskussionen zur Modernisierung von Regierung und Verwaltung beteiligen. Der RNE ist davon überzeugt, dass es einer Kultur der Kooperation zur ressortübergreifenden Umsetzung der gemeinsam vereinbarten Ziele bedarf, mit einer effektiven Steuerung und Koordinierung durch das Kanzleramt.

Bei allen seinen Aktivitäten wird der Rat konsequent die Bedeutung des sozialen Zusammenhalts und des bürgerschaftlichen Engagements aufzeigen, insbesondere in den anstehenden Veränderungsprozessen. Ebenso wird der Rat systematisch die Folgen des Klimawandels und der notwendigen Transformationen auch für die Länder des globalen Südens adressieren und dafür Handlungsoptionen aufzeigen.

Besonders wichtig ist dem Rat, dass die Perspektive der jungen Generation im Zentrum der Zukunftsdebatten steht. Deswegen begrüßen wird das Vorhaben, das Wahlalter auf deutscher und europäischer Ebene auf 16 Jahre abzusenken.

Aktuelle Empfehlungen des RNE im Vorfeld der Bundestagswahlen bzw. der Regierungsbildung:
Kontakt: Rat für Nachhaltige Entwicklung | info@nachhaltigkeitsrat.de | www.nachhaltigkeitsrat.de

Gesellschaft | Politik, 28.11.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
13
JUN
2024
ACHEMA 2024 - Freitickets für forum-Leser!
Weltforum und Internationale Leitmesse der Prozessindustrie
60327 Frankfurt am Main, 10.-14.06.2024
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

QUADRA energy stellt innovativen Service zur Direktvermarktung von Solarstrom vor

Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2024

Und jetzt legen wir noch eins drauf!

Familienunternehmen eröffnet »Bronner Haus & Dr. Bronner's Museum« in Laupheim

Klaus Töpfer – das grüne Gewissen Deutschlands

Fachkräftenachwuchs: Porsche zeichnet MINT-Talente aus

Neuerscheinung: EINE WELT-Album Vol. 5 ab sofort verfügbar

Neue praxisorientierte Fortbildung zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)