Windschutzscheibe:

Reparatur statt Austausch – die nachhaltigere Lösung!

Es ist schnell passiert und es reicht schon ein winziger Stein aus, der zum Beispiel von einem vorausfahrenden Fahrzeug auf die Windschutzscheibe geschleudert wird. Schon ist durch die Wucht des Aufpralls ein nicht unerheblicher Schaden möglich. Es kommt auch häufiger vor, dass der kleine Krater, der durch den starken Aufprall entsteht, nicht sofort zu erkennen ist. Es gibt natürlich auch noch andere Ursachen, wie beispielsweise Vandalismus, Unfälle oder auch ein spontaner Glasbruch, die für einen Schaden an der Windschutzscheibe sorgen.

© Geraldoswald62, pixabay.comEin Steinschlagschaden in der Frontscheibe ist dann nicht einfach nur ein optischer Makel. Er kann die notwendige Sicht (besonders nachts und mit Gegenlicht) besonders beeinträchtigen oder sich sogar zu einem Riss entwickeln. Weil eine Scheibe sehr Temperaturschwankungen, Erschütterungen sowie vielen weiteren Einflüssen ausgesetzt ist, ist es möglich, dass sich dieser Schaden immer weiter ausdehnt. Und ehe man sich versieht, kann sich dann ein Riss über die komplette Scheibe ziehen. Der TÜV achtet deswegen bei der Hauptuntersuchung auch auf die kleinen Schäden. Dann ist es so, dass Leasingfahrzeuge häufig nicht mit einem unreparierten Steinschlagschaden zurückgenommen werden. Wenn es um den Verkauf des PKWs geht, wird sich ein Steinschlagschaden immer wertmindernd auswirken. Man findet also schnell gute Gründe dafür, den Schaden beheben zu lassen.

Welche Optionen hat man bei einem Schaden an der Windschutzscheibe?
Man könnte ja direkt sagen, dass man die beschädigte Scheibe gegen eine ganz neue austauschen lassen möchte, damit alles in Ordnung kommt. Aber das ohne triftigen Grund zu machen, wäre natürlich nicht sonderlich umweltschonend. Dazu kommt, dass auch gar nicht immer ein Komplettaustausch nötig ist.

Grundsätzlich sagt man nämlich, dass alles, was sich nicht im Sichtfeld (da gilt eine Fläche von der Größe eines DIN-A4-Blattes direkt vor dem Fahrer) des Fahrers befindet, mindestens zehn Zentimeter vom Rand entfernt liegt sowie kleiner als fünf Millimeter ist, kann man reparieren. Dazu darf nur die Außenseite der Scheibe und nicht die Zwischenfolie oder die Innenscheibe beschädigt sein. Auch sollten Wasser und/oder Schmutz noch nicht in die Scheibe eingedrungen sein. Am besten, man überdeckt die Stelle mit einem Aufkleber oder einer Folie. In vielen Fällen ist also eine Reparatur möglich, was dann natürlich eher im Sinne der Schonung von Ressourcen ist.

Orte für die Reparatur
Voraussetzung ist, dass eine Kfz-Werkstatt auch mit so einer Reparatur absolut vertraut ist. Denn nur bei einer sachgerechten Arbeit ist die Schadenstelle fast nicht mehr zu erkennen und die Scheibe hat dazu nahezu ihre ursprüngliche Festigkeit wieder. Eine schnelle Windschutzscheiben-Reparatur sowie natürlich auch professionell ausgeführt, können Autoglas-Fachbetriebe, wie beispielsweise TB Autoglas, in der Regel anbieten, so lange sich der zu reparierende Schaden in einem gewissen Rahmen bewegt.

Wann wäre ein Austausch der Scheibe nötig?
Der Austausch einer Scheibe wäre dann zu empfehlen, wenn sich die beschädigte Stelle im Sichtfeld des Fahrers befindet und die Länge des Risses oder der Risse mehr als 2,5 cm betragen. Ein Austausch wird ebenso dann stattfinden, wenn der Schaden sich auf der Heckscheibe oder den Seitenscheiben befindet. Dann ist es einfach wichtig und auch sinnvoll. Ein Austausch der Scheibe sowie auch eine Reparatur macht zum Beispiel die Autoglaserei Koepcke.

Wer kommt für die Kosten auf?
Normalerweise werden bei einer Reparatur durch einen Fachbetrieb die Kosten bei Teil- oder Vollkaskoversicherten von der Versicherung übernommen. Das hat dann keinen Einfluss auf den Schadenfreiheits-Rabatt und die Selbstbeteiligung entfällt. Wenn es um einen Scheibenaustausch geht, trägt der Versicherte die Kosten nur in Höhe der Selbstbeteiligung. Wenn die Reparatur oder der Austausch direkt mit einem Selbstzahler abgerechnet werden soll, ist sehr oft bei einem Austausch der Scheibe die Höhe der Kosten von dem Fahrzeugmodell abhängig und der Technik, die sich in der Scheibe befindet.

Eine Reparatur ist schnell durchgeführt
Mit Hilfe eines Spezialharzes kann die beschädigte Stelle in der Windschutzscheibe wieder aufgefüllt und dank dieses Verfahrens so der Schaden schnell behoben werden. Oft ist die Wartezeit so kurz, dass man sie mit einer Zeitung und einem Kaffee überbrücken kann.

Die beschädigte Stelle wird zunächst gesäubert und winzige Splitter werden entfernt. Mit Unterdruck wird das Spezialharz in die Einschlagstelle gedrückt. UV Licht trocknet das Spezialharz und im Anschluss wird die Stelle gereinigt sowie poliert. So wird die Stabilität der Windschutzscheibe wiederhergestellt.

Fazit: Reparieren ist gut für die Umwelt und spart Geld
Wenn klar ist, dass eine Windschutzscheibe repariert werden kann, wird das auch die optimale Lösung sein, mit der man zusätzlich die Umwelt schont und bares Geld spart. Denn für eine Reparatur werden Ressourcen eingespart, die sonst für die Produktion einer neuen Windschutzscheibe nötig wären.

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 14.11.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Branchen & Verbände

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?
Christoph Quarch hält es für einen Skandal, dass jeder Controller in einer Klinik mehr verdient als eine Krankenpflegerin.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abgeordnete fordern Homöopathie-Reform als "klares Bekenntnis zu Medizin und Wissenschaft"

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Französischer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomindustrie

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

Asahi Kasei produziert nachhaltiges Acrylnitril – Biopropylen als Grundstoff

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene